Ultralaufen

Dieses Thema im Forum "Laufen Allgemein" wurde erstellt von Göran, 22 März 2017.

  1. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    5,307
    ... weshalb, wieso oder warum? Ultralaufen finde ich faszinierend. Gemeinhin gelte ich in dieser Szene als absoluter Anfänger. Weiter als 64,5 km war ich noch nicht unterwegs und dennoch ist jeder Lauf für sich eine eigene Erfahrung und bleibt haften. Anbei mal ein Video, was genau ausdrückt, weshalb man es tut.

    https://community.larasch.de/2017/03/ultralaufen-mit-leidenschaft-zum-ziel/

    Die LG Nord Berlin ist das Nonplusultra in der Ultraszene. Jörg Stutzke hat mit seiner Frau Silke unzählige Wettkämpfe organisiert.

    Wie schaut es bei Euch aus? Könnt ihr Euch vorstellen, irgendwann mal solche Distanzen zu laufen?
     
    Morgensonne und André gefällt das.
  2. Morgensonne

    Morgensonne run.de Promi

    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    1,072
    .... Wenn ich in der W65 noch fit sein sollte, unbedingt;-)
    Ich genieße lange, langsame Läufe, auch wenn ich erst bei ( aus Deiner Sicht winzigen) 23km angelangt bin. Problem ist tatsächlich das Zeitbudget, vom Gefühl her hätte ich gerne jeweils ein paar km drangehängt.
    LG Morgensonne
     
    Göran und André gefällt das.
  3. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    5,307
    23 km ist auch für mich nicht wenig. Jeder Lauf wird nämlich neu gelaufen und 23 km sind mal bei lockerem Laufen 2:00 - 2:15h. Die muss man im Kopf erstmal drin haben. Gerdae beim langen laufen spielt der Kopf die entscheidende Rolle.

    Zeit? Ist relativ, habe ich gelernt. Ich nehme mir die Zeit. Wenn meine Frau vor dem TV sitzt, laufe ich, zum Handballtraining meiner Tochter laufe ich, von der Mathenachhilfe nach Hause laufe ich. All das funktioniert dank der Toleranz meiner Frau.
     
    Morgensonne und André gefällt das.
  4. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,868
    Zustimmungen:
    4,264
    Finde ich auch faszinierend. Aber bin leider noch weit weg davon mir darüber Gedanken zu machen. :D

    Aber ich genieße es auch lange zu laufen, wobei das bei mir noch relativ überschaubar ist. Meistens denke ich mir: Schade dass der Lauf schon wieder vorbei ist. Von daher könnte ich mir schon vorstellen Sonntags schön paar Stunden zu laufen, wenn ich es denn mal körperlich schaffen würde.
     
    Morgensonne gefällt das.
  5. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    5,307
    Das kommt Andre, immer nur weiter dranbleiben. (y)
     
    Morgensonne gefällt das.
  6. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,868
    Zustimmungen:
    4,264
    Kann ja auch nur jeder selbst für sich entscheiden. Für mich wäre es wohl auch zuviel um es unter einen Hut zu bekommen. Aber spannend finde ich es trotzdem.