Wieviel habt Ihr mit dem laufen abgenommen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Verletzungen & Ernährung" wurde erstellt von André, 26 August 2013.

  1. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Auf der run.de facebook Page und auch in den Kommentaren unter diversen Artikeln haben ja bereits einige Leute geschrieben, wieviel sie mit dem laufen bzw. durch das laufen abgenommen haben.

    Mir ist klar dass nicht jeder deswegen läuft, aber es gibt sicher auch hier in der Community einige tolle Erfolgserlebnisse, die es wert sind hier geteilt zu werden.

    Ich selbst arbeite ja noch dran, und irgendwann werde ich hier auch eine Zahl posten, sobald mein Ziel erreicht ist. Ich mache mir dabei aber keinen Druck. Ich weiß dass es funktioniert, nebenbei purzeln die Kilos, jetzt gilt es eigentlich nur das ganze durchzuziehen. ;-)

    Bin sehr auf Eure Storys und Erfolge gespannt!
     
  2. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Mein Ziel sind 60 Kilo und ich weiß dass es die Hölle wird, aber ich bin fest entschlossen.
     
    Running_Sandra gefällt das.
  3. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,383
    Zustimmungen:
    5,061
    Darf ich fragen, wie groß Du bist?
     
  4. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    1,87 Meter. Für den Anfang wäre ich auch mit 45 Kilo zufrieden. Dann wäre ich ca. bei hundert. ;)
     
  5. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,383
    Zustimmungen:
    5,061
    Also langfristig gesehen ist es eher ungesund mehr als 1/2 kg pro Woche abzunehmen. Zudem ist es sicherlich angebracht eine Sportarzt zu konsultieren. Du hattest an anderer Stelle Dein gewicht gepostet. Das ist nicht ohne, schon gar nicht , wenn Du dann soviel abnehmen möchtest. Hol Dir dazu professionelle Beratung.
     
  6. Mammut

    Mammut Neuer User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Ohne Ernährungsumstellung wirst du keinen Langfristigen Erfolg haben! Mit Laufen alleine nimmt man nicht ab!

    Ich weiß wovon ich rede……seit 2009 (da habe ich mit dem Laufen begonnen) habe ich mit Ernährungsumstellung Incl. Ernährungsberatung , führen eines Tagebuches (online mit FddB) 30 Kg abgenommen!

    Energieaufnahme = max. Grundumsatz ( Bestimmung durch Sportmediziner im Rahmen einer Leistungsdiagnostik)

    Gewichtsabnahme eher enttäuschend wenig! Das Problem sind und waren die Kohlenhydrate!

    Laut Aussage des Mediziners….max. 100g bis 150 g pro Tag

    Ich lauf mittlerweile 50 bis 60 km pro Woche (momentan geht es leider nicht da meine Achillessehne angerissen ist) Schwimme momentan als Ersatz ca. 5 Stunden (10 Km) pro Woche und fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit (Täglich ca. 12 km)

    Ich habe es für mich so auf den Punkt gebracht……Ich habe mich Fett gefressen ohne Rücksicht auf meinen Körper und meine Gesundheit, dass ist jetzt der Preis den ich dafür zahlen muss wenn ich verhindern möchte an Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall usw. frühzeitig verrecken möchte!

    Viel Erfolg

    Matthias
     
    gunrun2013, Maxi und André gefällt das.
  7. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Hey Matthias danke für Deinen Einblick. 30 Kilo sind doch eine sensationelle Leistung!
    Das Problem am Anfang ist ja auch das man kaum so viel laufen kann, dass es direkt Auswirkungen hat. Angenommen man fängt gerade an, dann kommt man in der Woche als Anfänger vielleicht auf 1.000 -1.500 Kalorien zusätzlichen Verbrauch durchs Laufen.
    Wenn man nun bedenkt dass man für 1 Kilo Abnahme 7.000 Kalorien verbrauchen muss, kann man sich das mal ausrechnen. Wenn man dann nur einmal sündigt und ein Snickers ißt, ist der Kalorienverbrauch schon egalisiert.

    Aber es hilft natürlich trotzdem und mit der Zeit werden auch die Strecken länger und dann fällt das immer mehr ins Gewicht. Aber ohne anständige Ernährung geht wirklich nichts, da hast Du vollkommen recht! (y)
     
    Maxi gefällt das.
  8. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Danke Matthias. Ich habe es auch viel zu lange schleifen lassen. Aber lieber spät erkannt als nie. Und aktiv was dagegen zu tun ist doch schon mal was.

    Ernährung habe ich bereits umgestellt und die ersten 5 Kilo sind schon weg. Durch das laufen will ich dass Kalorien Defizit vergrößern und aber auch gezielt für mein Herz und Kreislauf System tun.
     
  9. Soulrunner

    Soulrunner User

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe in 11 Jahre ca. 12 KG mit Laufen abgenommen.
     
  10. Mammut

    Mammut Neuer User

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    @Soulrunner
    Das würde für mich bedeuten bei 1,09 Kg Abnahme pro Jahr das ich mein Zielgewicht mit 75 Jahren erreicht hätte……..;):LOL:
    @All
    Nee im ernst da ich mir zu meinem 50 einen Marathon versprochen habe wäre es schön wenn ich in den kommenden 13 Monaten noch so 12 kg verlieren könnte…….:p:D:LOL::whistle:
     
    Maxi gefällt das.
  11. Timo

    Timo User

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    28
    Wobei das aber auch relativ ist. ;-)

    Bei Maxi werden die Pfunde sicher wesentlich schneller purzeln, als bei jemand der von 85 auf 83 Kilo will. ;-)
     
    Maxi gefällt das.
  12. svenhildebrandt

    svenhildebrandt Neuer User

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    So um die 10 kg in 20 Monaten.
     
    André gefällt das.
  13. Gadec

    Gadec User

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    28
    Ich hab mittlerweile 18 kg abgenommen, in 2 Jahren, wobei ich im ersten halben Jahr auch die Ernährung auf Trennkost umgestellt habe. Seit Januar esse ich wirklich wieder ganz normal und hab trotzdem in den 8 Monaten 3 kg abgenommen. Nun ist es aber auch genug, weniger muß es nicht mehr werden
     
    Maxi gefällt das.
  14. Maxi

    Maxi User

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    27
    Ich habe jetzt 6 Kilo weg. 3 hatte ich aber völlig ohne Sport abgenommen. Bei den letzten 3 Kilo ist schwer zu sagen, wie viel Anteil jetzt die Ernährung und der Sport genau hatten. Ist aber auch egal, es fluppt also mache ich es weiter. :)
     
  15. Chris

    Chris run.de Promi

    Beiträge:
    1,072
    Zustimmungen:
    3,823
    Habe seit Mai von 76kg auf jetzt aktuell 64-66kg (schwankt hin und her) abgenommen und das obwohl ich Fresse wie ein Scheunendrescher. Ist irgendwie wie in meinen jungen Jahren...da konnte ich fressen was ich wollte und nahm trotzdem nie zu. Scheint so als würde mein Stoffwechsel schon fast zu gut auf Sport reagieren.


    Sent from my iPad using Tapatalk - now Free
     
    André gefällt das.
  16. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Running_Sandra gefällt das.
  17. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    frank1968 und Running_Sandra gefällt das.
  18. Tihdes

    Tihdes User

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    9
    Bei mir waren es so gut 7 - 8 Kilo <3 ich liebe es
     
    Martyprivat gefällt das.
  19. Göran

    Göran Distanz ist, was der Kopf draus macht.

    Beiträge:
    2,383
    Zustimmungen:
    5,061
    Grundsätzlich Wahnsinn, wenn ich auch Zweifel an der Geschichte habe. Soviel in so kurzer Zeit abzunehmen ist nämlich nicht unbedingt gesund. Da verfällt er von einem Extrem in ein anderes. Ein gesünderes? Kann ich mir nicht vorstellen, alleine die überflüssige Haut müsste über zig Operationen gestrafft werden, ganz zu schweigen vom eigentlichen Training. Ich weiss nicht, sowas sind schöne Geschichten, die sicherlich motviieren sollen. Allein der gesunde Glaube fehlt mir dabei.
     
    Martyprivat gefällt das.
  20. André

    André Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1,865
    Zustimmungen:
    4,262
    Ja die Haut wird wohl kaum zu retten gewesen sein. Aber trotzdem besser als weiterhin 150 Kilo Übergewicht rumzuschleppen. ;-)

    Und mit dem Extrem das stimmt schon. Gibt ja viele die rutschen von einem ins andere Extrem. Extremer Spaß am Sport ist aber sicher gesünder als extremer Spaß an Fastfood und Couching.

    Oder glaubst Du das generell nicht? Also im Sinne von, dass ist ein Fake?