Laufen im Winter bei Schnee?

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von Maxi, 26 August 2013.

  1. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Wie macht ihr das eigentlich im Winter wenn Schnee liegt? Lauft ihr dann trotzdem?

    Geht das überhaupt? Oder geht ihr dann ins Fitnessstudio und läuft auf dem Laufband?

    Dauert zwar noch was, aber würde mich interessieren ob man wirklich das ganze Jahr laufen gehen kann.
     
  2. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,293
    Zustimmungen:
    4,871
    Jap, geht wunderbar. Ich laufe das ganze Jahr durch, egal ob bei 30° oder bei -10°C. Schnee ist kein Hindernis. Das Hindernis ist der Kopf, achja und die falschen Schuhe. ;-)
     
    TiNe, metalzwerg und Maxi gefällt das.
  3. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Das klingt prima. Ich will mein neues Wetter ja nicht vom schlechten Wetter aufhalten lassen.

    Und was für Schuhe holt man da? So Goretex Trailschuhe? Halten die dicht?
     
  4. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,293
    Zustimmungen:
    4,871
    Ich habe auf Dichtigkeit noch nie wirklich geachtet. Beim Laufen werden dei Füsse automatisch warm. Goretex habe ich nicht. Ich habe ganz normale Laufschuhe genutzt, ordentlich eingesprüht und das hat gereicht. Im letzten Winter waren es Brooks, das Jahr davor glaube ich Asics.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2013
    TiNe gefällt das.
  5. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,249
    Was ist denn mit Schnee gemeint? Bissel Schnee auf Untergrund oder richtig 25 cm hoher Schnee auf ungeräumter Strecke? Bei letzteren müsste man denke ich schon einen dichten Schuh haben, oder?
     
  6. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,293
    Zustimmungen:
    4,871
    Nein, also ich hatte und habe keinen "dichten" Schuh. Bei 25 cm Tiefe bin ich mit meinen Trailschuhe durch. Das viel grössere Probleme als nasse Füsse hatte ich da aber in den Oberschenkelschmerzen gesehen. So ein lauf ist nämlich kraftzehrend. Da vergisst man so einiges drumherum.

    Das grösste Problem im Winter sehe ich ganz woanders. Wenn der Schnee einmal getaut ist und dann wieder überfriert ist es so dermassen glatt, dass eigentlich fast nur noch Spikes helfen. Ich bin dann zwar auch ohne gerannt, hatte aber je nach Strecke durchaus Standschwierigkeiten. Klingt gefährlich, isses sicherlich auch. Glätte ist das schlimmste beim Laufen, schlimmer, als jeder Schnee.
     
    André gefällt das.
  7. Joker

    Joker run.de Promi

    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    2,006
    Wenn es draußen nass ist träge ich Goretex-Laufschuhe. Für Schnee habe ich so Schneeketten, die allerdings auf geräumten Wegen nervig ins Rollen kommen.

    Cheers,

    Joker
     
  8. Gadec

    Gadec User

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    28
    Der letzte Winter war ja lang genug und ich bin auch bei Schnee und Schneeverwehungen gelaufen, allerdings mit einem Trailschuh, mit Goretex, da ich nasse Füße gar nicht mag und das lief wirklich super auch was den Halt betrifft.
     
    Timo gefällt das.
  9. metalzwerg

    metalzwerg run.de Promi

    Beiträge:
    1,731
    Zustimmungen:
    3,612
    Laufen im Winter geht auch. Nur die richtige Kleidung an und anständige Schuhe, zur Not auch mal Spikes und am wichtigsten: Augen auf!!!
     
    Timo gefällt das.
  10. Timo

    Timo User

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    28
    Da ich auch im Winter immer gebiket bin (macht richtig Fun) werde ich auch mein Lauftraining durchziehen. Ausnahme wäre höchstens Glatteis, aber selbst da könnte man auf einem Feld oder Waldweg noch laufen weil der Untergrund nicht eben und somit nicht so glatt ist.

    Erfahrungen werde ich dann im kommenden Winter sammeln. :)
     
  11. svenhildebrandt

    svenhildebrandt Neuer User

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Ich laufe sogar lieber bei Kälte als bei Wärme. Wenn richtig viel Schnee liegt helfen Laufspikes.
     
    Göran und André gefällt das.
  12. lolalola

    lolalola Aktiver User

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    49
    Im Winter habe ich manchmal kein Bock darauf, nach draußen zu gehen und zu laufen. Und ins Fitnessstudio zu gehen, passt mir auch nicht, da ich dieses Gedränge nicht ausstehen kann. Infolgedessen habe ich mir einfach einen Crosstrainer besorgt, so dass ich in meinem eigenem Haus mein Training machen kann, wenn die Wetterbedingungen das Laufen nicht erlauben bzw. wenn es schneit oder wenn es regnet. Ich habe zuerst auf http://www.crosstrainer-tester.de/ geschaut, um zu sehen, welche Geräte die besten sind. Schlussendlich habe ich mich für den Kettler Axos Cross M entschieden, weil er mir am besten gefallen hat, sowohl was die Funktionen, als auch was den Preis angeht.
    Jedoch nutze ich immer die Gelegenheit, draußen zu laufen, weil es einfach besser ist und weil es mich mehr entspannt. Viele Grüße
     
  13. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,293
    Zustimmungen:
    4,871
    So hat jeder seine Vorlieben. Einen Crosstrainer kann ich mir gar nicht vorstellen. Dann lieber raus, selbst bei -10°C. Ein Megageiles Gefühl, wenn man wieder rein kommt.
     
    TiNe gefällt das.