Wie nun weiter?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von TiNe, 11 Oktober 2014.

  1. TiNe

    TiNe run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    676
    Hallo, da bin ich wieder...... :p
    Nach nun mehreren Arztterminen habe ich jetzt für mich ein Ergebnis mit dem ich ( denke ich...) gut leben kann.

    Die gute Nachricht...... Laufen "darf" ich..... aber eben weniger und laaaaangsamer :cool:

    Die schlechtere: MRT´s ( 2 waren es letzte Woche) bestätigen was ich befürchtet habe BSV (L4) akut, der Doc meinte eine OP wäre möglich, sagte aber gleichzeitig das mir damit wahrscheinlich nicht wirklich geholfen wäre..... denke ich auch, eine OP habe ich ja schon hinter mir. (L5) Das andere MRT in der Brustwirbelsäule ergab eine sehr starke Knickbildung zu der Deckenplattenimpression.... daher die ständigen Schmerzen. Was kann man da tun? Nicht viel, der Doc ( Orthopäde ) meint aber, bei meiner Einstellung , sollte das wieder besser- bis gut- werden :)

    Nun Physiotherapie, die zweite...... UND -----> das beste .... er sagte eben auch das Laufen für mich wirklich gut sei!

    Da ich aber nun wieder einige Zeit raus bin, mich auch wieder aufraffen müßte..... weiß ich nicht wie nun weiter! ?

    Anfangen möchte ich aber unbedingt...... quasi wieder von vorn...... ich weiß nur noch wie.....
    Es gilt den Schweinehund zu überwinden, dran zu bleiben und wieder regelmäßig (mit Spaß und ohne Schmerzen) zu Laufen.....

    Das war`s von mir mal wieder..... euch allen ein schönes Wochen€nde :)
     
    Udo, Run.at, Kath und einer weiteren Person gefällt das.
  2. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,098
    Schön Tine von Dir zu lesen und vor allem willkommen zurück :).

    Anfangen ist ja immer das schwierigste, aber das blöde ist da hilft eigentlich nur anfangen ;).

    Würde mich an Deiner Stelle erstmal auf eine halbe Stunde konzentrieren gucken wie das geht (und zwar anfangen mit 5 min zügig (Walkingtempo ca.) Eingehen dann 1 min laufen 2 min gehen oder sogar 3 und dann immer weiter ins laufen kommen. Wenn Du mit mehr laufen anfangen möchtest verlänger die Gehminuten und ziehe dann immer mehr Laufminuten zusammen. Ich hoffe das war jetzt verständlich.

    Außerdem würde ich an Deiner Stelle mich direkt um Techniktraining kümmern, das heisst Lauf-ABC, Koordination, Mobilisation und Kräftigung sowie das richtige Stretching (wobei das ja umstritten ist).

    Das ist deswegen so wichtig, da Du Dir mit dem falschen Laufstil und nicht ausreichend gekräftigten und/oder verkürzten Muskeln mehr Belastung auf den Rücken holst wie gut ist.

    Ausserdem frag mal Deinen Physio oder den Arzt ob Du regelmäßig mit der Blackroll arbeiten sollst bzw darfst. Damit rollst Du (teilweise unter ziemlichen Schmerzen am Anfang, aber die kennst Du mit Sicherheit auch vom Physio) Verhärtungen und Verspannungen weg. Soll ich mittlerweile täglich machen.

    Und da Du schon gelaufen bist sollte sich deine Kondition und Lauffreude bald wieder finden.

    Wünsche Dir alles Gute für den Neustart und vor allem endlich schmerzfreies Laufen.

    Lg Steffi
     
    Udo, Run.at, Kath und 2 anderen gefällt das.
  3. TiNe

    TiNe run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    676
    Danke Liebe Steffi, .....
    Also, hab es gerade eben einfach mal versucht..... meine "ganz kleine Runde".... ging ohne Gehpause, waren nur 20 Min..... 8:39 Min Pace.....

    Zwar langsam..... aber.... ein kleiner Anfang, soweit schmerzfrei beim Laufen, NACH dem Laufen jetzt aber ziehen im Oberschenkel ( immer noch die Muskelzerrung- oder riß) ....

    Black Roll gehört zu meinem täglichen Programm, ins Fitneßstudio gehe ich ja auch noch.....

    Also.... mal sehen wie es weiter"läuft" ;)
     
  4. sunshine79w

    sunshine79w run.de Promi

    Beiträge:
    1,743
    Zustimmungen:
    4,098
    Das freut mich zu lesen.

    Kommt das ziehen im Oberschenkel von dem Riss odet vom Rücken?

    Bei mir macht gerne mal der Muskel an der Aussenseite des Oberschenkel zu und blockiert. Ist dann in der Physio auch sehr schmerzhaft.

    Aber dann machst Du ja auch schon richtig viel. Dann wird das jetzt bestimmt auch :D.

    Schönes Wochenende wünsche ich dir noch und viel Spaß beim weitermachen. Der Einstieg ist geschafft.
     
  5. TiNe

    TiNe run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    676
    Der Rücken benimmt sich (momentan jedenfalls, trotz Bandscheibenvorfälle) ..... :p Kommt vom Muskel im Bein. Ich hatte da vor längerer Zeit ein kleinen "Unfall" beim Sport...... ist aber schon Monate her...... dauert wohl, hab es so im Alltag kaum gemerkt, nur halt jetzt wieder nah dem Laufen o_O
    Ich habe mir aber gerade den *Retterspitz* gekauft, Bandage drum und hoffe das es wieder weg geht!

    Wettläufe werde ich definit nicht mehr anstreben, aber regelmäßiges Laufen möchte ich gern wieder in Angriff nehmen ....
     
  6. Martyprivat

    Martyprivat Guest

    Welcome back! @TiNe

    Schön das du wieder hier und auch dabei bist.
    Denke Steffis Ratschlägen ist nix zuzufügen.

    Langsam, lieber kürzer, laufen und immer aufhören bevor es weh tut!

    LG Martin



    Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
     
    Udo, Run.at, TiNe und 2 anderen gefällt das.
  7. TiNe

    TiNe run.de Promi

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    676
    Danke Martin ;)
     
    Martyprivat gefällt das.
  8. Run.at

    Run.at run.de Promi

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    891
    Hey, das klingt ja vielversprechend! Nicht übertreiben, dann bellt auch der Schweinehund nicht so laut! Lieber aufhören und nachher denken "ein, zwei Kilometer wären noch schön gewesen", dann ist die Vorfreude das nächste Mal automatisch wieder da. Ist wie mit den Krautfleckerln von der Tante Jolesch. Die waren nur deshalb so gut, weil sie immer zu wenig davon gemacht hat... :LOL:

    Bissl Wiener Kultur... :D
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_Tante_Jolesch
     
    Udo und Martyprivat gefällt das.