[11 Aug, 2018] 100 Meilen von Berlin - Der Mauerweglauf 2018

Dieses Thema im Forum "Laufevents & Laufveranstaltungen" wurde erstellt von Göran, 9 November 2017.

100 Meilen von Berlin - Der Mauerweglauf 2018
Erstellungsdatum: 11 Aug, 2018 06:00
Enddatum: 12 Aug, 2018 12:00
Zeitzone: Europe/Amsterdam +02:00 CEST

Ort:
Berlin
Cantianstraße 24
Berlin 10437

Erstellt von: Göran

Bestätigte Teilnehmer: 1
Du kannst das Anmelde-System für dieses Event nicht nutzen...

Du hast keine Rechte, um diese Seite zu sehen oder diese Aktion ausführen zu können.
Teilnahme: "Ja": 1
  1. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,556
    Zustimmungen:
    5,352
    Seit 2011 erinnert der Mauerweglauf an die Opfer der früheren Grenze, die Deutschland zwischen 1961 und 1989 teilte. Gelaufen wird dabei auf dem ehemaligen Grenzstreifen, das sind etwas mehr als 161 Kilometer rund um das westliche Berlin. Schirmherr der 100MeilenBerlin ist der frühere DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann.

    Es gibt wohl kaum einen anderen Ultramarathon mit so engem Bezug zur jüngeren deutschen Geschichte. Denn gelaufen wird entlang der früheren Grenze, 100 Meilen rund um das westliche Berlin. Wo früher eine Mauer stand, sind jetzt Hunderte Läuferinnen und Läufer aus aller Welt unterwegs. Ein sportliches Zeichen der Erinnerung an die Teilung Berlins und ihre Opfer zwischen 1961 und 1989. Auch trägt die Finisher-Medaille in jedem Jahr das Konterfei eines Menschen, der bei dem Versuch, Stacheldraht und Beton zu überwinden, ums Leben kam.

    http://100meilen.de/
     
  2. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,556
    Zustimmungen:
    5,352
    In der Nacht um 0:00 startete die Anmeldeprozedur für den Mauerweglauf 2018. Gemeinsam mit meiner Laufpartnerin hatte ich die Absicht, die 100 Meilen in einem Zweier-Team zu laufen. Dabei läuft der erste Starter vom Jahnsportpark bis zum Schloss Sacrow (ca. 91 km) und der zweite dann den Rest von ca. 71 km. Natürlich kommt wiedermal alles anders, als man denkt. Pünktlich um 0.00 Uhr ging die Anmeldung online und die 20 Zweierstaffeln waren um 0:01 Uhr (!!!) ausverkauft. Ich konnte es kaum glauben. Was nun? Also fix (ohne weiteres Nachdenken) die Registrierung für den Einzelstart getätigt und siehe da, die Bestätigung flatterte rein. Das heisst im Klartext, ich habe mich mal eben für die 100 Meilen im August 2018 in Berlin angemeldet. Das wurde mir erst später richtig klar. Ohje, ohje, was habe ich da nur getan. Danach habe ich zwar nochmal eine Meldung für die Zweierstaffel gestartet. Da kam dann die Bestätigung, dass ich mit meiner Partnerin auf Warteposition 7 stehe. Nun ich gehe derzeit davon aus, dass von 20 Zweierstaffeln keine sieben absagen oder zurücktreten. Vielleicht stocken sie ja aber auch noch auf? Wer weiss. Stand jetzt bin ich als Einzelstarter nächstes Jahr gemeldet. Puuuuuh, was für ein Ziel. :whistle:

    Die Kapazitätsgrenze wurde übrigens bereits gegen 6.30 Uhr erreicht. Seitdem gelangt jede Anmeldung nur noch auf eine Warteliste.
    https://timing.sportident.com/meldung/startmeldung.php?wkid=20180812673026
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 November 2017
    Morgensonne gefällt das.
  3. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    1,101
    Na dann viel Spaß beim Training:)
    edit: Diesmal muss ich mich endlich mal an die Strecke stellen, geht ja nur ein paar 100m entfernt von unserem Haus vorbei;-)
     
    Göran gefällt das.
  4. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,556
    Zustimmungen:
    5,352
    Ohja. Nur zu gern. Je nachdem wann ich da vorbeikomme mache ich da einen Extrastop.

    Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
     
    Morgensonne gefällt das.
  5. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    1,101
    Kaffee? Tee? Kekse?

    Mannomann, 160 km... und ich bin immer noch am Grübeln, ob ich mich eines Tages an 42,195 traue;-)
     
  6. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,556
    Zustimmungen:
    5,352
    ... wenn ich es bis dahin schaffe ... heute bin ich da positiv gestimmt, schauen wir mal. Um ehrlich zu sein, kann ich Dir das noch gar nicht sagen. Zunächstmal wird das sicherlich spät abends. Aber nagele mich da nicht drauf fest. Gedanken über die Zeiteinteilungen mache ich mir heute noch nicht. Und was ich dann wirklich haben will kann ich auch noch nicht sagen. Was auf jeden Fall für den Kopf wichtig ist, einen Anlaufpunkt zu haben. Ich denke schon das hilft ungemein bei diesen Distanzen. Alles weitere dann irgendwann bis zum Start. Davon ab, bis dahin stehen ja noch ganz andere Läufe an, aber dieser hier ist meine Königsdisziplin im nächsten Jahr. :)

    PS: Die Antwort bzgl. Deines Marathons gibst Du Dir in Deinem Satz selbst. Du grübelst. Der Kopf verweigert sich bei solchen Distanzen. Das kennt wohl jeder, der den Marathon noch nicht gelaufen ist. Fakt ist, jeder Starter hat rein gar nichts zu verlieren. Selbst ein DNF ist keine Schande. ;)
     
    Morgensonne gefällt das.
  7. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,556
    Zustimmungen:
    5,352
    Wie wäre es übrigens, wenn Du mich auf Deiner Höhe ein paar Kilometer begleitest? Das würde mir sicherlich auch helfen. Du siehst, mir fällt jetzt schon einiges ein, da kommt bestimmt noch mehr. :whistle:
     
    Morgensonne gefällt das.
  8. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    1,101
    Super Idee:)