Mizuno BE2 - Fußtrainer

Dieses Thema im Forum "Laufschuhe, Laufbekleidung & Ausrüstung" wurde erstellt von André, 12 Mai 2014.

  1. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,863
    Zustimmungen:
    4,248
    Da ich aktuell stark mit Shin Splints kämpfe, trainiere ich täglich auf dem Balance Board, mache Übungen mit dem Thera-Band und laufe barfuß durch die Gegend was ja auch die Füße trainiert. Ziel ist es die nachhaltig Füße und Unterschenkel zu stärken und zu trainieren.

    Da trifft sich ein Schuh der die Füße in der Freizeit trainiert doch eigentlich prima, denn laufen kann ich aktuell ja eh nicht. ;-)

    Mizuno BE2

    Da ist das Ding:

    mizuno-be2-3.jpg mizuno-be2-2.jpg mizuno-be2-1.jpg

    Mizuno selbst sagt zum Schuh:

    Trage diese Schuhe, wenn Du nicht läufst - um Deine Leistung zu verbessern, wenn Du läufst.

    Unter diesem Motto, präsentiert Mizuno die zweite Generation des Muskelaktivierungsschuhs BE, der für die enorm wichtige Stabilisierung der Fuß- und Unterschenkelmuskulatur von Läufern sorgt. Der Sohlenaufbau des BE2 geht auf die japanische Waraji Sandale zurück und wird kurz vor den Zehen flacher, wodurch eine besonders große Bewegungsfreiheit der Zehen entsteht. Diese sorgt für eine erhöhte Muskelaktivität, die selbst in der Freizeit und an Regenerationstagen einen Trainingseffekt hat.

    Im Karton liegt dann auch nochmal ein Warnhinweis bei dass es sich beim BE2 nicht um einen Laufschuh handelt und man diesen nur in der Freizeit oder im Fitnessstudio tragen solle.

    Habe den Schuh jetzt kurz an, und man fühlt deutlich die Kante an den Zehen (sieht man ja auch auf Bild 2). Die hat ja aber ja einen Sinn. Lustig finde ich dass bei amazon sich genau jemand darüber aufgeregt hat. Wenn ich ein rotes Auto kaufe kann ich mich später auch nicht beschweren dass es rot ist. Und dieser Schuh ist nun einmal an die Waraji Sandale angelehnt.

    Mehr zu der Sandale und der Idee dahinter:



    Ich werde mit dem Schuh jetzt jeden Abend mal bissel spazieren gehen. Ich kann das ja nun quasi barfuß machen, die Sohle ist geschützt, aber es fühlt sich halt trotzdem sehr barfuß an. Selbst die Fugen in den Fließen nehme ich wahr. Dieser Schuh lässt einen den Boden wirklich erleben, dass ist mein erster Eindruck. Ich bin sehr gespannt auf die Wirkung und ob ich da überhaupt was spüre.

    Grundsätzlich bietet der Schuh die Möglichkeit auch in der Freizeit oder im Alltag barfuß zu laufen. Ich bin sehr gespannt und werde von meinen Erfahrungen berichten. (y)