Schmerzen im Knie

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von Josy82, 29 November 2015.

  1. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Guten morgen,
    Ich weiß ihr seid keine Ärzte.
    Trotzdem hoffe ich auf den einen oder anderen Tipp.
    Seit Mitte Oktober habe ich nach dem laufen immer starke Schmerzen im Knie. Links. Es wird im tagesverlauf besser und nach zwei bis drei Tagen laufpause bin ich nahezu schmerzfrei. Aber sobald ich wieder gelaufen bin fängt es wieder an. Der Schmerz zieht die Wade hoch ins Knie. Dazu kommt ein unangenehmer Druck hinter der Kniescheibe.

    Ich laufe zur Zeit nur Strecken zwischen 7-11 km. In einer pace zwischen 6:25 und 6:10.

    Habt ihr einen Tipp für mich? Was könnte das sein? Im März habe ich meinen Syltlauf. Wollte jetzt eigentlich mit intensiverem Training beginnen.......
    Wäre eine alternative eine Woche konsequent zu pausieren, alternativ das Fahrrad zu quälen, und dann wieder zu versuchen?
    Mach mir echt sorgen. Leider sind wir hier Orthopäden mäßig sehr schlecht ausgestattet. Meiner sagte nur: " na dann laufen sie halt nicht!".
    LG Josy
     
  2. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,471
    Zustimmungen:
    5,206
    Mal ganz platt und aus der Entfernung gesagt --> Schuhwechsel. Wenn die Knie nur schmerzen, wenn Du läufst und ansonsten alles normal ist, wäre das das erste, was ich machen würde.
     
  3. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Hey Göran,
    Danke für die Antwort. An den Schuhen liegt es eher nicht. Ich laufe drei Paar. Den Asics Gel Kayano 21, den Brooks Ravenna und seit kurzem Addidas Sequence boost. Ich wechsele regelmäßig durch.
    LG Josy
     
  4. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,471
    Zustimmungen:
    5,206
    Hast Du in mehreren Schuhen die Knieprobleme?
     
  5. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Ja in allen. Laufe auch ausschließlich auf Asphalt, da wir hier keine anderen Wege haben.
     
  6. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,471
    Zustimmungen:
    5,206
    Möglich, daß alle nicht die richtigen sind?
     
  7. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Da ich sie alle im laufsportgeschäft mit fachkundiger Beratung geholt habe will ich das nicht hoffen. Das wären dann 300€ in den Sand gesetzt.

    Wäre es denn eine Möglichkeit das Knie auszukurieren und über das Fahrrad (hometrainer) die Kondition weiter aufrecht zu erhalten?
    Habe einfach schiss, dass wenn ich jetzt 7-10 Tage pausiere ich wieder bei null anfangen kann.
     
  8. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,471
    Zustimmungen:
    5,206
    Nuja, "Fachgeschäft" und "fachkundige Beratung" ist relativ. Deren Ziel ist es zu verkaufen. Das Vertrauen darin habe ich schon lange verloren.

    Ansonsten ... na klar solltest Du bei Schmerzen zunächst aufhören und auskurieren. Das dies schwer ist weiss ich nur zu gut. Frag da mal Andre, der kann da ganze Lieder von singen. Aber ohne dem steigt natürlich die Gefahr von Verletzungen. Und über die Kondition brauchst Du Dir keine Gedanken machen, die hast Du schnell wieder auf dem alten Stand, also unter dem Aspekt, dass Du nicht ein Jahr Pause machen musst. Ob ein Hometrainer da gut ist ... ich weiss nicht, die Knie belastest Du da ja auch immens. Wie wäre es mit schwimmen? Das wäre zumindest ne schonende Variante.
     
    Joker gefällt das.
  9. Joker

    Joker run.de Promi

    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    2,212
    Das sollte nicht passieren. Nach diversen Haut-OPs - nichts schlimmes - musste ich jeweils 14 Tage pausieren. Danach habe ich weitergemacht wie vorher. Kein Muskelkater, keine Konditionseinbrüche.

    Was eher hinderlich ist, sind nicht vollständig auskurierte Verletzungen. Da hat man länger etwas von.

    Von daher mache ich mit meinem linken Fuß jetzt auch Pause.

    Cheers und gute Besserung!
    Joker



    Sent from my GT-I9515 using Tapatalk
     
  10. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    [QUOTE="Göran, post: 21136, member:Wie wäre es mit schwimmen? Das wäre zumindest ne schonende Variante.[/QUOTE]

    Die Idee mit dem schwimmen ist gut. Leider fahre ich mit dem Auto ca 20 Minuten bis zur nächsten Schwimmhalle. Zudem machen die um 20:00 Uhr zu.
    Das schaffe ich leider mit den Kindern nicht. Mein Mann ist immer erst gegen 19:30 Uhr zu Hause.

    Was wäre denn dein Tipp zum Laufschuhkauf?
    Lg
     
  11. Crematoria

    Crematoria User

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    48
    Hey Josy82. Falls ich auch antworten darf. Das sind alles 3 Stabil/ Stützschuh. Also ich würde mal einen neutralen Schuh in den Ring werfen. Ich habe auch mit Asisc irgendwas angefangen zu laufen nach einer "Beratung" ..Pronation bla bla..Dann nach kurzer Zeit wie du Knieschmerzen ... Aber seit ich Übungen für Rücken , Fuß ect. Mache und auf einen Neutralen Schuh gewechselt bin habe ich einfach mal 0 Beschwerden mehr. Laufe immer noch 1 von 3 Trainings im gedämpften aber der Rest ohne. Meine nur bei mir hat es geholfen..
     
  12. Crematoria

    Crematoria User

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    48
    Und wo wohnst du denn das es da nur Asphalt gibt?
     
  13. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Einen neutralen Schuh hatte ich schon. Das funktionierte gar nicht. Im Sportgeschäft hat sich das auf dem Laufband auch bestätigt, dass ich mehr Stabilität brauche.

    Zu meinen Wohnort..... Ich wohne total ländlich im nördlichen Nordfriesland. Wälder haben wir nicht. (zu mindest nicht in nächster Nähe) und sämtliche Feldwege sind asphaltiert.
    Wenn ich laufen gehe mag ich vorher bzw nachher nicht noch ewig Autofahren, sondern laufe von zu Hause aus los.
     
  14. Crematoria

    Crematoria User

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    48
    War nur ein Gedanke.. Sagte ja mir hat es geholfen..
    Das mit dem Auto mag ich auch nicht. Kann ich nachvollziehen..

    Hmm bleibt dir also nix außer auf dem Asphalt. Oder am Strand?
     
  15. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,471
    Zustimmungen:
    5,206
    Das ist natürlich dann schwierig, bis unmöglich. Aber was nicht geht, geht eben nicht.

    Nuja, einen ultimativen Tipp habe ich auch nicht. Sicher kann man wohl mit keiner Variante sein, zumindest in der Volkssportregion. Wichtigste Parameter sind jedoch die Fussstellung, das eigene Gewicht, der Untergrund, auf dem läuft. Erweitert kommen dazu dann Beckenstände und Wirbelsäulenparameter dazu. Das alles kann man sich während einer Laufdiagnostik vermessen lassen. Damit hat man dann halbwegs sichere Parameter, um Laufschuhe zu kaufen, die Deinem Körper angepasst sind. Das sagt mir aber mittlerweile meine Erfahrung. Ich habe hingegen ausprobiert und sehr oft in mich reingehört. Oftmals habe ich kleinste Wehwehchen in Knie und Muskeln als "normalen" Laufschmerz abgetan, bis der stetig mehr wurde. Beim Lauf solltest Du gar keine Schmerzen haben, erst dann läuft es rund. Schmerzen im Knie müssen nicht zwingend die Ursache auch im Knie haben. Nicht selten sind die Schmerzbereiche dann die Bereiche, wo irgendein Fehler im Bewegungsapparat/-ablauf zu Tage treten, weil dies eben dann die schwächsten Stellen. Im übrigen ... ich habe auch etliche Laufschuhe, jedoch nicht alle mit denselben Eigenschaften. Ein Fuss verändert sich, von daher tut Abwechslung gut. Ich bin im Normallfall Pronierer, nutze aber oft auch die Fivefingers (um die Fussmuskulatur zu stärken) oder auch flaches Schuhwerk, um meinem Fuss einfach auch eine anderen Auftritt zu ermöglichen. Ich probiere da oftmals aus. Ich habe auch schon Schuhe nach 200 km aussortiert, weil die ein glatter Fehlkauf waren, andere wiederum laufe ich seit 1500 km und ich nutze sie noch immer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2015
  16. AndyRTR

    AndyRTR run.de Promi

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    197
    Stabilschuhe braucht niemand wirklich. Es gibt wissenschaftliche Studien, dass auch eine stark erhöhte Pronation nicht zu vermehrten Verletzungen führt. Ich kann nur jedem raten, sich schrittweise über einen langen Zeitraum an flache Neutral- oder Minimalschuhe zu gewöhnen. Empfehlung: Verletzung auskukieren, vorübergehend das Laufen reduzieren und an den mukulären Defiziten und zivilisationstypischen Faszienverklebungen arbeiten/mobiliseren.
     
  17. Maxi King

    Maxi King Neuer User

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    12
    Vielleicht liegt es auch an deinem Laufstil?
    Ich würde dir auf jeden Fall raten regelmäßiges Krafttraining für die Beine zu machen, damit das Knie gestützt wird.
    Ansonsten einfach mal zum Arzt gehen. Am besten zu einem, der auf den Sportbereich spezialisiert ist. Auch wenn er nichts genaues sagen kann, schaden tut es bestimmt auch nicht. Falls es etwas entzündliches ist, helfen oft Enzyme.
     
  18. Joker

    Joker run.de Promi

    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    2,212
    Krafttraining ist sowieso empfehlenswert. Nicht nur für die Beine sondern auch als Stabilitätstraining für die Rumpf-, Gesäß- und Bauchmuskeln.

    . o O (Schultern, Rücken, Brust und Arme auch nicht vergessen, damit's nicht komisch sondern gut aussieht. )
    Cheers,
    Joker



    Sent from my GT-I9515 using Tapatalk
     
  19. Josy82

    Josy82 run.de Promi

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    327
    Geht ihr fürs krafttraining ins Studio oder gibt's auch Übungen für zu Hause?
     
  20. Joker

    Joker run.de Promi

    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    2,212
    Ich mache beides. Im Fitnessstudio nutze ich Geräte, die ich nicht zu Hause habe: Ergometer, Seilzuggeräte, Sauna...

    Zu Hause gibt's Übungen ohne Geräte (Liegestütz, Planken, Ausfallschritte, Kniebeugen,...), Kurzhanteln, Kettlebells, Slingtrainer, Therabänder, Swissball und die Klimmzugstange.

    Youtube ist voll von Anregungen.

    Cheers,
    Joker

    Sent from my GT-I9515 using Tapatalk