Läufer leiden seltener an Arthrose – Mehr Bewegung weniger Verschleiß?

von run.de am 4. April 2014

Läufer, kenne deine Knie. Ein wenig sollte man auf das Gelenk achten, damit man auch aus einer ambitionierten Karriere als Hobbyläufer ohne größere Schaden am Knie davon kommt. Denn anders als es viele Hobbymediziner behaupten, muss Laufsport nicht zu Problemen am Knie führen.

Nun kennen Viele von uns indes die Problemchen mit den Knien. Doch die haben nicht immer ihre Ursache im oder am Gelenk selbst. Vielmehr sind diese Probleme nicht selten das Resultat von anderen Problemen, die dann über das Knie kompensiert werden. Mit diesem Wissen und einigen kleinen Änderungen, können viele Probleme am Knie damit tatsächlich vermieden werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass Läufer offensichtlich seltener Arthrose bekommen als Nicht-Läufer.

Never too old to run

Bild: Chris Waits | CC BY 2.0

Laufen gegen Arthrose?

Jedenfalls gibt es Studien, die Läufer und Nicht-Läufer über viele, viele Jahre begleiten. Und dabei wurde festgestellte, dass rund 20 Prozent der Läufer eine Arthrose entwickelten; aber 32 Prozent der Nicht-Läufer. Auch beim Vergleich von Läufern und Walkern kam es zu dem Ergebnis, dass Läufer seltener eine Arthrose entwickelten als Walker. Übrigens: Auch wenn eine Arthrose diagnostiziert wurde: Bei Patienten, die moderat (weiter-)laufen verschlechtert sich die Gesundheit langsamer als bei denen, die es langsam angehen lassen.

Zudem wurde herausgefunden, dass es offensichtlich einen Zusammenhang zwischen der gelaufenen Distanz und der Arthrose gibt. Je länger die Laufleistung, umso geringer der Verschleiß im Knie. Der Zusammenhang könnte darin bestehen, dass Läufer, die viel unterwegs sind, einen ökonomischen Laufstil verinnerlicht haben, der schlicht und ergreifend rund läuft und damit die Knie schont. Denn häufig resultieren Probleme am Knie aus Problemen an anderen Stellen.

Optimierter Laufstil

Wenn zum Beispiel die Hüftmuskulatur nur schwach trainiert ist, wird diese Schwäche durch die Knie kompensiert. Wer Probleme mit den Knien hat – zum Beispiel durch andere Sportarten wie Fußball oder Handball – kann die Knieprobleme beim Laufen auch lindern, indem man sich einen anderen Laufstil antrainiert. Wer den Vorfuß stärker aufsetzt und weniger die Ferse schont das angeschlagene Knie und kann noch lange als Läufer glücklich Kilometer machen.

Interessante Links:


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: