Das bin ich heute gelaufen

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von Göran, 30 August 2013.

  1. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,614
    Nur eben halten sich einige auch nicht an die Startblockeinteilung.
    Mehrfach, besonders bei der Laufserie Duisburg erlebt, dass sich Leute vorne hinstellen (2/3 Reihe) und nach 500m werden die vom halben Feld überholt.
    Schau Dir mal den Kassel-Marathon an (2 Runden á HM), grauenvoll als Profi-Läufer, da sind gleichzeitig die Handbiker auf der Strecke, und bei der 2ten Runde überholen die schnellen die Leute die Halbmarathoni´s bevor beide in´s Ziel kommen. Rate mal, ob da einer der "langsamen" Platz macht.
    Bei Runden-Läufen "nerven" im übrigen auchh die ganzen "Gruppen-Läufer" (3-4 Leute nebeneinnander).
    Da wird wie beim Punk-Konzer "gepoked", wenn die mich nicht hören (möchten).
    However, solche Leute wird es immer geben, aber sie sollen nicht meckern, wenn man sie mal "anrempelt".

    OnTopic: Erste "Wiedereingliederungswoche" nach 1 1/2 Wochen "Zwangspause":

    Mo: frei
    Di: 8,1km @5:10
    Mi: frei
    Do: 6,6km @5:14
    Fr: frei
    Sa: Stabi´s
    So: 13,3km @5:06

    Nächste Woche kommt dann endlich die erste MRT-Einheit für Köln :D
     
    ck.1one, André, Udo und 2 anderen gefällt das.
  2. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,387
    Zustimmungen:
    5,063
    @metalzwerg

    Das sich nicht alle an die Startblockeinteilung halten ist natürlich ein Problem, ohne Frage. Das meinte ich ja mit Vernunft.

    Das ist doch aber eine Frage der Organisation (war in Kopnehagen übrigens auch so). Wenn ich vorher weiss, dass ich zwei Runde a 21 km laufe, dann werde ich mit Behinderungen rechnen müssen. Wenn zudem die Handbiker auch noch auf der Strecke sind (und das ist sicherlich auch im Vorfeld bekannt), dann nehme ich das als Teilnehmer in Kauf oder melde mich eben gar nicht erst an. Letzteres könnte ich für die zeitorientierten dann eben völlig verstehen.

    Als nächstes nerven die Gruppenläufer, kann ich eben auch nachvollziehen, wenn man auf Zeit aus ist. Dafür sind es aber eben Läufe, wo Amateure, Handbiker, langsame Läufer etc zugelassen sind. Und wenn ich hier im Forum lese, dann werden oft genug gerade die Einsteiger und langsameren Läufer animiert durchaus auch in Gruppen ein solches Event zu absolvieren, eben aus Motivationsgründen.

    Wenn ich jetzt zusammenzähle, nerven die Läufer, die Stöpsel tragen, die Handbiker, die Babyjogger, die Gruppenläufer. Und es wird mit Sicherheit noch die ein oder andere Gruppe geben, die nervt. Ich verstehe nicht, wie man sich von solchen Behinderungen, die in diesem Volkssport nunmal üblich sind, so dermassen nerven lassen kann und dabei den Spass an der Sache vergisst.
     
  3. andrea1377

    andrea1377 run.de Promi

    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1,670
    Heute mal konsequent langsam gelaufen. Ist gar nicht so einfach, obwohl: mein Schnelltempo ist ja für einige hier Schneckenrun ...
    Zurück zum Thema: 12,54 km mit 7:14 Pace in 01:30:52 und mit 140 HF
    Das Ganze bei Regentropfen, die an meine Laufcap tropfen :p
    Euch allen noch einen friedlichen Sonntagabend.
    Gruß
    Andrea
     
    ck.1one, André, Göran und 3 anderen gefällt das.
  4. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,614
    Nur sollte man auch nicht vergessen, dass dieser "Volkssport" nunmal bei "Events" bzw. Wettkämpfen auch gerade von "gekauften" Profi´s lebt.
    Schlussendlich sollte Sport immer von Toleranz geprägt sein, und dazu gehört das man sich an die Regeln hält und schnellere Läufer vorbei lässt.
    Hab es auch schon erlebt, dass Läufer im WK keinen Platz machen, wenn die Führungsgruppe mit dem Fahrradfahrer voraus die anderen darauf Aufmerksam macht.

    Btw: Spass habe Ich noch genug beim laufen :ROFLMAO:
    Das "versaut" mir kein "Ego-Läufer"
     
  5. samol

    samol Aktiver User

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    164
    Das ist nicht euer Ernst. Die Leute die ich hier am liebsten lese verlassen wegen so nem Schwachsinn das Feld?

    Schade
     
    sunshine79w, ck.1one und Göran gefällt das.
  6. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,387
    Zustimmungen:
    5,063
    Sicherlich, nur zähle ich uns alle nicht unter "gekaufte Profis". Und die "gekauften Profis" wissen, wie man sich in verschiedenen Laufsituationen verhält.

    Das ist ja mein Reden. Da ist es doch völlig wurst, ob man in Gruppe läuft, Stöpsel trägt oder grüne Schuhe anhat. Es bedarf keine Regel, es bedarf Vernunft und Toleranz und zwar in alle Richtungen.

    Das man immer mal ein paar Idioten dabei hat kann man sicherlich nicht ausschliessen, aber die Masse ist es doch eigentlich, so meine Erfahrung. Und auch hier liegt das Versperren doch nicht an Kopfhörern oder dem Laufen in der Gruppe.

    Das meine ich doch und genau so soll es auch sein. (y)
     
  7. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Was habt ihr den alle geraucht? o.0 da freut man sich Sonntag Abend nochmal ins Forum zu schauen und dann so ein Kindergarten. Dafür ist die Zeit doch viel zu schade.

    Heute früh bin ich mal wieder 6 km in 6:37 gelaufen. Bin an den Shins aber leicht angeschlagen, da ich 2 mal mit Schuhen laufen musste. Selbst 4 mm Sprengung scheint schon zuviel zu sein. Aber mit den FiveFingers ging es heute wieder einigermaßen. Nach ca. 500 Metern konnte ich dann schmerzfrei laufen.

    Dann Frühstück und anschließend war ich noch 2 Stunden im Gym. Insgesamt also ein sportlicher Sonntag, und die verbrauchten Kalorien habe ich eben bei meiner Mutter mit selbstgemachten Waffeln wieder drauf gefuttert. ;)
     
    Kath, sunshine79w, ck.1one und 3 anderen gefällt das.
  8. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,387
    Zustimmungen:
    5,063
    Bei der Gelegenheit, ich kannte diese Regel nun nicht im Wortlaut, aber hier steht etwas davon das die Unterstützung der Läufer untersagt ist. Es geht also mitnichten um dem Folgen von Anweisungen, der Sicherheit oder ähnlichem. Es geht bei der Regel schlichtweg darum das Pushen von Läufern zu verhindern. Also einmal mehr kann ich einen solchen Anschiss bei Volkssportveranstaltungen dann nicht verstehen.

    http://www.flvw-k34.de/uploads/media/iwr_2008_10_12_07.pdf

    Unbenannt.jpg
     
  9. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Was habe ich denn da losgetreten??? Ich habe schon mehrmals erwähnt, dass ich immer und überall mit Musik im Ohr laufe. Bei den meisten Läufen ist das von der Seite der Organisatoren her auch kein Problem. In Worms, wo es sehr eng ist, steht extra in der Ausschreibung dass es verboten ist und da halte ich mich auch dran. In Lu hätte ich selbst drauf kommen können, dass ich die Musik weglasse, weil es da auch sehr eng ist.

    Ich muss aber auch sagen, dass ich sehr wohl den Sprecher gehört habe. Ich habe ihn nämlich auf jeder Runde angemeckert, weil er eine Kerstin aus mir gemacht hat. Dass ich ihn im Ziel nicht gehört habe (da hat er nämlich über gemeckert... übrigens nicht direkt über mich, sondern über Läufer mit Kopfhörern im Allgemeinen)... keine Ahnung warum.

    Auf jeden Fall tut es mir leid, was daraus entstanden ist :(
     
    Run.at, sunshine79w und ck.1one gefällt das.
  10. Torsten H.

    Torsten H. run.de Promi

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2,254
    Heute ging es mal in den Abendstunden los allerdings in Begleitung zum quatschen!
    Schöne und ruhige Runde zum wohlfühlen!
    15,62km in 1:43:57h Pace 6:39min/km
    Das macht seit langem mal wieder 64km in der Woche...Schön wars und am Dienstag geht es weiter!
     
    Run.at, André, Udo und 4 anderen gefällt das.
  11. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,387
    Zustimmungen:
    5,063
    @Kirsten

    Du hast nichts losgetreten, wirklich gar nichts. ;-)
     
  12. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Oh man Leute da ist man mal eben ein paar Stunden weg genießt sein Konzert und findet dann hier einen Scherbenhaufen vor. :mad:

    Schade. Mag Euch alle gerne lesen.
     
  13. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Nach dem Wochenende habe ich mir in nur kurzes Trailchen gegönnt: 16,5 km mit 7:38min/km und 600HM. Diesmal bin ich zwei Stücke bergab gelaufen, die ich sonst immer noch bergauf laufe. Eines ist sehr steil, das andere sehr verblockt. Auf beiden bin ich bergab nicht wirklich schneller als bergauf... Spaß macht's aber allemal:D
     
  14. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Wie ist es denn bei dir gelaufen?
     
    Run.at und sunshine79w gefällt das.
  15. kvn apstdt

    kvn apstdt run.de Promi

    Beiträge:
    1,395
    Zustimmungen:
    4,583
    Run.at, sunshine79w, ck.1one und 3 anderen gefällt das.
  16. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Heute 9.62 km in 1:02:29 h in 6:30er Pace.

    Erste Mal beim Lauftreff eine Gruppe geführt und ich muss feststellen, das mit dem gleichmäßig laufen muss ich mir noch antrainieren. War gar nicht so einfach.

    Dazu kam halt dass die aktuelle Pace bei der Fenix rumgesprungen ist in allen Bereichen.

    Aber Gesamtergebnis stimmte wenigstens.
     
    Run.at, André, andrea1377 und 4 anderen gefällt das.
  17. andrea1377

    andrea1377 run.de Promi

    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1,670
    Habe mich heute mal am Morgenlauf versucht. Vorweg: Fällt mir durchaus schwer, mein Biorhythmus kann spontan nicht viel damit anfangen, um 05:25h zu starten .
    10,42km mit 7:07 Pace. Gefühlt nach ca. 7km erst so richtig aufgewacht ... Jetzt bin ich sehr zufrieden, es trotzdem durchgezogen zu haben. Es folgt für die nächsten Stunden der Sitzmarathon im Büro .
    Euch allen einen schönen Tag und
    Gruß
    Andrea
     
    Run.at, André, sunshine79w und 2 anderen gefällt das.
  18. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    @andrea1377 : Der Biorhytmus ist eine böse Sache. Ich als früher Vogel musste am Freitag abend ran und habe mich ziemlich gequält.

    Das ist es auch nicht. Ich habe lange gebraucht, um gleichmäßig zu laufen. Meistens bin ich zu schnell angetreten und dann irgendwann eingebrochen. Mittlerweile schaffe ich es, in der Vorbereitung bis 25km und beim Marathon bis ca. 30km, die Pace +/- 10s zu halten. Komischerweise hat es bei meinem ersten Ultra in Rodgau ohne Probleme geklappt.

    Ach ja, heute morgen war ich auch schon unterwegs;) Die Daten haben zwar den Weg von der Uhr nicht bis nach Connect geschafft, aber ich habe sie mir natürlich trotzdem gemerkt:

    12,05km mit 5:24min/km
     
    Run.at, André, andrea1377 und 2 anderen gefällt das.
  19. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,387
    Zustimmungen:
    5,063
    Jap das geht mir auch so, das macht mir aber wiederum die Sorgen, für meinen ersten 6-Stundenlauf im September. Nach 30 km hätte ich da nämlich erste knappe 3 Stunden weg.
     
    André, andrea1377 und sunshine79w gefällt das.
  20. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Bei mir ist das seltsame das wenn ich mich in meinem Tempo einpendeln kann ich recht konstant laufen kann nur ist mein Tempo irgendwie nie 6:30 sondern zB 6:35 und dann im schnelleren Sinne 6:25 zum Beispiel. Aber ein bestimmtes Tempo wie 6:30 zu halten fällt mir schwer.
     
    andrea1377 und Run.at gefällt das.