Innenmeniskus

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von reinforcement, 20 Oktober 2016.

  1. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Seit meinem letzten 10km Lauf vor 8-9 Wochen habe ich einen Innenmeniskus Riss davon getragen, bin total deprimiert.
    Testweise bin ich vorgestern mal kurz 4 Km mit einer Kasseler Bandage gelaufen, danach Unmengen Wassere im Knie, hab es heute morgen beim Chirurgen punktieren lassen.
    Biken geht nahe zu ohne Probleme, da hat der Meniskus ja auch nicht all zu viel zu tun.
    Bin jetzt echt genervt, da ich eigentlich über den Winter im Studio Kraft aufbauen wollte, was nun komplett ausfällt. Genauso ist leider auch laufen absolutes noGo, ich könnte so was von abkotz...

    Hat jemand Erfahrung ob es Bandagen gibt mit denen man locker laufen kann mit Meniskus Anriss?
     
  2. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    698
    Moin,

    mein rechtes Knie: Innenmeniskusriss (O-Ton Chirurg: Durchgebrochen wie nen Fischbrötchen) vor 12 Jahren operiert, komplett entfernt, seitdem ist das Knie nen totalschaden mit unmengen an Folgeschäden... aussenmeniskus ist wohl u.a. auch angeschlagen
    mein linkes Knie: ebenfalls Innenmeniskusriss seit gut 2 Jahren.. gute Physio, gute pflege.. zippelt mal nen bisschen, ist aber alles tutti.

    Mein Rat:
    Keine Punktion, keine OP, ne gute Physio suchen und aktiv dran arbeiten!
    Kinesiotapes helfen (lass es dir professionell zeigen, dann kannst du das auch selber machen), McDavid macht recht gute Sportbandagen, bort ist auch recht gut (weniger Sport an den Bandagen und mehr klassisch.. können aber auch mittel der Wahl sein).. aber auch dazu bitte prof. Rat einholen... zumal die Krankenkasse dir jedes Jahr ne neue bezahlt wenn der arzt dir nen rezept schreibt ;)

    Ich laufe meistens "nackt" am Knie.. ich greife eher zum Tape als zur Bandage.
    Allerdings habe ich das Problem das jede Bandage auf die *zensiert* Zyste im rechten Kniegelenk drückt.. zudem schwitzt man schon ordentlich drunter, da ist der Hersteller egal. Ich mag die Tapes! wenig kram am Knie, lässt sich sauber weiter sport machen ohne das man unrund wird weils irgendwie beeinflusst (was ja auch wieder nicht gut ist!)... habe mir das damals mal zeigen lassen und sogar seminare besucht dazu.

    Ich würde zum arzt (guter Orthopäde!) und mir physiorezept und bandagenrezept geben lassen.

    Ich hoffe du findest einen guten weg für dich!
     
  3. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Danke für deine ausführliche Antwort. Du hast keinen Innenmeniskus mehr? Oha..

    Btw
    Genau das ist der Punkt, Null Bock auf OP. Hab das ganze schon am linken Knie durch.
    Werde mir die verschiedenen Möglichkeiten mal überlegen. Im Moment wäre eine Wochenlanger Ausfall wegen OP einfach undenkbar beruflich.
     
  4. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Danke noch mal für die Antworten.
    Nach dem letzten kurzen Lauf vor knapp 2 Wochen ( 4Km/6.5kmh ) hatte ich kurz darauf Wasser im Knie, bekam es über 90° nicht weiter gebeugt was dann Anfing mächtig zu schmerzen. Da ist also schon arg was los im Knie. Habe dann bei einem Chirurgen das Knie punktieren lassen, kleiner Plätscherbach kam heraus. :/
    Der Dr hat dann auch empfohlen eine MRT machen zu lassen. Mittlerweile fühlt sich das Knie wieder recht gut an. Nur beim Treppen steigen kann es bei langer Aktivität an der Kniekehle zu etwas unangenehmen ziehen kommen. Ich verwende aktuell eine Wickelbandage, das hilft schon recht gut.
    Biken ist überhaupt kein Problem für das Knie.
    Ich wäre schon froh wenn ich bald wieder etwas laufen kann und mein Winterkrafttraining aufnehmen darf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Oktober 2016
  5. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Mein Chirurg ist schon ok, hat auch beim linken Knie zur Beobachtung geraten. Mit Orthopäden habe ich durchweg leider schlechte Erfahrungen machen müssen.
    Heute aber zB 90Km Runde mit guten Sprints in der Gruppe, keine Probleme.
    Aber laufen trau ich mich einfach noch nicht. Ob es mit der Wickelbandage evt geht? ;)
     
  6. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Wiegetritt ist überhaupt kein Problem, alles prima.
    Vielleicht versuch ich es morgen einfach mal mit der Bandage.
     
    Reha gefällt das.
  7. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Also laufen, egal womit, ist erstmal dahin. Innenmeniskus hat einen Längsriß.
    Ich darf noch radeln, das war's, kein laufen und kein Krafttraining.
    Zumindest weiß ich jetzt bescheid, hatte es ja schon geahnt.
    Ich denke als Laufeinsteiger habe ich wohl zu viel gewollt und damit mein Knie überlastet.
     
  8. Catwoman

    Catwoman run.de Promi

    Beiträge:
    1,245
    Zustimmungen:
    1,468
    Ups das hört sich ja nicht so gut an.
    Jetzt heißt es sicher abwarten und nicht zu schnell mit dem Lauftraining starten.

    Gute Besserung.
     
  9. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    698
    Wie sieht dein Behandlungsplan aus?

    Gute Besserung!
     
  10. reinforcement

    reinforcement User

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Also OP hab ich erstmal abgelehnt, Doc wollte sich auch nicht richtig festlegen ob es die beste Lösung wäre. Deshalb erstmal die nächsten 6 Wochen ruhig bleiben.
    Bei dem momentanen Wetter ist es eh nicht so schlimm.
    Wenn das Knie bis Januar auskuriert hoffentlich, kann ich wieder aufbauen für nächste Saison. Laufen dann wirklich von ganz vorn mit kurzen Einheiten.
     
  11. Hibbelinos

    Hibbelinos run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    698
    dh. der plan ist abwarten und tee trinken.. hoffen das es von alleine verschwindet? *kopfkratz*