Wie oft und wie lange laufen? Ziel 2km/9m + Zukunft und neue Ziele

Dieses Thema im Forum "Laufen für Anfänger" wurde erstellt von Gusop, 24 Juli 2017.

  1. Gusop

    Gusop Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,


    können mir paar alte Hasen empfehlen, wie schnell und wie lange ich laufen soll?
    Mein erstes Ziel ist: 2km in 9m. Z.Z. schaffe ich es in 10m und habe am Ende 0 Kraft und Hechelatmung und Schleim im Rachen und brauche paar Minuten um mich zu beruhigen. Laufe seit 3 Wochen.

    Jetzt weiß ich nicht wie ich laufen soll, um das Ziel zu schaffen. Jede Runde (400) versuchen in 2m
    oder etwas langsamer und X Minuten laufen.
    Also schnell und wenig oder lange und langsam.

    Wie oft soll ich laufen? Ich laufe jeden zweiten Tag. Darf ich jeden Tag laufen?

    Weil es Spaß macht (auch die Schmerzen ;-) würde ich gerne in Zukunft weiterlaufen aber ich brauche ein Ziel. Gibt es eine Art 5 Jahres Plan, wie in China? [​IMG]

    Daten:
    Baujahr '91
    82 KG

    Danke für das lesen.
    Grüße,
    Gusop
     
  2. Sascha

    Sascha Aktiver User

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    129
    Willkommen im Forum.
    Ich persönlich denke das du es zu schnell angehst.
    Aber ich denke hier gibt es Profis die dir mehr Tips geben können.
    Ich laufe derzeit 5 Kilometer zwischen 36 und 40 Minuten je nach Tagesform.
    Im Verein Lauf ich ne gute Stunde durch natürlich langsam und mit kleinen Gehpausen. Da kommt zwischen 7 und 9 Kilometer alles bei raus.
    Bin aber dabei die Distanz langsam zu steigern.
    Lasse zwischen den Läufen meinen Beinen einen Tag Zeit zum regenerieren.
    Ich laufe seit April.

    Gruß
    Sascha
     
  3. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    5,208
    Darf ich fragen, weshalb das Ziel 9 min auf 2 km ist? Das ist immerhin ne Pace von 4:30 min/km. Auf 2 km sicherlich auch für einen Anfänger machbar, aber weshalb?

    So oft, wie es Dir Spass macht und Dein Körper keine Warnsignale gibt.

    5 Jahre? Um Himmels Willen. Das ist ja wie mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Fang doch erstmal an regelmäßig in gleichem (Wohlfühl-)tempo zu laufen und das eventuell nicht nur auf dem Sportplatz, sondern vielleicht in einem Park, Wald oder Naturschutzgebiet. Dann wirst Du schnell Fortschritte feststellen.

    Viel Erfolg
     
  4. Gusop

    Gusop Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Gören habe erfahren, dass die Polizei diese Anforderung hat. Mich hat der Ehrgeiz gepackt und wollte wissen ob ich es schaffe. Tue ich bis jetzt nicht. Daher möchte ich wissen wie ich meine Ausdauer verbessern kann.
    Jeden Tag versuchen 2km in 9m zu schaffen oder soll ich einfach eine lange Zeit in einem normalen Tempo laufen.
     
  5. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    53
    Ich kenne ein Warnsignal und der nennt sich Schmerz.
    Der kommt unweigerlich wenn man den Spass übertreibt.
    Ohne Vorboten quasie aus dem Nichts schlägt er zu.

    Einfach " Mund abputzen und weiter" ist leider nicht.
    Muskeln und Sehnen verzeihen nicht so einfach wie das Herzkreislaufsystem.

    Gib deinen Körper Zeit sich an den geänderten Belastungen zu gewöhnen.
    Er wird dir durch außergewöhnlichen Leistungen danken.


    Ein Tag Pause dazwischen ist eine gute Wahl. Alles andere ist purer Schwachsinn.
     
  6. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    53
    Was ist denn ein normales Tempo bei dir?

    Vielleicht meinst du das Tempo das sich automatisch einstellt in einer Laufeinheit ohne irgend eine Vorgabe zu erfüllen.

    Diese Pace eignet sich hervorragend um die Grundlage zu erhöhen.
    Nur auf einer soliden Grundlage kann man das Tempo aufbauen.
     
  7. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    5,208
    Jeden Tag dieselbe Distanz in derselben Pace wird auf Dauer langweilig und wirkt demotivierend und sicherlich auch nicht zielorientiert. Baue einzelen Elemente wie Intervalle. Dazu reichen durchaus kurze 100m-Intervalle, Crescendoläufe oder auch ein kleines Fahrtspiel. Die Ausdauer und Geschwindigkeit verbesserst Du damit nachhaltig.
     
  8. Reha

    Reha run.de Promi

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    53
    Ja, super deine Vorschläge für einen Anfänger.
    Was der Profi trainiert kann Anfänger allemal.
     
  9. Gusop

    Gusop Neuer User

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Schaffe die 2km in 10 min, 2km / 0,16h = 12,5km/h
    2km / 0,15h = 13,3km/h müsste ich rennen um die 9 min zu schaffen.

    EDIT: Motivation und Langeweile ist überhaupt kein Problem.
    Ich muss nur wissen, wie ich mein Ziel erreiche. Ich laufe jeden zweiten Tag,
    da meine Beine sich total müde anfüllen.
     
  10. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    5,208
    ... wie ich bereits schrieb, hin und wieder schnellere Passagen einbauen, dann wird das etwas. Allerdings würde ich mich nicht auf die 2 km beschränken. Laufe hin und wieder ruhig 2 oder 3 km mehr um Grundlagenausdauer zu sammeln. ;)
     
  11. Radsonstnix

    Radsonstnix User

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    43
    Genau für den Test, der Dir vorschwebt, habe ich schon einige vorbereitet. Zuerst: Grundsätzlich hat man die Möglichkeit, zu wiederholen, sollte es beim ersten Versuch nicht geklappt haben. Verrätst Du das Bundesland?
    Du brauchst nicht täglich laufen. 3 Einheiten pro Woche reichen, um das Ziel zu schaffen.
    Mache zweimal eine längere Laufeinheit bei Wohlfühltempo (Du solltest beim Laufen noch eine Unterhaltung führen können). Steigere bei diesen Einheiten zuerst eher die Länge als das Tempo.
    Die dritte Einheit dient dem Tempo-Training: Steigerungsläufe, kurze Sprints, da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.
    Du merkst dann schon, wenn Du das tempo auf den "Langlaufetappen" steigern willst. Mach das dann moderat.
    Ich habe erlebt, dass Leute, die zu Beginn nicht einmal 2000 Meter am Stück gemütlich Joggen konnten nach ca. 6 Wochen Training den Test bestanden haben.
    Viel Spaß und viel Glück.