Was bringen Kompressionsstrümpfe beim laufen?

Dieses Thema im Forum "Laufschuhe, Laufbekleidung & Ausrüstung" wurde erstellt von Maxi, 27 August 2013.

  1. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Was bringen eigentlich Kompressionsstrümpfe beim laufen? Ich habe ja bereits erzählt, dass ich stark Übergewichtige bin. Würde das in dem Fall überhaupt was bringen? Schnellere Erholung bzw. Regeneration? Oder ist das eher was für Profis?
     
  2. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,185
    Zustimmungen:
    4,673
    Wie die Bezeichnung Kompression schon andeutet, üben die Strümpfe Druck aus. Sie sind sehr feinmaschig gewebt und pressen, wenn Sie sie angezogen haben, die Venen in den Beinen zusammen. Dadurch können die Venen das Blut wieder effektiver in Richtung Herz pumpen. Außerdem sackt im Laufe des Tages weniger Flüssigkeit ins Gewebe ab, Knöchel und Beine schwellen nicht mehr an. Ich denke mal, sowas bringt schon was, aber eben marginal. Heisst, wenn es darum geht Sekunden oder ein paar Kilometer herauszuholen. Grundsätzlich? Nuja, ich habe zwar auch welche, trage sie aber selten.
     
    Maxi gefällt das.
  3. Running_Sandra

    Running_Sandra run.de Promi

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    508
    Keine Ahnung was die genau machen; aber ich laufe nicht mehr ohne!!! :)
     
    Gadec gefällt das.
  4. Soulrunner

    Soulrunner User

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    42
    Auf keinen Fall an kalten Wintertagen tragen. Beim langen Lauf im Winter 2011 hatte ich solche Strümpfe an und bin nach 42 Km fertig mit der Welt gewesen. Es hatte ca. -7 Grad und war windig. Kompressionsstrümpfe bewirken bei Kälte das Gegenteil. Die Muskeln machen zu und nichts geht mehr. Hatte mir aber erst eine Woche später mein Orthophäde gesagt. :(
     
    run.de und Running_Sandra gefällt das.
  5. Running_Sandra

    Running_Sandra run.de Promi

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    508
    Tut mir leid zu hören; aber danke fürs sharen.

    Sehr guter Tipp! !!!
     
  6. Joker

    Joker run.de Promi

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    1,893
    Ich trage im Frühling und Sommer Füsslinge und im Herbst und Winter dicke Baumwollsocken. Kein Spezialequipment. ;-)

    Cheers,

    Joker
     
    Soulrunner gefällt das.
  7. svenhildebrandt

    svenhildebrandt Neuer User

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Ich laufe nur mit Kompressionsstrümpfen - auch die Brocken-Challenge mit 80 km habe ich bei bis zu -16Grad damit gut überlebt.
     
  8. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Wie beim Arzt - Eine Frage zehn Antworten. :ROFLMAO: Muss wohl jeder selbst seine Erfahrungen sammeln. Meine 3,5 Kilometer bekomme ich auch noch ohne hin, wenn ich irgendwann mal mal länger durchhalte werde ich mir evtl. mal welche zulegen und dann schauen ob es mir etwas bringt.
     
    run.de und Joker gefällt das.
  9. Effenburgo

    Effenburgo run.de Promi

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    257
    m.M. nach nichts - ausser vielleicht einen besseren Halt.
     
  10. Effenburgo

    Effenburgo run.de Promi

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    257
    @Soulrunner : welche Strümpfe kannst Du empfehlen? Du bist doch ein Hardcorerunner ;-)
     
  11. Torsten H.

    Torsten H. run.de Promi

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2,253
    Da will ich diesen Thread mal wieder hoch holen weil ich auch am überlegen bin mir welche zuzulegen!
    Lohnt es sich,braucht man so etwas!?Ich denke für kurze Strecken eher nicht aber wenn es dann schon so Richtung HM geht vielleicht!?
     
  12. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,835
    Zustimmungen:
    4,174
    Da ich genug Laufsocken habe, habe ich mir die CEPs als Stulpen geholt und würde wohl nicht mehr ohne laufen wollen.

    Die Regeneration ist spürbar besser und auch während dem Laufen geben sie ein gutes Gefühl.
     
    Torsten H. gefällt das.
  13. kvn apstdt

    kvn apstdt run.de Promi

    Beiträge:
    1,395
    Zustimmungen:
    4,582
    Ich laufe auch nicht mehr ohne Kompressionsocken, egal ob kurze oder lange Strecke. Ziehe mir auch nach dem Laufen RecoverySocken an, fühlt sich extrem gut an. :)

    ...gesendet von unterwegs.
     
    Torsten H. gefällt das.
  14. Torsten H.

    Torsten H. run.de Promi

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2,253
    Könnt ihr mir was empfehlen!?Oder auf was muss ich achten!?
     
  15. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,185
    Zustimmungen:
    4,673
    Also ich laufe auch die längeren Strecken (30 und mehr) ohne diese Socken. Ich habe sie mal eine Zeit lang genutzt, aber vielleicht bin ich da auch nur zu doof für. Ich erkenne für mich keinen signifikanten Vorteil dieser Dinger.
     
    Torsten H. gefällt das.
  16. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Ich nehme die auch so ab 25+ km

    Sehe den Vorteil
    A: in der Regenerationszeit
    B: ist die Wadenmuskulatur nicht so am flattern und denke dadurch auch nicht so gefährdet das man sich diese feinen muskelverletzungen holt

    Ob sie real "helfen" weiß ich nicht.
    Sie schaden aber auch nicht.

    Gefühlt sind die Waden mit Socken schneller fit nach langen Läufen.

    Will sie jedenfalls auch öfter anziehen.

    Mir gefallen sie optisch nicht, aber wie geschrieben, geben sie mir ein positives Gefühl





    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14 Mai 2014
    sunshine79w und Torsten H. gefällt das.
  17. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,744
    Zustimmungen:
    4,098
    Was ich mich immer frage, werden die nicht ab einer gewissen Temperatur einfach zu warm? Und was können kurze Kompressionssocken bringen?

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
    Torsten H. und Martyprivat gefällt das.
  18. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Komischerweise nicht.
    Mit wärme hatte ich ich nie ein Problem.
    Hab die im Hochsommer auch an und die Waden fangen kein Feuer.
    Im Winter hingegen merkt man deutlich das die Durchblutung angeregt wird. Da sind die Waden auch bei Minusgraden schön warm und durchblutet wo hingegen die Oberschenkel ehr die frostig Rot/weiße Fleckfärbung haben ;)

    Die kurzen sollen halt nur den Fuß komprimieren und den Stoffwechsel anregen.
    Wobei ich mich da auch Frage ob es sinnvoll ist.

    Wade (y)
    Fuß (n)







    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Torsten H. gefällt das.
  19. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Ich hab mich übrigens auch sehr lange dagegen gesperrt, nach dem Motto, was soll das bringen.

    Dann hab ich mir mal ein Paar gekauft, ausprobiert und dann doch feststellen müssen, irgendwas ist anders bzw. besser nach den langen Läufen.

    Seither bin ich der Meinung das man sich entweder einmal die Socken holt, ausprobiert und dann seine Meinung bildet, oder dazu nichts sagt.

    Wer die Kompression nicht mag, von vornherein weil es ihn "einschnürt" ok, dann sollte man es lassen.
    Allen anderen kann ich nur empfehlen, ausprobieren.

    Mit dem einschnüren, da habe ich zB. meine Bedenken was Kompressionsshirts angeht.
    Das kann ich mir wiederum nicht vorstellen





    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Torsten H. und André gefällt das.
  20. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,744
    Zustimmungen:
    4,098
    Also beim Anprobieren fand ich es ok vom Gefühl her hatte aber halt die geäußerten Bedenken, werde jetzt einfach nochmal drüber sinnieren und dann es einfach mal ausprobieren.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
    Torsten H. und Martyprivat gefällt das.