Vom Laufbandkauf zu Inkasso

Dieses Thema im Forum "Community-Smalltalk" wurde erstellt von Kojak, 16 April 2018 um 09:00 Uhr.

  1. Kojak

    Kojak Neuer User

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe mir neulich ein Laufband zugelegt. Nicht soo teuer aber immerhin. Habe das gekauft weil ich seit einem Jahr einen Sohn habe und ich das Laufen immer iwei legen muss das es passt was nervt. Oder ich muss ganz drauf verzichten. Jetzt kann ich eben beides kombinieren. Durch den Preis habe ich mich für einen Zahlungsaufschub von 3 Monaten entschieden und dann auf Raten. Jetzt ist es so das die das Geld jetzt schon wollen also vor den 3 Monaten. Ich habe das aber jetzt noch nicht da ich immer alles ganz genau berechen und es eben nicht anders geht. Und jetzt kommen die direkt mit Inkasso. Sogar ohne Mahnung. Und es kommen noch Prozente wegen Inkasso drauf. Hier steht aber das ich erst eine Mahnung erhalten muss: xxx Inkasso kann man ja auch nicht mehr abbestellen und ich habe echt bedenken wegen solchen Leuten. Würde das Laufband am liebsten zurückgeben. Kennt ihr euch aus mit sowas? Sind die so drauf wie man hört?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 April 2018 um 10:05 Uhr
  2. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,922
    Zustimmungen:
    4,304
    Hi, ich habe den Link entfernt. Hier kann dir wohl niemand weiterhelfen. Wende dich bitte an einen Anwalt, oder eine Schuldnerberatung, oder irgendwen der sich damit auskennt.

    Danke!