Finisher Thread (Man war ich gut :D)

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von Martyprivat, 5 Mai 2014.

  1. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    698
    Ich kann sowohl mit Lob, als auch mit fachlicher Kritik. Beides hast du hier im Forum aber noch nie gezeigt.

    Wärst du in der Lage zu lesen UND zu verstehen, hättest du gemerkt das deine Rechnung nicht aufgeht: ich habe nämlich NIE gesagt das ich 24 Stunden durchgelaufen bin. Insofern hast du keinen blassen Schimmer von meiner Pace und damit nicht mal einen hauch von einer Grundlage diese auch nur annähernd zu beurteilen!

    Mein letztes Statement zu diesem Thema, mein letztes Statement in deine Richtung.
    Und mein zitat ist immer noch, oder gerade deswegen, treffend!

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 August 2017
    Göran gefällt das.
  2. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    V: s/t (24std.)

    Bei einem 24 Std Lauf hat der gewonnen der die meisten Kilometer hinter sich gebracht hat. Die Zeit ergibt sich ja aus der Formel.

    Die Pace diente lediglich deine zurückgelegte Strecke ins rechte Licht zu rücken.

    Bei normalen Gehen hättest du weit mehr erreicht.

    Hier mal ein Link der einen 24Std. Lauf gut erklärt.
    http://www.ultra-marathon.org/_dateien/_service/trainingsplaene/Renntaktik_.pdf

    Im Übrigen ist jeder der ein oder zwei Meter mehr als ein Marathon läuft ein Ultra Läufer.

    Gut, es gibt einige wenige die meinen es müssten schon 50 Km sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 August 2017
  3. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,512
    Zustimmungen:
    5,277
    Hast Du noch immer nicht kapiert, dass es bei vielen Läufern in erster Linie nicht darum geht sich mit den Besten zu messen? Der Kampf gegen sich selbst ist weitaus intensiver und fordernder. Und den redest Du permanent in einer Art und Weise nieder, die eines Sportlers nicht würdig ist. Im Kritik austeilen und relativieren bist Du groß wie ein Maulheld. Einfach mal einen Glückwunsch für eine erbrachte Leistung rüberzubringen, dafür bist Du Dir zu fein. Lauf doch mal 67 km an einem Tag, egal in welchem Tempo und egal mit wieviel Pausen und dann denk mal drüber nach, wie Du reagieren würdest, wenn Du immer und immer wieder so blöde angemacht werden würdest. Selber machen und Maul halten ist einfach mal angesagt. Bei einem 24 Stunden-Lauf musst Du nunmal keine 24 Stunden laufen. Die wenigsten schaffen das durchgängig. Ein Strecke oder Geschwindigkeit ins rechte Licht zu rücken bedarf eines Vergleichspunktes und den legst immer und immer wieder Du fest ohne auch nur im Ansatz darüber nachzudenken oder gar zu erfragen, welche Voraussetzungen und Ziele der/die Betreffende hatte. Jämmerlich, was Du hier ablieferst. Du lästerst hier über User aus einem anderen Forum herum und beschwerst Dich wie dort miteinander umgegangen wird und führst Dich hier im selben Atemzug wie ein Kleinkind auf. Kein weiterer Kommentar solange eine auf Respekt und Achtung orientierte Diskussion nicht möglich ist.
     
    Catwoman und Hibbelinos gefällt das.
  4. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Ein Laufwettbewerb ist klar definiert. Der als erster ins Ziel kommt hat gewonnen.
    Da braucht man gar nicht rum zu reden.

    Im Falle eines 24 Std. Laufes hat derjenige gewonnen der die meisten Kilometer in dieser Zeit gelaufen ist.
     
  5. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Da ist nichts intensiver und fordernder. Jeder läuft gegen sich selbst. Gegner haben wir doch gar nicht. Sind doch keine Profis. Nur die Uhr zählt.
    In allen Strecken bis Marathon sollte die Herausforderung nicht die Streckenlänge sein. Die sollten doch alle beherrschen. Dafür trainieren wir.
    Über die Zeit dafür kann man aber geteilter Meinung sein.

    Ist die Zeit viel Langsamer als Gehen hat es nichts mit Laufen zu tun.
     
  6. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Mein Kopf sagt Nein für so ein Vorhaben. Sehe da keinen Sinn drin.
    Da laufe ich lieber einen Überdistanzlauf für mein HM Training mit der richtigen Identität für meine Zielzeit.

    Dein Spruch: Distanz ist was der Kopf daraus macht.

     
    Zuletzt bearbeitet: 30 August 2017
  7. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Der Umgangton ist wirklich unterirdisch in diesem Forum.
    Aber wie ich lese gleicht sich run.de langsam an.

    *Kleinkind ??? Habe da mal in der Hitliste der Beleidungen nachgeschaut.
    Wird selten benutzt.;)

    * Kleinkind Bedeutung: Bezeichnung eines zwei bis drei Jahre altes Kind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 August 2017
  8. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Dann halte dich auch daran.
     
  9. Catwoman

    Catwoman run.de Promi

    Beiträge:
    1,245
    Zustimmungen:
    1,468
    Ich finde es toll wss Hibbelinus geleistet hat. Hut ab.

    Auch ich bin stolz auf meine 2,5 km die ich gelaufen bin auch waren da viel Gehpausen drin, so what momentan kann ich nicht anders.
     
  10. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Ich würde mich schämen sowas als Laufen zu bezeichnen.
    Jeder der nur gehend diese Strecke bewältigt ist schneller.
    Wettkampf und Joggen sind ja zwei Paar Siefel.

    Da kannst du auch Stolz drauf sein. Jeder Wiederanfang ist ja nicht so leicht.
     
  11. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Ungewollt und reiner Zufall.

    Bin in 26 Std. zwei Einheiten gelaufen.

    1x 21.1 km
    1x 42.2 km

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 September 2017
  12. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,512
    Zustimmungen:
    5,277
    24 Stunden von Bernau: Was ein geiler Nachmittag gestern. Platz 2 in der Gesamtwertung hatte ich in meinen kühnsten Träumen nicht auf dem Schirm. Ziel war es die 60-km-Marke zu kratzen. Und dann lief das wie von selbst. Mir war klar, dass ich mit zunehmender Zeit langsamer laufen werde. Von daher war der Plan schneller zu starten um Kilometer zu sammeln. Das gelang mir wunderbar. 10 km bei 49:26 min, erste Stunde bei 12,08 km, Halbmarathon bei 1:47:15h, Marathon bei 3:43:21, 50-Km-Marke bei 4:30 h. Unfassbar, was da ablief. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich laut Aussagen meiner Teammitglieder gar das Gesamtklassement angeführt. Das war ja völlig irreal. Es war also frühzeitig klar, dass ich mein Ziel ohne Probleme erreichen sollte. Meinem schnellen Anfangstempo musste ich dann erwartungsgemäss Tribut zollen. Der spätere Sieger überholte mich noch und nahm mir 2 km ab, aber gegen den Drittplatzierten konnte ich mich bis zum Ende behaupten. Das Ende war bei sagenhaften 65,61 km (5:29 min/km). Ich bin noch immer völlig geflasht. Dank meinen Teamkollegen, die mich immer und immer wieder anfeuerten und motivierten. Bernau ist halt immer wieder etwas besonderes. Apropos besonderes. Den Vogel hat ja wohl meine Laufpartnerin abgeschossen. Gestern morgen hat sie sich spontan entschlossen erstmalig einen 6-h-Lauf zu absolvieren und dann gewinnt sie das Rennen bei den Frauen aus der Hüfte heraus. In der Summe ein Tag, den ich wohl so schnell nicht vergessen werde.

    Bernau.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2017
    Morgensonne, Sascha und Hibbelinos gefällt das.
  13. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    65
    Wie schon erwähnt:
    Wer ohne Kopf läuft der muß unter seinen Möglichkeiten Laufen.
     
  14. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    698
    Top Göran, Herzlichen Glückwunsch! (y)
     
    Göran gefällt das.
  15. Sascha

    Sascha Aktiver User

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    157
    Glückwunsch Göran. Mega Leistung.
     
    Göran gefällt das.
  16. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    1,043
    Wahnsinn! Glückwunsch an Euch beide!!
    LG Morgensonne
     
    Göran gefällt das.
  17. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,512
    Zustimmungen:
    5,277
    Vielen Dank. Es lief alles so, wie vorher angedacht. Die Platzierung ist dabei nur der Bonus.

    Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
     
    Morgensonne gefällt das.
  18. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    1,043
    Herbstcross in der Nachbarschaft:
    5 Runden durch den Wald, ideales Wetter, Strecke hügelig, aber nicht zu sehr...wirklich angenehm zu laufen.
    Wollte für die 11,8 km gerne unter 1:06 bleiben. Der Blick auf die Uhr hat wg. Kurven und Wald nur bedingt genutzt, Garmin hat am Ende 400m zu wenig angezeigt... besser als andersrum;-)
    Geworden sind es dann 1:04:19, womit ich hochzufrieden bin. Meine Lauffreundin, die zum ersten Mal seit Langem wieder bei einem WK war, kam nur wenige Minuten nach mir ins Ziel... Und wir waren nicht mal die Letzten, obwohl es ein kleiner Lauf mit vielen Vereinsläufern und nur wenigen Frauen war.
    Und da wir die einzigen in unserer AK waren, durften wir sogar zur Siegerehrung aufs nicht vorhandene Treppchen;-)

    Gesamt: 11,8 km in 01:04:19, pace 5:27 min/km

    LG Morgensonne
     
    Joker, Sascha und Göran gefällt das.
  19. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,512
    Zustimmungen:
    5,277
    Wat soll ich sagen? 3:26:46 (4:54min/km). Wahnsinn. Ich bin megazufrieden.

    Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Joker, Sascha und Morgensonne gefällt das.
  20. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    1,043
    Hammer, Gratulation:)!!!
    Fürchte nur, dass Du bei den Zeiten bald gar nicht mehr so langsam sein KANNST, dass es für den gemeinsamen Lauf reicht :)
    LG und feier schön...
     
    Göran gefällt das.