[1 Jun, 2014] Rhein-Ruhr Marathon Duisburg

Dieses Thema im Forum "Laufevents & Laufveranstaltungen" wurde erstellt von Martyprivat, 3 März 2014.

Rhein-Ruhr Marathon Duisburg
Erstellungsdatum: 1 Jun, 2014 09:00
Enddatum: 1 Jun, 2014 15:00
Zeitzone: Europe/Amsterdam +02:00 CEST

Ort:
Duisburg
Kruppstraße
Duisburg 47055

Erstellt von: Martyprivat

Bestätigte Teilnehmer: 1
Du kannst das Anmelde-System für dieses Event nicht nutzen...

Dieses Event hat schon begonnen oder wurde beendet. Eine Teilnahme ist daher nicht mehr möglich.
Teilnahme: "Ja": 1
  1. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Ist immer wieder ein Highlight.
    Obwohl es nicht mein 1. war, die letzten Meter Gänsehaut
    Denke bzw. ich weiß das es für Sven wesentlich emotionaler war.
    Den 1. Marathon gefinished , dazu mit dem Töchterchen auf dem Arm, das war echt Mega.
    Ich glaube er hatte am Ende auch irgendwas in die Augen bekommen, da war was ;) irgendwas :D


    Hat einfach irre Spaß gemacht.
    Hab richtig Bock mal einen Marathon als offizieller ZuB -Läufer zu machen.




    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    ricmic, Udo, kvn apstdt und 4 anderen gefällt das.
  2. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Glückwunsch Euch allen! Wow! (y)
     
    ricmic, Udo, sunshine79w und 2 anderen gefällt das.
  3. Torsten H.

    Torsten H. run.de Promi

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2,254

    Ja der erste ist wahrscheinlich was ganz besonderes und dann noch mit der Tochter auf dem Arm!
    Je mehr ich davon lese umso größer steigt die Lust auch mal einen Marathon zu laufen allerdings wird dass bei mir nichts mit der Tochter auf dem Arm,sie ist mittlerweile in einem Alter um die letzten Meter mit ins Ziel zu laufen-oder vielleicht muß sie mich hin schleifen weil nichts mehr geht...;)
     
    ricmic, Udo, sunshine79w und 2 anderen gefällt das.
  4. Sven

    Sven run.de Promi

    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1,418
    Vor uns ist wohl einer ins Ziel gelaufen, der hatte an jeder Hand eine Tochter. Geht also auch. Und ich habe nichts ins Auge bekommen. Habe nur gelacht bis mir die Tränen kamen und vielleicht waren es auch ein bißchen die Schmerzen.
     
    ricmic, Udo, sunshine79w und 2 anderen gefällt das.
  5. Sven

    Sven run.de Promi

    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1,418
    Übrigens für alle die Ihren ersten noch vor sich haben. Man kann tatsächlich auch zu viel trinken, lasst vor allem die Finger von allem mit Kohlensäure. Mir war ab Km 25 teilweise richtig schlecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juni 2014
    Kirsten, ricmic, Udo und 3 anderen gefällt das.
  6. kvn apstdt

    kvn apstdt run.de Promi

    Beiträge:
    1,395
    Zustimmungen:
    4,583
    Geht mir auch so :) ;-)
     
    PropellerRun, ricmic, Udo und 2 anderen gefällt das.
  7. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099

    Es ist zumidest nicht mehr undenkbar und in wager Planung. ...so Richtung nächstem Jahr. ;).

    @Sven, Kohlensäure und zuviel geht bei mir auch bei kürzeren Distanz gar nicht.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
    Torsten H., ricmic, Udo und 2 anderen gefällt das.
  8. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    :p
     
    sunshine79w und ricmic gefällt das.
  9. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Kann ich nur unterschreiben. Letztes Jahr konnte ich zwischen 20 und 30km nichts trinken, weil ich zu viel hatte. Kohlensäure geht bei mir nur bedingt, was ich gar nicht kann, sind Isogetränke. Da wird mir entweder übelst schlecht, oder ich bekomme Bauchschmerzen (und trotzdem "vergreife" ich mich immer wieder, besonders wenn ein Helfer mir den Becher direkt unter die Nase hält).
     
    ricmic, sunshine79w und Martyprivat gefällt das.
  10. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,384
    Zustimmungen:
    5,062
    Bei mir kommt das ganz auf die Umstände an. Bei 25 Gad und Sonne brauche ich bereits nach 10 km etwas, im Frühjahr habe ich bei 34 km und 15°C gar nichts benötigt. Ist also immer ne Sache, wie es die Umstände gerade erfordern. Bei Wettkämpfen greife ich auch nur dann zu, wenn es notwendig wird. Denn aus dem Becher während des Laufens trinken geht bei mir gar nicht. Ich müsste stehen bleiben und das wiederum mache ich nur, wenn es nicht anders geht.

    Zudem trinke ich Getränke mit Kohlensäure während des Laufes überhaupt nicht, sondern klares Wasser. Das Kohlensäure während Bewegungen expandiert halte ich für völlig normal. Das dies mir nicht gut tut, ist für mich dann ne fast logische Folge. Schonkost ist unterwegs angesagt, sie soll den Zweck erfüllen.
     
    ricmic, sunshine79w und Martyprivat gefällt das.