CEP Runningshirt – Das Shirt aus der Spraydose

von Florian Boehme am 14. Juli 2015

Seit Anfang des Jahres werden bei diversen Marathons die Schrittmacher nicht nur mit den altbekannten und bewährten Kompressionssocken ausgestattet, nein, das Pacemaker-Team wird zudem auch mit den neuen  Runningshirts ausgestattet.

Das Active Design Run Tec Tee, welches vom Künstler Carlos Larente aka Kid Crow designed wurde, bietet im Gegensatz zu üblichen Produkten aus dem Hause CEP keinerlei Kompression. Es ist somit kein eng anliegendes Shirt sondern ein übliches Funktionshirt. Der Stoff mag hier etwas “dicker” sein als bei üblichen Funktionsshirts.

Dennoch kann das Shirt gerade auch im Sommer bei vermehrter Schweiß- und Mineralienausschüttung ohne Brustwarzenpflaster direkt auf der Haut getragen werden. Scheuerstellen sollte es hier keine geben.

Tipp für die heißen Tage: 

Dennoch empfehle ich im Sommer gerade bei Vielschwitzern die Achseln, Oberschenkelinnenseite, die Gelenkinnenseiten sowie die Brust unterhalb des Pulsgurtes mit etwas Vaseline zu schmieren, damit hier keine Aufschürfungen entstehen, die man spätestens unter der kühlen Dusche spürt.

Optisch, durch das Graffiti-Design, ist es natürlich ein Hingucker. Weg vom uni-farbenen Shirt, hin zum auffälligen Rotton gepaart mit Kleksen und Linien aus der Spraydose.Ein Shirt für Leute die gerne mal etwas anders tragen möchten als schlichtes rot, grün etc.

Beschmierte Züge am Bahnhof, Graffitis an den Wänden leer stehender Fabriken oder auch als Kontrastprogramm beim Urlaub am See – das CEP Shirt passt entweder zum Hintergrund oder sticht aus der Menge heraus.

Optisch passt das Shirt perfekt zum Salomon X-Scream 3D, wie man auch oben auf den Fotos unschwer erkennen kann. 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: