Chronisch verspannte Muskeln

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von TorstenGerbsch, 12 Dezember 2017.

  1. TorstenGerbsch

    TorstenGerbsch Neuer User

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Laufbegeisterte,



    Könnt ihr mir helfen?



    Ich bin 6 Marathons in 6 Jahren gelaufen. Alles war bestens.

    Seit 1 Jahr pausiere ich, weil sich bei der geringsten Belastung meine Muskeln extrem verspannen/ verhärten.

    Es sind immer: Fußmuskeln, Waden, hintere Oberschenkelmuskeln und Gesäßmuskeln.



    Da ich von einer Überlastung ausgegangen bin, habe ich 1 Jahr pausiert. Allerdings ohne Verbesserung. Sobald ich 3 km am Stück jogge, verspannen sich die Muskeln sofort.



    Im Alltag äußert sich das in einem permanenten Gefühl von Sich-ständig-dehnen-müssen und Bloß-nicht-joggen-wollen. Die Mukeln fühlen sich immer wie eine zu fest gespannte Feder an.



    Ausprobiert habe ich schon Folgendes:

    - Physiotherapie

    - Yoga

    - Trainieren der Gegenspieler-Muskeln

    - Bluttest



    ...brachte alles keine Verbesserung.



    Hat jemand einen Tipp, was die Ursache für eine solche Muskelverspannung sein könnte?



    Liebe Grüße

    Torsten
     
  2. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Für derartige Fragen ist ein Forum nicht geeignet.
    Nur ein Arzt kann helfen.

    Meine Vermutung:
    Fibromyalgie Syndrom

    Hat mir jetzt Google angezeigt.

     
  3. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
  4. Kojak

    Kojak User

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Blackroll oder Blackball ist mein erster tipp. oder dehnen.
     
  5. Rahim

    Rahim Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    eine Faszienrolle lockert die Muskeln gut auf :) habe ich auch daheim
     
  6. Kojak

    Kojak User

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    ja die würde ich auch empfehlen in kombination mit dehnen
     
  7. LaufForestLauf

    LaufForestLauf Neuer User

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Streching, streching und streching...... habe ein ähnliches Problem asymetrisch am Oberschenkel.
    Streching, teilweise 8x Täglcih über den tag verteilt. Nach 2 Jahren stellte ich eine wirkung fest, jetzt nach 3-4 Jahren bekomme ich es langsam in den Griff.

    Irgend etwas von den oben genannten probieren hilft nicht, es muß kontinuirliech und regelmäsig sein. Regelmäsig bedeutet dann auch öter am tag, nicht nur öfter in der Woche
     
  8. Fink0b

    Fink0b Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gruß.

    Hört sich nicht sehr angenehm an.
    Kann folgendes empfehlen:

    -Massagen
    -Physiotherapien
    -Dehnübungen
    -Medis

    Aber muss natürlich jeder für sich selber entscheiden.
    Ich habe bei meinen chronischen Schmerzen verschiedene Mittel probiert aber geholfen hatte mir nur das CBD. Letztes Jahr habe ich es mal entdeckt.
    Die Produkte von Endoca -Link entfernt- haben mir qualitativ sehr gut gefallen, zumal gibt es auch eine super große Auswahl.

    CBD kann man für medizinische Zwecke nutzen.
    Falls man sich unsicher ist, kann man sich auch interessante Videos anschauen.
    Habe ich damals auch bei -Link entfernt- gemacht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 September 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden