Radsonstnix` Trainingstagebuch

Dieses Thema im Forum "Eure Trainingslogs" wurde erstellt von Radsonstnix, 5 April 2017.

  1. Super, dass Du drangeblieben bist!
    Tage, an denen es einfach nicht laufen will, gibt es vermutlich auf jedem level... die gehen aber auch wieder vorbei:)
    LG Morgensonne
     
    Radsonstnix und Göran gefällt das.
  2. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Frust Pur. Erst kam im April Arbeit dazwischen. Damit muss ich immer mal rechnen, dass ich bis zu drei Wochen quasi rund um die Uhr arbeiten muss. Dann kam Übernachtungsbesuch. Im garten waren dringende Arbeiten überfällig. Noch mehr Übernachtungsbesuch. Und schwupps sind fast 3 Monate rum, ohne zu Laufen. :(
    Ich habe das zu Hause angesprochen. Und siehe da, nun ist meine Frau :love: mit im Boot. Gestern war der Startschuss. Ganz langsame ganz kurze 2,8 km. Aber zu zweit! Das hat mehr Potential, auch durch stürmische Zeiten für Kontinuität zu sorgen. Unser plan: Immer Mittwoch Abends und am Wochenende früh eine Trainingseinheit. Unsere Tochter (9) will auch mit. Prima! Familienzeit + Laufen.
    Erstes Ziel immer noch: Regelmäßigkeit reinbringen.
    Stimmung: Optimistisch.
     
  3. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Hab hier lange nichts geschrieben, was aber nicht bedeutet, dass nichts passiert sei. Ich kämpfe immer noch um Regelmäßigkeit. Im August hatte ich immerhin 6 Trainingseinheiten, im September dann allerdings wieder nur zwei. Ich hatte wieder Bereitschaft. Irgendwann schaffe ich es vielleicht auch, trotzdem zu Laufen.
    Im Oktober war ich dann auch faul (was Laufen betrifft), dafür habe ich bei dem schönen Wetter im Garten ganz viel von dem nachgeholt, was ich bei dem verregneten Sommer nicht geschafft habe. Samstag bin ich das letzte Mal gelaufen, eine knappe Stunde, und entweder heute oder spätestens morgen laufe ich dann wieder.
    Mittwochs und Wochenende, dass ist eigentlich mein Ziel.
    Schauen wir mal, was daraus wird. Noch bin ich optimistisch.
     
    Sascha und Gelöschtes Mitglied 551 gefällt das.
  4. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    So wird das nix mit Laufen.
    Regelmäßigkeit gehört schon dazu.

    Sorry, mit den wenigen Laufkilometer über Monaten ist das Geld für die gekauften Laufschuhe schlecht angelegt.
     
  5. Daran solltest Du festhalten :) Anfangs kostet es Energie, das Laufen in den Alltag zu integrieren - irgendwann fängt man an, es zu vermissen, wenn man es nicht im gewohnten Rhythmus geschafft hat. Bis dahin braucht es eine Zeitlang einen langen Atem - aber es lohnt sich. Ich drück Dir die Daumen :)
     
    Sascha und Göran gefällt das.
  6. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Das war im Juni!!! #24 :whistle:

    Immer wieder Vorsätze die nicht eingehalten werden.
    Irgenwann wird es unglaubwürdig.
     
  7. Sascha

    Sascha run.de Promi

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    194
    Bleib weiter optimistisch das wird schon. Eine Regelmäßigkeit da rein zu bekommen ist schon schwer . Ich denke mit Kinder und Schichtdienst ist das schon Sau schwer.
     
  8. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Danke Reha für die aufmunternden Worte ...
    Ich glaube nicht, dass ich hier irgend wem Rechenschaft schuldig bin über meine Glaubwürdigkeit. Schön für Dich, wenn Dein Leben so organisiert ist, dass Du immer alle Deine Vorsätze sofort umsetzen kannst. Und wenn ich mir für mein Geld 10 Paar Laufschuhe kaufe und sie mir ins Regal stelle, ist das auch meine Entscheidung.

    Für mich entscheidend ist, dass ich am Ball bleibe. Nicht zu Laufen bedeutet bei mir nicht, keinen Sport zu machen. Ich fahre z.B. 5 bis 7 mal die Woche Fahrrad.
     
    Sascha und Gelöschtes Mitglied 551 gefällt das.
  9. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,635
    Zustimmungen:
    5,485
    Der User ist bekannt für "Aufmunterung", "Motivation" und "Wertschätzung". Ich weiss zwar nicht, was er geschrieben hat, kann es mir aber denken. Jedes Wort in seine Richtung ist eines zu viel. Da kommt leider nichts an. Von daher, lass es nicht zu nah an Dich ran, ignoriere ihn einfach und orientiere ich lieber an alledem, was Dich wirklich weiterbringt. Rückschläge gehören da übrigens immer dazu. Also keep cool und mach einfach weiter. [emoji6]

    Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
     
    Radsonstnix gefällt das.
  10. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Einfach Priotäten setzen und die freie Zeit gut einteilen.
    Man kann im Leben nicht alles haben.

    Entweder oder!
    Geh Laufen oder Fahrrad fahren und jammere hier nicht rum.
     
  11. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Ich mach Dir einen Vorschlag: Bleib doch einfach meinem Trainingstagebuch fern.
     
  12. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Nur weil ich nicht jeden Beitrag like?

    Ja,dann denke mal weiter.

    Dann belasse es auch damit.

    Stimmt!
    Einfach ignorieren.

    Kritische Bemerkungen bleiben dir dann erspart.

    Der Nick sagt es doch schon.
    @Radsonstnix

    http://www.2radforum.de/board20-fit...en-ich-trainiere-doch/index12.html#post111853
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2017
  13. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Gegen Kritik habe ich nichts, vor allem dann nicht, wenn sie konstruktiv ist. Persönliches gehört imho jedoch nicht dazu.
    Mein Nick hat mehr was mit meinen Vorlieben für ein kleines gallisches Dorf zu tun, als mit dem, was assoziiert wird.
    Cool, habe gerade die Ignorierfunktion gefunden. Danke für den Tipp.
     
    Gelöschtes Mitglied 551, Göran und Reha gefällt das.
  14. @Radsonstnix Habe gerade nochmal Deine früheren Einträge gelesen und gesehen, dass Du sowohl einiges an Vereins- und Wettkampferfahrung als auch den Wunsch hast, mittel- und langfristig wieder an Volksläufen teilzunehmen. Mir persönlich machen Laufveranstaltungen auch viel Spaß und sie motivieren mich zum Training, auch wenn ich mich vermutlich nie aus dem gemütlichen Hauptfeld herausbewegen werde;-)
    Wie wär's, Du setzt Dir für Sommer oder Herbst auch mal wieder einen WK als Ziel? Gerade mit Deiner Erfahrung bist Du sicher auch realistisch in der Einschätzung Deiner Zielzeit. Und alleine das Gefühl, dass Hunderte oder Tausende sich trotz Wehwehchen, stressigem Job, familiären Verpflichtungen etc. zum Laufen versammeln, kann total motivierend sein, sowohl im Vorfeld als auch danach.
    LG Morgensonne
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 Oktober 2017
    Radsonstnix und Göran gefällt das.
  15. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    Genau das ist mein Plan. Im Moment verhandle ich mit meiner Familie, am Sylvesterlauf teil zu nehmen. Ansonsten suche ich mir für das Frühjahr einen gemütlichen 10er, den schaffe ich auf jeden Fall. Die Zeiten sind mir nicht mehr so wichtig. Ich glaube nicht, dass ich jeh wieder erreiche, was ich mal konnte (Halbmarathon in ca. 1:40, z.B.). Bin schon zufrieden, wenn ich wieder diese Lockerheit verspüre, beim Laufen. Egal, welches Tempo.
     
    Gelöschtes Mitglied 551 gefällt das.
  16. Silvesterlauf am Teufelsberg? Da war ich letztes Jahr auch:) Da kann man ja wirklich nix falsch machen, da es auch so viele Kostümierte und Spaßläufer gibt, denen es nur um das Erlebnis geht. Wenn wir nicht verreist sind, will ich dieses Jahr auch wieder hin :)
     
    Radsonstnix gefällt das.
  17. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Warum sollte ich ?

    In deinem sogenanntes Trainingstagebuch wird legentlich der Versuch geschildert Laufen zu gehen. Geschafft hast du es bis jetzt nur unregelmäßig.
    Hätte, hätte Fahrradkette .... Gartenarbeit und die vielen Übernachtungen über das Wochenende haben dich am Laufen gehindert. Sorry, die jetzigen Planungen bringen dich auch nicht weiter.
    Alleine deine Arbeit steht dagegen. Bei Bereitschaft kannst du ja nichts machen.

    Keine Ahnung was du beruflich machst.

    Kenne persönlich jemanden von der Feuerwehr. Bereitschaft heißt dort zwei Wochen Tag und Nacht auf der Wache verbringen. Anschließend haben sie danach Tagelang frei. Da ist nichts mit Laufen.
    Trotzdem ist er fitt wie ein Turnschuh. Krafttraining und Homtrainer auf der Wache. Leider kein Laufband.

    Vielleicht weniger Radfahren?

    http://www.2radforum.de/board20-fit...en-ich-trainiere-doch/index12.html#post111853
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2017
  18. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    So. Gestern bin ich wieder gelaufen. Immerhin einen meiner Vorsätze schaffe ich, umzusetzen: Ich wollte immer mindestens 40 Minuten laufen. Jetzt habe ich eine sehr schöne 7 Kilometer Runde, die ich nun schon das zweite Mal hintereinander gelaufen bin. Mit der Pace (7:46) bin ich ganz zufrieden. Ich war zwar im Frühling schon schneller, aber egal.
    Ich bin es gestern zu schnell angegangen. Im Moment nutze ich Endomondo, lasse mir alle 500 Meter die Zeit ansagen. Bis 4 Km war ich ziemlich konstant mit 7:26 unterwegs, dann kam der "Einbruch".
    Ziele für demnächst: Die schnellere Pace länger schaffen.
    Längere Strecken langsamer laufen.
    Evtl. mal Intervalltraining.
    Stimmung: Optimistisch.
     
    Gelöschtes Mitglied 551 und Göran gefällt das.
  19. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    139
    Dran bleiben. Ein Schritt nach den anderen.(y)

    Jammern auf hohen Niveau war gestern.:p

    Deine Ziele sind falsch gesteckt.
    Am Anfang wird Stück für Stück die Strecke verlängert. Sonst nix.
    Unwichtig sind Pace und Intervalle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Oktober 2017
  20. Radsonstnix

    Radsonstnix Aktiver User

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    91
    In den Ferien war ich mit meiner Tochter verreist, das war sehr schön. Die Laufklamotten hatten wir dabei, aber ...
    Ich hatte einen akuten Asthma-Schub, das hat mir die Lust genommen. Immerhin, die Tabletten haben schnell gewirkt.
    Dann haben wir Verwandte besucht, die wir viel zu selten sehen, da haben wir lieber viel Zeit miteinander verbracht. Waren aber viele Spaziergänge dabei. Und viel Kultur.
    Gestern bin ich dann bei Regen im Dunkeln los, meine Tochter hat mich auf dem Rad begleitet. Knappe 9 Km sind es geworden, die Pace 7:39 etwas besser als zuletzt. Wichtiger aber: Ich habe mich die ganze Zeit gut gefühlt, hatte trotz der Witterung viel Spaß.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden