Einschlafende Zehen...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von Sanny97, 8 April 2018.

Schlagworte:
  1. Sanny97

    Sanny97 run.de Promi

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    461
    Heyho,

    war schon lange nicht mehr hier...liegt unter anderem daran, dass ich quasi seit meinem Marathon 2016 nicht mehr beschwerdefrei laufen kann. :(

    Kurze Zusammenfassung:
    Oktober 2016 Frankfurt Marathon - 2 Tage später konnte ich mit dem linken Fuß nicht mehr auftreten -> Plantarfaszie gereizt/leicht entzündet, ging dann schnell wieder weg, hatte aber bestimmt n Monat Laufpause.
    Und quasi seitdem schläft mir der vordere mittlere Zehenbereich im rechten Fuß nach +-10 min Laufen ein.
    Ich war inzwischen bei 4 Orthopäden. MRT, sowie Röntgenbild sind unauffällig. Alle sagen nur Einlagen. Ich habe 2 Paar Einlagen, mehrmals angepasst, selbes Problem. 7 Paar unterschiedliche Laufschuhe mit oder ohne Einlagen, selbes Problem. Tritt auch barfuß auf. Ich hatte ne Stunde bei nem Personaltrainer der mit mir spezielle Übungen durchgegangen ist, die ich Monate gemacht hab -> keine Besserung. Ich habs mit Tapen versucht, mit unterschiedlichen Laufsocken, mit 5 min Laufen, 1 min gehen usw., es tritt trotzdem immer auf.
    Der vordere Zehenbereich schläft ein, wenn Ichs ignorier tut es irgendwann weh. Ist aber auch sofort wieder weg, wenn ich stehenbleibe und die Zehen ein bisschen bewege.

    Ich habs bis Mitte 2017 immer wieder versucht (war auch eigentlich für nen Triathlon angemeldet aber war dann halt nix) und dann bestimmt 6-8 Monate komplette Laufpause gemacht in der Hoffnung, dass sich das erholt. Leider nein.
    Bin echt frustriert inzwischen...das schlimme ist, dass das gleiche Phänomen auch beim Rennrad fahren auftaucht. Ich kann quasi nur beschwerdefrei schwimmen, aufs Fahrradergometer und Krafttraining machen. Und langsam wird es langweilig und öde. Ich will wieder Laufen. :(

    Hat jemand noch Tipps was ich machen kann?
    Ich hab von Orthopäden langsam echt die Nase voll..."Da müssen sie jetzt mit leben." "Laufen sie halt trotzdem oder suchen sie sich nen anderen Sport." Achso ja klar...
    Ich denk drüber nach mal zum Chiropraktiker zu gehen, das müsste ich aber halt selbst zahlen, deswegen zöger ich das die ganze Zeit heraus...

    Vielleicht kennt ja jemand das Problem und hat zufällig die Lösung parat...

    Liebe Grüße
     
  2. Kojak

    Kojak User

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Puh...nie gehört sowas. Also von hier aus Tipps zu geben ist bei sowas schwer. Ich denke mal es ist eine Sehen die iwie durch das andauernde Bewegen auf einen Nerv drückt oder so. Tritt es ab eine r bestimmten Zeit auf? evtl Iwas im Kniebereich und das strahlt dann oder knöchel..
     
  3. Sanny97

    Sanny97 run.de Promi

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    461
    Ich denke auch, dass da ein Nerv eingeklemmt wird...
    Leider habe ich das Gefühl für jeden Orthopäden ist das Thema sofort erledigt wenn man sagt, es schläft etwas ein. Da kommt wohl automatisch die Antwort Einlagen. Ich vermute eher, dass ich irgendwie schief bin (Beckenschiefstand etc.) und der Druck auf dem rechten Fuß dadurch evtl. höher ist?
    Ich weiß nicht - ist total blöd. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das Problem wirklich unlösbar ist...
     
  4. Rahim

    Rahim Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    gehe mal zum Arzt oder ne Massage kann auch helfen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden