Glücksgefühle beim Laufen?

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von kraftsportler, 10 Juli 2015.

  1. kraftsportler

    kraftsportler Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Habt ihr eigentlich immer Glücksgefühle beim Laufen? Von jetzigen und ehemaligen Läufern höre ich immer wieder, dass ein hoher Ausstoß von Glücksgefühlen beim Laufen stattfindet. Ich habe dies noch nicht soo oft erlebt, allerdings bin ich derzeit auch kein aktiver Läufer.
     
  2. kvn apstdt

    kvn apstdt run.de Promi

    Beiträge:
    1,395
    Zustimmungen:
    4,583
    Ich habe die währenddessen & ganz extrem danach :) #runnershighundso
     
    Udo gefällt das.
  3. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Sehr unterschiedlich manchmal ist der Lauf mein Freund manchmal mein Lehrer und oft stellt sich danach das Glücksgefühl ein. Manchmal auch während des Laufes. Manche Läufe sind Arbeit, manche einfach Spass
     
    André, Run.at und Udo gefällt das.
  4. Run.at

    Run.at run.de Promi

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    891
    Geht mir auch so. Aber ehrlicherweise ist das Glücksgefühl während dem Lauf eher selten. Dafür eigentlich immer danach :D
     
    Udo und sunshine79w gefällt das.
  5. ericjeanchevalier

    ericjeanchevalier User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Mich würde interessieren, ab wann genau bei euch die Glücksgefühle eintreten.
     
  6. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Ich kann da keinen genauen Zeitpunkt, Kilometer oder sonstwas festlegen wenn es um die Glücksgefühle beim Laufen geht. Das kann durch den Lauf selbst oder durch Auslöser an der Strecke sein zum Beispiel einen Hügel den ich schaffe oder ein Tier das ich beobachten kann oder einfach die Streckenlänge oder die Art wie der Lauf läuft kaum als feste Komponente zu beschreiben im naturwissenschaftlichen Sinne.

    Bei den Glücksgefühlen danach ist es ab und an das leckere Essen danach, häufig die Dusche odr Badewanne oder einfach das Gefühl ich hab was getan. Aber gezielt definieren lässt sich das nicht.
     
    André und ericjeanchevalier gefällt das.
  7. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,469
    Zustimmungen:
    5,200
    Redet ihr einfach vom Glücklich sein oder vom Runners high? Letzteren hatte ich ganz extrem in Kopenhagen beim Marathon. Bei Kilometer 11 hätte ich einfach fliegen können. Es hat für ca. eine Minute sowas von einem tiefen Zufriedensheitsgefühl gegeben. Glücklich bin ich beim Laufen sonst jedoch nahezu grundsätzlich, sonst würde ich es nicht machen.
     
  8. suskatina

    suskatina Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Glücksgefühle beim Laufen sind bei mir eher selten. Das findet nur ein paarmal im Jahr statt. Ich brauche immer so ein gewissen Gefühl der Anstengung. Nach dem Laufen ist das etwas anderes. Da kann ich alles nochmal Revue passieren lassen und den Lauf einschätzen.
     
    sunshine79w und André gefällt das.
  9. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Nach dem Lauf fühle ich mich auch einfach gut. So als hätte ich was geschafft. Sitze ja sonst nur am Schreibtuisch und bin körperlich eher nicht ausgelastet. Jetzt wo ich 8 Tage nicht laufen konnte, habe ich mich richtig elend gefühlt, aufgebläht, wie eine schlaffe Masse.

    Nachdem ich dann gestern laufen war, bin ich heute ein anderer Mensch. Ich habe das Gefühl ein Stück freier zu sein, mein Herz schlägt leichter, mein Körper fühlt sich besser an.

    Ansonsten hatte ich bisher 2 mal einen Grinsetag nach dem Laufen. Also wirklich dass ich wie ein Hongikuchenpferd den ganzen Tag rumgelaufen bin und das Grinsen nicht mehr wegbekommen habe.
     
    andrea1377 und sunshine79w gefällt das.