Auswirkung Höhenunterschiede auf Genauigkeit Distanzmessung?

Dieses Thema im Forum "Pulsuhren, GPS & Tracking-Software" wurde erstellt von Morgensonne, 2 Dezember 2016.

  1. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    876
    Hallo,

    mich würde mal interessieren, ob Ihr Erfahrungen damit habt, wie sich Höhenunterschiede auf die Genauigkeit der Streckenmessung auswirken.

    Habe eine Garmin Forerunner 110 und jetzt schon bei mehreren Wettkämpfen die Erfahrung gemacht, dass sie mir in hügeligem Gelände weniger Strecke anzeigt als die km-Schilder der Veranstalter, ungefähr 40-50m pro km, auch bei aktivierter Höhenkorrektur-Funktion. Beispiel: eine 11km-Strecke mit ca. 70 positiven HM wurde als 10,45km angezeigt.

    Ist das normal oder gibt's da Unterschiede je nach Modell und Hersteller?

    LG Morgensonne
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dezember 2016
  2. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    688
    Ich wohn hier platt und hab keine Garmin ... deswegen kann ich dazu eigentlich nix sagen.

    Die TomTom ist allerdings kläglich gescheitert, als ich für den Treppenhauslauf trainiert habe... sie kam nach 30min gerenne und unmengen an Stufen (draussen, nicht im haus) auf wenige meter... rechnerisch lag ich aber durchaus im kilometerbereich. Ich hab dann einfach in Stufen trainiert und selbst gezählt :rolleyes:
     
  3. thinksdoa

    thinksdoa Neuer User

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    rechnerisch lag ich aber durchaus im kilometerbereich. Ich hab dann einfach in Stufen trainiert und selbst gezählt :rolleyes:[​IMG]