Beim Marathon betrogen

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von André, 6 Dezember 2013.

  1. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,258
    Ein 43 jähriger Konditor kommt beim Marathon in Singapur nach 2.46 Stunden ins Ziel. Nicht schlecht für einen Wochenendläufer. Doch nun stellt sich raus, der Kollege ist bloß 6 Kilometer gelaufen, den Rest der Strecke hat er abgekürzt.

    Natürlich ist er aber aufgeflogen da er sich bei den Kontrollpunkten nicht gemeldet hatte. Hier bei uns wäre das durch den Chip am Schuh ja kaum möglich.

    Das Motiv: Der Läufer wollte die Bestätigung für eine erfolgreiche Teilnahme am Marathon. :confused:

    Hier der Link zur kompletten Story: Umjubelter Marathonläufer nahm 36-km-Abkürzung

    Sorry, da kann er sich auch bei ebay ne Finisher-Medaille ersteigern. Aber was ist die denn bitte wert, wenn man selbst weiß dass man sie sich nicht verdient hat? Man lügt sich doch selbst in die Tasche.

    Für mich somit der Lauf-Fail des Jahres! (n)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2013
    Neliah, kvn apstdt und Martyprivat gefällt das.
  2. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    :D:D:D:D:D:D:D:D:D

    So ein Idiot!
    Was soll das bringen? Lachnummer.
    Und dann noch in so einer Zeit, ne ne ne
     
    Running_Sandra gefällt das.
  3. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,258
    Die Siegerin des Einstein-Marathons Ende September in Ulm ist gar nicht die Siegerin. Sie hat die 42,195 Kilometer lange Strecke um rund fünf Kilometer verkürzt. Warum? Das wird wohl ein Rätsel bleiben - an der Siegprämie kann es eigentlich nicht liegen. Neue Siegerin ist nun Sybille Böhm.

    https://www.laufen.de/einstein-marathon-siegerin-kuerzte-ab

    Unfassbar! (n)
     
  4. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Ich verstehe nicht, warum man so etwas macht. Letztendlich betrügt man sich nur selbst. Schade nur, dass die echte Gewinnerin so um die Siegerehrung gekommen ist.
     
    Neliah und André gefällt das.
  5. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,258
    Verstehe ich auch nicht. Ich denke mal diejenigen die das machen haben ernsthafte Minderwertigkeitskomplexe und wollen mit aller Gewalt Lob von allen Seite für ihre tollen Leistungen. Diese Leistungen schaffen sie aber nicht, also ist ihnen jedes Mittel Recht um nachzuhelfen. Anders als mit psychisch krank kann ich mir sowas nicht erklären.
     
  6. Menschen sind eben seltsame Tiere... (n)
     
  7. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,098
    Unglaublich und so Unsinnig gerade auch bei den heutigen technischen Überwachungen. Kann ich nicht nachvollziehen warum man so etwas tut.
     
  8. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,258
    Neliah gefällt das.
  9. pinoo

    pinoo Neuer User

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
  10. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    29
    Beim Haspa Marathon Hamburg sollen auch wieder ca.40 Läufer dabei sein.

    Beispiel:
    Da fehlen einige Zeitmatten und der gute alte Mann kommt unter 3:00 Std. ins Ziel.
    Wie dämlich kann man sein.
    Auf dem Zielfoto sieht er noch frischer aus als am Start.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2017