Verdauung und Laufen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von Amidala, 21 April 2015.

  1. Amidala

    Amidala Neuer User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    12
    Hallo,

    Das Thema ist mir etwas peinlich, aber ich weiss nicht mehr weiter.

    Ich laufe seit ca. 2 Monaten, jeden 2ten Tag aber habe das Gefühl, dass meine Verdauung NEIN sagt!

    Ich habe regelmässigen Durchfall, sogar so schlimm, dass ich nur noch in der Stadt laufe, wegen Toilettennähe! Ich musste schon paar mal im Wald mich verstecken, was nicht immer so einfach ist :)

    Manchmal habe ich aber auch einfach nur Blähungen, während dem Lauf (dann bin ich wiederrum froh, wenn ich gerade imWald bin) oder letzten Sonntag musste ich mich sogar während dem laufen übergeben!

    Bis jetzt habe ich noch nicht aufgegeben.

    Zu meiner Ernährung: seit 2 Jahren Vegan, trinke nur Wasser, Tee und Kaffee. Täg. Obst und Gemüse. Nur die Ballaststoffe und rohes Gemüse habe ich wegen der Verdauung reduziert.

    Bin 25 und weiblich.

    Vor dem laufen esse ich nur eine Banane, aber helfen tut es eh nicht.

    Kaffee nur nach dem Joggen.

    Hatte nie solche Probleme, trotz Veganer Ernährung :/ Letzte Blutwerte vor 3 Monaten, waren sehr gut.

    Danke in Vorraus

    Lg
     
  2. Kirsten

    Kirsten run.de Promi

    Beiträge:
    1,206
    Zustimmungen:
    3,554
    Das Problem kenne ich auch. Mit Bananen beim bzw. vor dem Laufen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb lasse ich die lieber weg. Ich laufe früh morgens, deshalb esse ich zumindest vor den kurzen Läufen nichts. Vor den langen Läufen stehe ich so früh auf, dass ich Zeit für Kaffee und Haferflocken und die Toilette habe. Das klappt bei mir recht gut. Mit hilft es , gezuckerten Ingwer zu essen. Der beruhigt den Magen sofort und gibt dazu noch Energie.
     
  3. Amidala

    Amidala Neuer User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    12
    Sorry "Verdauung" war gemeint und nicht Verdaaung :)
     
    Martyprivat gefällt das.
  4. Kath

    Kath run.de Promi

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    866
    Hallo @Amidala ,

    das war und ist auch immer noch Thema bei mir.;)
    Ich ernähre mich "normal" und habe mittlerweile festgestellt, das ich (zumindest für meine Strecken) nicht irgendwas spezielles Essen muss um Energie zu haben.
    Am besten ist es wenn das letzte Essen schon ne ganze Weile zurück liegt.
    Damit bin ich jetzt ganz gut klar gekommen.

    Ich hatte letztes Jahr nach dem Laufen auch des öfteren Durchfall.
    Allerdings wüsste ich nicht was man bei Dir soo viel besser machen kann.
    Vielleicht hilft es auch bei Dir eine relativ lange Zeit zu warten und dann zu Starten!?

    Ich wünsch Dir das Du rausfindest wie das besser wird denn das ist auf Dauer nicht machbar. (y)
    LG Kath
     
  5. roadrunner

    roadrunner Aktiver User

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    235
    Das sollte es nicht.
    Laufen regt die Verdauung an, soviel ist bekannt und ich sehe auch zu, dass ich mein großes Geschäft vor dem Laufen erledigt habe. Zwar habe ich keinen Durchfall, aber trotzdem ist es unangenehm, wenn man seine Abfuhr aufhält.
    Als erstes könnte man einen Arzt um Rat fragen und wenn der nichts findet einen Ernährungsberater.
    Mit Mineraltabletten wäre ich vorsichtig, zu viel Magnesium z.B. wirkt auch abführend... von den künstlichen Zuckerstoffen in den Brausetabletten mal abgesehen.
     
    Kath, Udo und Martyprivat gefällt das.
  6. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Lass mal die Banane vorher weg. Die braucht eh zu lange bis sie da ist wo sie hin soll. Glaube mich zu erinnern (ob richtig oder falsch weiß ich nicht zu 100%) braucht eine Banane Ca 2 Std um richtig verarbeitet zu sein. Dazu kommt, Reife Bananen (richtig gelb und weich) wirkt abführend. Grüne (harte) Bananen eher stopfend.

    Ansonsten hab ich da keine Idee was Sir helfen könnte.

    Aber grundsätzlich regt Laufen eben die Verdauung an. Wobei es nicht zum Durchfall kommen sollte.

    Ich esse normalerweise immer Ca 2 Std vorher was. Speziell bei langen Läufen. Danach hab ich alles erledigt was zu erledigen ist. ;)
    Vor kürzeren Läufen geht's auch ohne Essen los. Dann trinke ich Maximal noch bissl Wasser oder Tee.
    Laufe lieber nüchtern als mit einem gefüllten Magen. Auch wenn es "kurz" vorher stattfindet.

    Möge die Macht mit Dir sein @Amidala :D ;)





    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Kath und Udo gefällt das.
  7. Run.at

    Run.at run.de Promi

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    891
    Ich laufe auch morgens und trinke davor nur Wasser - je nach geplanter Distanz mehr oder weniger. Das hat man eh schnell raus, wieviel noch ok ist bzw. ab wann man dann während dem Lauf muss... ;)

    Essen tu ich vor Läufen nix. Ich bin auch schon 2 Stunden ohne Nahrung gelaufen, problemlos. Allerdings nicht auf Tempo.

    Durchfall - fast nie. Ich hab eine zickige Verdauung (einige Intoleranzen), aber mir hilft das Laufen eigentlich mehr als dass es den Darm belastet.

    Ich würd auch mal einen Ernährungsberater konsultieren :) Good luck!
     
  8. Amidala

    Amidala Neuer User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    12
    Vielen Dank für die Antworten, das mit den reifen Bananen wusste ich nicht, klingt aber logisch :)

    Problem ist: Ich habe Morgens totalen Kohldampf, esse dafür abends wenig. Deswegen gehe ich auch am liebsten Nachmittags laufen, aber das ist zeitlich sogut wie nie möglich.
    Bin aber beruhigt, dass ich nicht alleine da stehe, mit den Problemchen ;)

    Aber bei mir halten die Verdauungsbeschwerden mittlerweile nach dem Lauf, den ganzen Tag an.
    War gestern minimun 7x zur Toilette. Wenns nicht besser wird, geh ich eh zum Arzt ...
    Habe mir heute Ingwer Würfel gekauft, danke für den Tipp(y)

    Lg
     
    Kath, Udo und Martyprivat gefällt das.
  9. roadrunner

    roadrunner Aktiver User

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    235
    Ich habe Morgens fast nie Hunger, zwinge mich aber zu essen und wundere mich regelmäßig wie viel dann doch rein geht :D

    Das ist nicht normal!
    Bist Du sicher, dass es am Laufen liegt, oder ist es vielleicht nur eine zufällige Korrelation?
    Darauf bin ich auch schon herein gefallen.
     
    Run.at, Udo, sunshine79w und 2 anderen gefällt das.
  10. roadrunner

    roadrunner Aktiver User

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    235
    Mir ist gerade noch was eingefallen.
    Als Veganer isst Du bestimmt viel Obst. Es kann sein, dass Du auf den Fruchtzucker reagierst. Der Mensch kann nur relativ wenig Fruchtzucker aufnehmen, ist es zu viel, reagiert der Darm mit Blähungen und Durchfall. Bei Menschen, die keinen oder kaum Fruchtzucker vertragen, spricht man von einer Fruktoseintoleranz.
    Das Obst, das wir heutzutage zu uns nehmen ist fataler Weise auch noch auf süß gezüchtet. Die ursprünglichen Obstsorten waren vor der Zuchtselektion nicht so süß.
    Dazu folgender Bericht.
    Affen mit Diabetes
     
    Run.at, Udo und sunshine79w gefällt das.