Zwingen langsamer zu laufen als Neuling?

Dieses Thema im Forum "Laufen für Anfänger" wurde erstellt von Rahja, 27 November 2015.

  1. Rahja

    Rahja User

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    ich hab mich beim letzten ebm-Marathon von einigen Kollegen dazu bringen lassen, nächstes Jahr nen Abteilungsteam zu bilden und beim 10km Lauf mitzulaufen. Soweit so gut.

    Nur bin ich absoluter Frischling was das laufen angeht und, zugegeben, die letzten Jahre nicht wirklich sportlich aktiv gewesen. Ich laufe seit 3 Wochen, wenn man das schon laufen nennen kann.

    Angefangen habe ich mit 10x 2 min laufen und 1 min gehen, seit dieser Woche 8x 3 min laufen und 1,5 min gehen, passt auch alles soweit. Ich hab ne Strecke gefunden, bei uns so halb durch die Pampa mit ca 3,5 km. Ab nächste woche will ich dann die Strecke ändern, und auf 5 km ausdehnen. Und auf der dann die Laufintervalle allmählich steigern.

    Allerdings laufe ich mit Musik und die Laufintervalle so etwa in dem Tempo von We will rock you oder surfin Safari. Mit dem tempo komme ich eigtl auch gut zurecht, nur lese ich öfters, man soll so langsam laufen, dass man sich noch unterhalten könnte.

    Nur wie "zwinge" ich mich dazu langsamer zu laufen, ich habs mit langsamer Musik versucht, aber komme damit irgendwie nicht klar. Im Moment laufe ich noch alleine, aber ab Februar, wenn ne Bekannte wieder fit ist, wollen wir zusammen laufen.

    Ich bin ja schonmal froh dass mein Schweinehund sich immer mehr in de Ecke verkriecht, aber ich würde schon gern bis September die 10 km packen. Aber bringen´s die intervalle am Anfang überhaupt?

    LG

    Tobi aka Rahja
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2015