Nach dem (Lern-)Marathon ist vor dem (Lauf-)Marathon :-)

Dieses Thema im Forum "Eure Trainingslogs" wurde erstellt von sunshine79w, 28 April 2015.

  1. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Dieses Jahr besteht für mich ja - wie (vermutlich) bereits erwähnt in zwei Hälften geteilt, die zunächst scheinbar wenig miteinander zu tun haben, aber jetzt nachdem die erste Hälfte sich langsam dem Ende zuneigt - mehr miteinander zu tun haben wie man meint.

    Die erste Herausforderung des Jahres ist sind die Prüfungen zur Rechtsfachwirtin, einer nebenberuflichen Fortbildung, bestehend aus zwei schriftlichen Prüfungstagen am 11.05 und 18.05. und einem mündlichen Prüfungstag am 06. oder 07.07.

    Die zweite Herausforderung des Jahres ist mein erster Marathon in Münster am 06.09.2015

    Warum ich die erste Herausforderung hier erwähne, wo wir doch ein Laufforum sind?

    Nun ja, zum einen hat diese erste Herausforderung mich zwischenzeitlich doch einige Trainingsläufe gekostet - da das Lernen teilweise mehr Zeit in Anspruch nimmt wie vermutet - damit hatte ich allerdings auch schon gerechnet und mir für das erste Halbjahr dieses Jahr keine sportlichen Ziele gesetzt.

    Zum anderen und das finde ich das viel Faszinierende - wieviel das regelmäßige Laufen und das gezielte Wettkampftraining mich auch für andere Herausforderungen stärkt und vor allem mir auch Wege an die Hand gibt, die ich vor dem Laufen überhaupt so nicht kannte.

    Auf diese Prüfungen bereite ich mich so gezielt und intensiv vor, wie bisher noch nie für irgendeine Prüfung zuvor. Ich habe bereits im Dezember angefangen, habe mir den Stoff zurechtgelegt, habe angefangen zu lernen, mich seit Januar auch sehr intensiv und regelmäßig hingesetzt und gelernt, habe aber auch immer wieder Pausen eingebaut und dann eine Intensivlernwoche zu Ostern eingelegt. Nun gut und dort war am Ende der Woche bzw ganz extrem die Woche nach der Intensivlernwoche der Akku extrem leer, die Tage die ich dort über den Büchern verbracht haben, waren als wenn mir jemand den Stecker gezogen hat. Und anstelle wie früher noch weiter zu versuchen zu powern, habe ich mich dafür entschieden an dem Wochenende zwar zu lernen, aber nur sehr zurückhaltend und vor allem mir auch Zeit für andere Dinge zu nehmen. Und siehe da, nach diesem Wochenende und auch bereits an diesem Wochenende war ich sofort wieder deutlich frischer und konnte deutlich besser lernen. Nun muss ich noch 10 Tage lernen und dann 2 Tage (ich hoffe das passt wirklich) mich ausruhen.

    Und spätestens in dem Moment kam ich nicht mehr umhin zu sagen dass ich kopfmässig in diesem Jahr zwei Marathons bestreite, einmal den wirklich nur rein gedanktlichen Lernmarathon und einen zweiten den ich mit dem Kopf und den Beinen bestreite.

    Es ist unglaublich wieviel man vom Laufen an Disziplin, aber auch an Wissen um die Regeneration und allem in das Alltagsleben mitnehmen kann und wie viel man über sich und seinen Körper durch das Training, die Wettkämpfe und das Laufen im Allgemeinen lernt. Ob ich diese intensive Phase so hätte wegstecken können, ohne das Laufen - ich wage es mal zu bezweifeln. Denn nicht nur mental auch körperlich habe ich das Gefühl stärker wie je zuvor zu sein, wie sich jetzt in dieser Extremsituation zeigt.

    So und da sich nun das Ende der ersten Herausforderung (dass sind für mich die schriftlichen Prüfungen auch wenn ich für die mündlichen auch noch was tun muss, aber das ist für mich dann die Kür (auch wenn ich mündlich eigentlich weniger mag wie schriftlich) und das schriftliche ist die Pflicht) wird es auch endgültig Zeit sich über die zweite Herausforderung den Marathon am 06.09.2015 in Münster Gedanken zu machen.

    Und genau zu diesem Zwecke auch diesen Thread, um meine Erlebnisse auf dem Weg zum ersten Marathon mit Euch zu teilen und Euch mit meinen Fragen zu nerven ;-).

    Wie ist mein Stand?

    Das ist eine sehr sehr gute Frage.

    Meinen letzten 20 km Lauf habe ich Karfreitag gemacht. Der letzte 25 km Lauf ist noch ein wenig länger her. Im Moment viel einfach nach Lust und Laune und eher langsamer gelaufen - da schnelle oder anstrengende Läufe sich schlecht integrieren ließen. Von daher ein bunter Mix von Läufen in meinem Portfolio wobei der längste und intensivste vermutlich der von vorletztem Sonntag war.

    https://connect.garmin.com/modern/activity/750529082

    Wo will ich hin?

    Ganz klar 1. Priorität ins Ziel laufen, aber so ganz ohne Zeitziel loszulaufen - ist vermutlich auch schwierig, deswegen meine 3 (4) untergeordneten Ziele - vielleicht könnt Ihr da auch was zu sagen, wie (un)realistisch diese sind.

    1. im allerallerallerbestem Fall: 4:15 h
    2. im Normalfall: 4:30 h
    3. im es läuft nicht besonders Fall: 4:45 h
    (4. es läuft darauf hinaus überhaupt ins Ziel zu kommen sub 5 - sprich vorm Besenwagen)

    Wie will ich das erreichen?

    Ok, und hier werde ich verdammt ratlos. Die Trainingspläne die ich mir angucke, geben Sachen vor, die nicht zu meinem Leben passen. Die fangen bei 12 km an und na ja, ich glaube das kennt ihr alle. Auch möchte ich ungern - es sei denn es geht nicht anderes schon wieder ständig nicht mit dem Lauftreff unterwegs sein, zumal das auch zeitlich für mich optimal ist, denn ich komme prinzipiell nach Hause ziehe mich um und bin wieder weg und gerade eben pünktlich beim Lauftreff.

    Plan ist Dienstags und Donnerstag mit dem Lauftreff zu laufen (9 - 11 km) und ggf. etwas dranhängen in dem ich nach Hause laufe oder alleine noch etwas dranhänge. Samstags den langen Lauf (17, 19.....35 km) zu machen. Sonntags einen kürzeren Lauf von bis zu 10 km.

    Dienstags oder Donnerstags versuchen mich in die 6er Pace Gruppe hineinzuarbeiten, den anderen Tag 6:30er Pace zu laufen. Samstags lang zwischen 7:00 und 7:40er Pace zu laufen. Sonntags keine Ahnung.

    Montags Crossfit oder wenn das nicht funktioniert Fitnessstudio evtl. auch noch Donnerstags nach dem Training Mobility - dass muss sich nach der Prüfung noch ergeben.

    Gegebenenfalls Mittwochs und Freitags noch mit dem Rad zur Arbeit und nach Hause fahren (17 - 18 km gesamt).

    Nur reicht das? Ist das der richtige Weg?

    Von nun an werde ich dann hier berichten - wobei diese und nächste Woche noch ganz im Zeichen des Lernens stehen und das Laufen eine (sehr wichtige) Randnotiz bleibt.

    Liebe Grüße

    Steffi
     
    roadrunner, Kath, kvn apstdt und 5 anderen gefällt das.
  2. Udo

    Udo run.de Promi

    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1,661
    Das hast du schön geschrieben, erstmal drücke ich dir beide Daumen für deine Prüfungen. Was den Trainingsplan anbetrifft kann ich dir von meiner Erfahrung sagen, mir hat Martin ein Trainingsplan erstellt der hat meiner Meinung nach auf den Tag genau gepasst. Von meiner Leistung die ich durch den Plan erhalten habe ganz zu schweigen. Ich hatte mir für meinen 1. Marathon vorgenommen unter 4 Std. zubleiben und bin mit 3:35:56 ins Ziel gelaufen. Wobei meine Zeit nach hinten raus immer schneller wurde. Was ich zu 100 % dem Genialen auf mich zugeschnittenen Plan zuschreibe. Auch hier nochmal ein Dankeschön an Martin. Dir wünsche ich für dein Vorhaben viel Erfolg und das alles so wird wie du es dir wünschst.
     
    Kath, kvn apstdt, Martyprivat und 2 anderen gefällt das.
  3. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Vielen Dank Udo :)
     
    Udo gefällt das.
  4. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Hi Steffi, sehr schön. Freue mich von Deinen Fortschritten zu lesen und wünsche Dir für alle Ziele maximale Erfolge.

    Sehr interessant finde ich was Du oben vom Laufen und den Einfluss auf andere Lebensbereiche schreibst. Das ist selbst mir in der kurzen Zeit schon aufgefallen. Man hat mehr Power und ist irgendwie freier im Hirn. (y)
     
  5. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Danke André :).

    Genau, aber so massiv wie in dieser Phase ist mir das vorher gar nicht aufgefallen, bzw. viele Sachen hab ich auch nicht auf das Laufen sondern die ganzen anderen Veränderungen wie mehr Freizeit und mehr Schlaf geschoben. :)
     
    Kath, Udo und Martyprivat gefällt das.
  6. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Hallo @sunshine79w
    ich habe es jetzt nur überflogen (schaue gerade Bayern vs BVB) (hoffe BVB gewinnt ;) )

    Was mir aufgefallen ist. Laufen DI und DO ok.
    Aber dann Samstag Lange und Sonntag kurz, das wird dich umhauen, würde ich nicht so empfehlen.

    Mein Rat, Di/Do/FR/ und Sonntag

    DI schnell, Intervalle ect
    Donnerstag fordernd, Steigerungsläufe, was mit Endbeschleunigung ect
    FR lockere Läufe
    Sonntag lange ruhige läufe

    Dem kann ich nicht folgen...

    Wie, Trainingspläne fange mit 12 km an?
    Wie, geben Sachen vor die nicht zu meinem Leben passen? Dann sollte Dein Plan sich nach Deinem Leben richten, nicht umgekehrt. Und, das hat @Udo top umgesetzt, ein Plan ist NIE 100% gut oder schlecht, NIE 100% einzuhalten. Es sei den Du hast tägliche Betreuung durch Trainer, die Dir deinen Trainingsplan immer wieder anpassen, optimieren usw.
    Udo hat eins gemacht. Ich habe Ihm einen Leitfaden gegeben mit Km die zu laufen sind, mit Tempis die zu Laufen sind und das in einer vernünftigen Reihenfolge. Schnell, langsam, schnell, ruhig....
    Udo hat dann aber wiederum, was auch völlig ok ist, sogar gut, diese "Vorgaben" auf seine tagesform und seine Leistung ausgelegt.
    Beispiel: Intervalle waren alle zu Langsam im Plan weil ich Udos Leistung nur ungenügend kannte. Jetzt hätte ich mich hinsetzen können und alle Intervalle besser berechnen können. Aber das ist ein irrer Aufwand. Also sage ich immer dazu, sieh Dir an was drin steht und fühle selbst was Du kannst. Bin ja kein Trainer der daneben steht ;)

    Letztlich schaffe ich Leitfäden wo KM, Rhythmus und "Trainingsart" (GA, IV usw) die schon ein wenig bindend sind bzw sinnvoll sind. Die tempovorgabe kann und will ich nicht auf die Sekunde berechnen. Da gebe ich relativ entspannte, erreichbare vor, mit denen aber auch jeder bisher sein Ziel erreicht hat. Udo wollte ja auch nicht 3.35 Laufen. Glaube sub 4 oder 3:45 war mal die Grundidee für den Plan.

    So, nun ist das erste Tor gefallen, aber auf der falschen Seite :(

    Jetzt hab ich auch keine Lust mehr, weder fernsehen noch schreiben :D

    zur Prüfung: Du schaffst das, drücke Dir fest die Daumen! und mach Dich nicht verrückt!

    GLG Martin
     
    Kath, Udo, André und einer weiteren Person gefällt das.
  7. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Vielen Dank fürs erste Martin, da ich auch gerade Fußball gucke morgen am PC mehr und genaueres zu deinen tollen Ratschlägen.

    Lg Steffi

    PS: Verrückt machen muss ich mich nicht mehr :eek: das bin ich schon :oops:
     
  8. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Ein ganz toller Post(y) Mir geht es ähnlich wie dir: das Laufen nimmt großen Einfluß auf den Rest des Lebens. Nicht nur wegen der Planung und der Organisation (das läuft nebenbei), sondern auch weil es mir "einfach gut tut".

    Ich schliesse mich Martin an, wenn er sagt dass Samstag lang und Sonntag kurz zu viel ist. Ich habe dieses Jahr umgestellt auf Samstag lang und flach und Montag kürzer und Höhenmeter. Damit fühle ich mich wohler weil ich mich am WE erholen kann und die langen Läufe mit besserer Pace schaffe (ist auch gut für den Kopf ;)). Das ist jetzt natürlich meine persönliche Erfahrung, aber mir hat auch jeder Rat geholfen (und sei es nur, weil ich ihn ignoriert habe;)).
     
  9. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Danke Kirsten, ja die Möglichkeiten die einem das Laufen gibt sind mehr als faszinierend.

    Bezüglich der Läufe schreib ich später vom Rechner aus :). Ist auf der kleinen Handytastatur immer so schwierig ;)
     
    Martyprivat und André gefällt das.
  10. Kath

    Kath run.de Promi

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    866
    Hallo Steffi, ich wünsch Dir erstmal für die Prüfungen starke Nerven und das Dir zur rechten Zeit alles wieder einfällt was Du gelernt hast! Ich hab immer gedacht Du bist vorbereitet - Du gibst alles und dann wird schon was draus werden! (y)
    Für alles andere ... so wie ich Dich einschätze wirst du auch da erfolgreich sein!
    Vielleicht lernen wir uns ja auch mal kennen - aber Du bist mir ja Länger voraus:rolleyes::p
    LG Kath
     
  11. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099

    Hallo Kath,

    vielen Dank für Deine guten Wünsche, das kann ich gebrauchen. Genau das versuche ich auch die ganze Zeit zu denken, aber man rutscht halt doch immer mal wieder in die Panikschiene ab.

    Auch das ist wie beim Laufen, kurz vorm Wettkampf die Frage hab ich mich richtig und vor allem gut genug vorbereitet, kann ich im entscheidenen Moment alles abrufen usw.

    Aber wahrscheinlich besser so, als wenn man solche Sachen auf die leichte Schulter nimmt und dann verhaut.

    Danke ich hoffe es, aber wenn ich mir die strahlenden Gesichter der frischgebackenen Marathonis bei Facebook und in live beim Lauftreff so angucke, dafür lohnt es sich zu trainieren :).

    Von der Laufdauer bin ich Dir nicht ganz ein Jahr voraus ;-). Bin Anfang April 2013 angefangen und du im März 2014 laut Deinem Anfangspost :).

    Aber vielleicht klappt das ja wirklich mal dass man sich irgendwo sieht :). Und bei Wettkämpfen geht es ja auch um das drum herum, laufen tut man in der Regel ja eh für sich selbst, es sei denn man macht bewußt den Mitläufer für jemanden :). Aber auch das macht einen Riesenspaß, wie ich jetzt schon zweimal feststellen durfte, jemanden durch quasseln so ins Ziel bringen, dass die Lust und die Laune am Laufen erhalten bleibt war auch eine nette Erfahrung.

    Liebe Grüße

    Steffi
     
    Udo, Kath und Martyprivat gefällt das.
  12. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    So, nun ist das erste Tor gefallen, aber auf der falschen Seite :(

    Jetzt hab ich auch keine Lust mehr, weder fernsehen noch schreiben :D

    zur Prüfung: Du schaffst das, drücke Dir fest die Daumen! und mach Dich nicht verrückt!

    GLG Martin[/QUOTE]

    Hallo Martin,

    auch Dir noch mal ganz lieben Dank für deinen Post, hier meine komplette Antwort drauf:

    ich habe es jetzt nur überflogen (schaue gerade Bayern vs BVB) (hoffe BVB gewinnt ;) )

    das hat ja dann schon mal wunderbar ;-) funktioniert :).

    Was mir aufgefallen ist. Laufen DI und DO ok.
    Aber dann Samstag Lange und Sonntag kurz, das wird dich umhauen, würde ich nicht so empfehlen.

    Mein Rat, Di/Do/FR/ und Sonntag

    DI schnell, Intervalle ect
    Donnerstag fordernd, Steigerungsläufe, was mit Endbeschleunigung ect
    FR lockere Läufe
    Sonntag lange ruhige läufe

    Könnte man das auch in etwa so wie in dem Plan der anliegt gestalten?

    Ist eine 4. Einheit notwendig, wenn man noch Crosstraining macht?

    Kann man eventuell auch eine Woche 3 Einheiten mit Di/Do/Sa und die andere Woche 4 Einheiten mit Di/Do/Fr/So machen?

    Ist das richtig verstanden wenn man jetzt zum Beispiel Dienstags in der Gruppe höher läuft (schnell, sehr fordernd - bis fast Wettkampftempo (10 km) 6:00 min Pace und dann am Donnerstag in der "normalen" Gruppe 6:30 Pace und dann quasi auf dem nach Hauseweg anzieht auf 6:15 oder 6:00 Pace?

    Freitags dann eher so 6:30 - 6:45

    und

    Sonntags dann die langen Kanten - entweder wie im Plan oder einfach die nächsten 16 Wochen immer steigernd - so im Tempo um die 7:00 bis 7:40?

    Dem kann ich nicht folgen...

    Wie, Trainingspläne fange mit 12 km an?
    Wie, geben Sachen vor die nicht zu meinem Leben passen? Dann sollte Dein Plan sich nach Deinem Leben richten, nicht umgekehrt.

    Genau deswegen bin ich ja ein wenig ratlos, denn ich muss sagen ich kann und mag mich nicht nach einem Plan richten der nicht in mein Leben passt, denn das würde mich nur unzufrieden machen und mich nicht ans Ziel bringen - und genau deshalb auch dieser Thread - denn die Unterhaltung mit Euch allen hier, bringt mir mehr wie diese Pläne.

    Und, das hat @Udo top umgesetzt, ein Plan ist NIE 100% gut oder schlecht, NIE 100% einzuhalten. Es sei den Du hast tägliche Betreuung durch Trainer, die Dir deinen Trainingsplan immer wieder anpassen, optimieren usw.
    Udo hat eins gemacht. Ich habe Ihm einen Leitfaden gegeben mit Km die zu laufen sind, mit Tempis die zu Laufen sind und das in einer vernünftigen Reihenfolge. Schnell, langsam, schnell, ruhig....
    Udo hat dann aber wiederum, was auch völlig ok ist, sogar gut, diese "Vorgaben" auf seine tagesform und seine Leistung ausgelegt.
    Beispiel: Intervalle waren alle zu Langsam im Plan weil ich Udos Leistung nur ungenügend kannte. Jetzt hätte ich mich hinsetzen können und alle Intervalle besser berechnen können. Aber das ist ein irrer Aufwand. Also sage ich immer dazu, sieh Dir an was drin steht und fühle selbst was Du kannst. Bin ja kein Trainer der daneben steht ;)

    Letztlich schaffe ich Leitfäden wo KM, Rhythmus und "Trainingsart" (GA, IV usw) die schon ein wenig bindend sind bzw sinnvoll sind. Die tempovorgabe kann und will ich nicht auf die Sekunde berechnen. Da gebe ich relativ entspannte, erreichbare vor, mit denen aber auch jeder bisher sein Ziel erreicht hat. Udo wollte ja auch nicht 3.35 Laufen. Glaube sub 4 oder 3:45 war mal die Grundidee für den Plan.

    Würdest Du mir ggf. auch einen sinnvollen Leitfaden erstellen - oder reicht Deiner Meinung nach schon der Leitfaden den ich mir da (siehe oben) selbst zusammengereimt habe in Zusammenspiel mit dem hochgeladenen Plan?


    Ganz liebe Grüße

    Steffi
     

    Anhänge:

    Udo, Kath und Martyprivat gefällt das.
  13. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Ich bin heute unterwegs und kann mir das heute Abend mal anschauen.
    Und ja, könnte Dir auch was basteln ;)


    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Udo und sunshine79w gefällt das.
  14. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Hallo Kirsten auch Dir vielen Dank für Deine Erfahrunge, genau das ist es was mir hoffentlich dann auch weiterhelfen wird und was mir kein Buch oder nichts weiter beibringen kann.

    Lg Steffi
     
    Kath und Martyprivat gefällt das.
  15. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099

    Hallo Martin, dass ist total klasse.

    Eilt ja auch alles nicht ich bin ja selbst noch mit anderen Dingen beschäftigt :).

    Ganz liebe Grüße Steffi
     
    Udo und Martyprivat gefällt das.
  16. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Hallo an alle,

    Nun ein kurzer Bericht zum Thema (Lern-)Marathon ;-) und dem etwas zu kurz gekommenden Laufen diese Woche.

    So und nachdem ich gestern die Bücher geschlossen habe - kommt jetzt die Tapering-Phase bevor es am Montag zum ersten Mal ernst wird :).

    Heute gibt es für die Entspannung und die fehlenden Läufe seit letzten Donnerstag einen schönen Lauf nach Feierabend, danach eine Badewanne voller Antistressmittel und ein paar schöne Laufzeitschriften, danach was gutes zu Essen.

    Morgen stehen dann ein paar Besorgungen und natürlich Fußball an und morgen Abend gehen wir Essen.

    Sonntag dann eine Runde genießen in der Sauna, zuvor noch ein kleines Läufchen bevor es dann am Montag ans eingemachte geht. :)

    Dienstag dann ein wenig Laufen - bevor der Mittwoch und der Donnerstag nochmal für das Lernen reserviert sind und dann wieder eine dreitägige Tapering-Phase folgt.

    Dann folgt der Montag und danach heißt es im Stoff bleiben und hoffen das ich ohne Ergänzungsprüfung zur mündlichen Prüfung zugelassen werde.

    Aber danach geht's dann mit einem bisschen Aufwärmtraining Pfingsten erst noch nach Borkum und dann folgt so langsam der Übergang zum nächsten Jahreshighlight :). Dem Marathontraining sowie dem folgenden Marathon :).

    Lg Steffi
     
    Kath, Taxer, André und 2 anderen gefällt das.
  17. Udo

    Udo run.de Promi

    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1,661
    Hallo Steffi, dann wünsche ich dir mal viel Erfolg und das alles so wird wie du es dir wünschst. :)
     
    Kath, sunshine79w und Martyprivat gefällt das.
  18. Chris

    Chris run.de Promi

    Beiträge:
    1,072
    Zustimmungen:
    3,823
    Viel Erfolg Steffi, du packst das :)


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
    Kath, sunshine79w und Udo gefällt das.
  19. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    @sunshine79w du machst das schon (y)


    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    sunshine79w und Udo gefällt das.
  20. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,099
    Vielen lieben Dank Udo, Chris und Martin, ich werde mein Bestes geben.

    Lg Steffi
     
    Martyprivat gefällt das.