Mal was un po puläres!

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von Sven, 7 Januar 2014.

  1. Sven

    Sven run.de Promi

    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1,418
    Achim Achilles hat das Thema ja auch schon behandelt. Allerdings ohne befridiegendes Ergebnis. Eine meiner größten Sorgen für den Marathon und die bevorstehenden langen Läufe betrifft meinen Darmtrakt. Ich habe teilweise nach nem HM schon das Gefühl ich müsste platzen. Beim Fussball nannten wir das Trainingssch.... kennt ihr das?
    Nehmt ihr vielleicht sogar vorsorglich was?
     
    stefoe77 und André gefällt das.
  2. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Hallo Sven,

    nein, kenne ich nicht! Zum Glück nicht :D

    Ich habe inzwischen einfach mal ausprobiert was mir bekommt vor einem langen Lauf und was nicht. Das sollte jeder für sich mal ausprobieren. Einige können noch einen Döner vorher essen ohne Probleme, andere nicht mal ein Toast.

    Ich unterscheide auch noch wie folgt.

    Training:
    Kurzfristig und öfter in der Woche längere Läufe ohne großen Vorlauf.

    Ich esse einen Tag vor einem Langen Lauf nichts schwer verdauliches. Fastfoot ect. :)
    Viel Obst ohne viel Säure und Kleinkram. Dazu ne Menge Wasser.
    Am Tag des Laufes esse ich ca. 2 Std davor das letztemal etwas. Meistens 2 Toast mit Quark und Marmelade.
    Banane esse ich dann nur gelb nicht schon leicht braun. Braune wirken abführend, gelbe eher stopfend. So ist es bei mir jedenfalls.

    Was nehmen würde ich nicht. Denn wenn der Druck da ist und man was genommen hat, wird es problematisch ;)


    Wettbewerb:
    Geplant und absehbar wann Tag X kommt ;)

    Beim Marathon sieht es anders aus. Da man ja bekanntlicherweise eine Woche vorher beginnen soll vermehrt Kohlenhydrate zu essen, gibt es in der Woche Kartoffel und Nudeln. Dazu kommen dann noch kleine erhöhungen der Salzzufuhr, Magnesium und andere Mineralien. Jedoch nur über die normale Nahrung, nicht als Pulver oder Tablette. Dazu natürlcih Obst und Wasser.
    Spätestens 2-3 Tage vorher solltest Du allerdings wissen was Dir, aus den Trainingsläufen erprobt, bekommt. Da ist keine Zeit mehr für Experimente.

    Martin
     
    DosenHuhn und Sven gefällt das.
  3. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,189
    Zustimmungen:
    4,682
    Also selbst bei ganz langen Läufen hat sich bei mir der Darm noch nie gemeldet. Ich esse ca. 2 Stunden vor dem Start das letzte, sodas ich unmittelbar vor dem Start nochmal auf Toilette gehen kann. Danach nehme ich nur Gel, Wasser, Riegel etc zu mir, sodas ich bisher ganz locker damit über jede Distanz gekommen bin.
     
    Sven und Martyprivat gefällt das.
  4. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,835
    Zustimmungen:
    4,181
    Zum Thema kann ich aktuell leider nicht beitragen, aber der Threadtitel ist sehr kreativ. :D (y)
     
    sunshine79w, Sven und Martyprivat gefällt das.
  5. tinkabelle

    tinkabelle Neuer User

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ich hatte da bisher auf den langen Distanzen und auch in den Wettkämpfen keine Probleme.

    Ich esse dann 2 Stunden vorher und geh nochmal zum WC vor dem start.

    Problematisch ist es eher so an ganz normalen Tagen. 8 Stunden Frühschicht dann was essen und dann einen schnellen 10 er durch den Wald..... Ups


    Nach dem Lauf ist vor dem Lauf.
     
    Martyprivat gefällt das.
  6. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Wenn überhaupt, habe ich bei den normalen Läufen Probleme, weil ichdirekt nach dem Weckerklingeln in die Laufsachen hüpfe und loslege. Aber wie sagten schon Element of Crime "Wo ein Wille ist mein Kind, da ist auch ein Gebüsch" ...
     
    Running_Sandra und Martyprivat gefällt das.
  7. kvn apstdt

    kvn apstdt run.de Promi

    Beiträge:
    1,395
    Zustimmungen:
    4,582
    Hi @PropellerRun , also mir geht das Ähnlich. Ich muss zwingend früh am morgen einen Kaffee und nach oder sogar mit diesem zusammen auf die Toilette. :) Wenn "Geschäft" erfolgreich erledigt, kann ich auch beruhigt loslaufen und halte es auch aus. Bin paar Mal ohne dieses Prozedere los, muss dir wohl nicht sagen, wie das dann ausgegangen ist. Nur eins, ich bin sehr froh, dass ich auf dem Elberadweg laufe und rechts und links sehr viele Büsche, hohe Gräser etc. habe :) :D Aber jetzt klappt das sehr gut :)