Erkältung!?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von Sven, 21 September 2013.

  1. Sven

    Sven run.de Promi

    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1,418
    Super jetzt habe ich grade Magen/Darm hinter mir, wollte eigentlich heute wieder loslegen und jetzt kommt ne Erkältung.
    Am 27.10 habe ich nen HM vor mir und war diese Woche nur einmal 16km laufen. Wie geht ihr damit um lauft ihr trotz Erkältung? Wenn ich jetzt noch ne Woche aussetze kann ich ja eigentlich schon fast absagen.
     
  2. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,612
    NEIN! Wenn sich die Bakterien dann auf Deinen Herzklappen drauf setzen, dann :mad:!!!

    Sieh den Röntgenlauf einfach als Vorbereitungslauf für den 1.12! :)
     
  3. Sven

    Sven run.de Promi

    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1,418
    So ähnlich hatte ich mir das auch schon überlegt. Ist aber ziemlich ätzend. Naja besser so als längerfristig krank.
     
  4. Running_Sandra

    Running_Sandra run.de Promi

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    508
    Du tust Deinem Körper keinen Gefallen, wenn Du ihn zusätzlich zum Bakterienkampf auch noch mit Kilometersammeln belastet.
    Lieber richtig auskurieren und dann gesund an den Start gehen.

    Gute Besserung und viel Erfolg!
     
  5. Rolling

    Rolling Neuer User

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde es auch lassen bzw. tu es, wenn ich krank bin. Auskurieren, und danach bist du stärker als vorher.
     
    Running_Sandra gefällt das.
  6. lolalola

    lolalola Aktiver User

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    49
    Nein, kein laufen beim Erkaltung, ein gutes tee, bisschen Citrus und hoff das es bald besser wird :)
     
    Running_Sandra gefällt das.
  7. Merrell

    Merrell User

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    11
    Ob erkältet oder eiskalt ich Lauf...es ist mir Herzlich egal ob es der gesundheit nicht so gut tut ausruhen kann ich mich nachdem ich gelaufen bin :)

    Ich hab gelernt das frische Luft gut tut und selbst wenn man Krank ist,sollte man mindestens 1 Stunde lang an die Luft zu gehen. ich lauf dann zwar lieber aber das Prinzip ist das selbe...
     
  8. lolalola

    lolalola Aktiver User

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    49

    wow, du bist aber ein leidenschaftlicher runer, oder nicht? :)
     
    Merrell gefällt das.
  9. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,612
    Selten dämlich... Sorry, wenn Ich so ehrlich bin. Aber Ich behandele Dich nicht, wenn Du mal ne Endokarditis hast.

    Grüße
     
    Martyprivat gefällt das.
  10. Merrell

    Merrell User

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    11
    da malt aber jemand den Teufel an die Wand... ich esse auch des öfteren mal Fastfood ohhhhh jaaa...denkst du da auch gleich an diverse Krankheiten ??? ich trinke sogar Wasser aus Plastikflaschen und ganz gefährlich ich gehe an Strassen entlang auf der Autos fahren... zügel mal lieber deine Zunge ich nenne auch niemanden dämlich.

    Sicherlich "kann" es Auswirkungen haben aber mir geht es dann besser!
    und alles andere kann auch auswirkungen haben zb. kann dich jemand in der U-Bahn anhusten und du erkrankst und stirbst dadurch aber wenn ich die ganze Zeit nur an die Ursachen meines Dahinscheidens denke kann ich mich auch gleich in die Kiste legen.
     
  11. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,249
    Das frische Luft gut ist, denke ich auch. Aber es ist ja noch ein Unterschied ob man spazieren geht oder sich dabei wirklich anstrengt. Ich denke gegen Spaziergänge an der frischen Luft ist nichts einzuwenden, wenn man sich gut genug fühlt.

    Mehr wäre mir persönlich zuviel. Auch wenn so eine Pause blöd ist, habe es ja gerade hinter mir und mich erstmal soweit auskuriert.
     
    Merrell gefällt das.
  12. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,612
    Mir persönlich ist es Wurst was Du isst, trinkt oder sonst noch macht.
    Ich sehe nur leider des öfteren auf Arbeit die Leute sie sich bei ner vermeintlich "leichten" Grippe schwer anstrengen (egal ob beruflich oder beim Sport) und sich dann wundern, das sie ne Endokarditis oder Herzrhythmusstörungen bekommen.
    Muss nicht passieren, kann es aber. Wundere Dich dann nur nicht.

    Sorry, wenn Ich da etwas emotional bin, aber Ich sehe leider die Leute die dann ne neue Herzklappe oder ne andere Unterstützung brauchen.
     
    Merrell gefällt das.
  13. Running_Sandra

    Running_Sandra run.de Promi

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    508
    Peace Jungs ;) - wir sind doch alle Erwachsen und selbst verantwortlich was wir tun. Ich persönlich finde es auch nicht gut, den Körper zusätzlich zu einer Grippe o.ä. zu belasten - weiß aber definitiv wie schwer es fällt "Pause" zu machen; gerade wenn man ein Ziel vor Augen hat.

    War in der heißen Phase vor Jerusalem auch richtig krank u dadurch, dass ich immer wieder zu früh wieder angefangen habe bin ich irgendwann auf 1000er Antibiotika gelandet und war gleich für einige Wochen ganz außer Gefecht.

    Der überambitionierte Schuss ging also nach hinten los :(

    Fakt ist: Firsche Luft ist gut bei allen Erkranken, Belastungen nicht.
    Den Rest muss jeder selbst wissen!
     
  14. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,612
    Amen! :)
     
    Martyprivat und Running_Sandra gefällt das.
  15. Merrell

    Merrell User

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    11
    Halb so Wild ;) wenn man Beruflich die Auswirkungen sieht, denkt man auch ganz anders. Dann würde ich vermutlich nicht anders reden.

    Ich lauf dann ja auch nicht Volle Power auf höchsten Niveau durch, wie gesagt ich fühl mich danach gleich viel besser. Alos ich würde, in meinen wie ihr sagen würdet "Jugendlichen Leichtsinn" behaupten, das es mich nicht Überanstrengt.
     
    metalzwerg und Running_Sandra gefällt das.
  16. Tihdes

    Tihdes User

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    9
    wäre mir egal ne woche auszusetzen, willst ja wohl nur teilnehmen am HM oder ? musst ja nun nicht unbedingt gewinnen !
     
  17. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,249
    Wie handhabt ihr das denn beim bissel nasenlaufen? Gestern hatte ich noch leichte, minimale Schluckbeschwerden im Hals. Heute eigentlich nur noch bissel verschnupfte Nase und ich fühle mich schon besser als gestern.

    Lieber noch warten, oder sind lockere 6 km oder Gym ok?
     
  18. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Ich muss mich schon ziemlich schlecht fühlen, um nicht zu laufen. Ein bisschen Naselaufen oder Kratzen im Hals halten mich nicht ab. Normalerweise merke ich direkt beim Aufwachen, ob ich laufen kann oder nicht.

    Schwieriger ist es, wenn ich unter Tage laufe. Da kommt schon mal mein Dickkopf durch der mich zum Loslaufen treibt weil ich es mir vorgenommen habe, obwohl ich nicht voll da bin. Da habe ich schon den einen oder anderen Lauf gekürzt.
     
    André gefällt das.
  19. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,744
    Zustimmungen:
    4,099
    Bei mir ist es sehr unterschiedlich wie ich reagiere und ist auch stark abhängig von meinem drumherum Programm und gesamtgefühl
     
    André gefällt das.
  20. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,249
    Danke Euch. Werdse also heute abend je nach Gefühl mal spontan entscheiden. (y)
     
    sunshine79w gefällt das.