Mizuno Wave Ascend 8

von run.de am 6. Mai 2014

Post image for Mizuno Wave Ascend 8
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 8.2/10 (1 vote cast)

Ein Trailschuh ohne Kompromisse

Die ersten Meter, die ich im Mizuno Wave Ascend 8 gelaufen bin, waren schon gewöhnungsbedürftig. Nachdem ich in den vorangegangenen Wochen vor allem in Natural-Running-Schuhen unterwegs war, fühlte sich dieser Trail-Running-Schuh zunächst einmal sehr schwer an.

Der Mizuno Wave Ascend 8 bringt rund 330 Gramm auf die Waage. Aber nach den ersten fünf Minuten in dem Schuh habe ich mich auch an das Gewicht gewöhnt. Stattdessen spüre ich, dass der Schuh sich fest und griffig anfühlt. Ein Gefühl, dass der Schuh einem auch für die gesamte Dauer des Trainings vermittelt.

Das liegt vor allem an der Sohle. Diese hat eine gewisse Steifigkeit, war im Gelände dafür sorgt, dass man stets festen Halt unter den Füßen hat. Dennoch ist die Sohle flexibel genug, dass man ein gutes Gefühl beim Abrollen hat. Auch bei längeren Distanzen dämpft die Sohle dabei sehr ordentlich, was vor allem an dem guten Abrollverhalten liegt und laut Herstellerangaben an der Innensohle, die die Stöße absorbiert.

Auffällig ist, wie viel Platz die Füße im vorderen Bereich des Schuhs haben. Dennoch sitzt er dabei jederzeit fest und sicher am Fuß. Auch ein längerer Lauf ändert daran nichts. An der Ferse sitzt der Mizuno Wave Ascend 8 schön fest und gibt einem auch beim Gefälle und beim Bergablaufen im Gelände Sicherheit und festen Tritt. Die Schnürsenkel sind aus einem festeren und leicht rauhen Material. Das fühlt sich zunächst neu und ungewöhnlich an, sorgt aber dafür, dass die Schnürung während des gesamten Laufs fest sitzt und hält.

Zudem ist der Schuh im Bereich des Vorderfußes leicht verstärkt, so dass einen kleine Steinchen oder Äste auf dem Weg nicht stören und man vor unsanften Stößen geschützt ist. Schwer zu beschreiben aber bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Schuh während eines Laufes seine Eigenschaften nicht verliert: der Sitz bleibt perfekt, die Sohle bleibt fest, die Dämpfung wird nicht schwächer.

Stabiler Halt & Gutes Gefühl

Wer viel in unebenem Gelände, im Wald und auf Feldwegen läuft, der findet im Mizuno Wave Ascend 8 einen sehr guten Schuh, der einem stets festen Halt und ein gutes Laufgefühl gibt. Das ändert sich ein wenig, wenn man sich mit dem Schuh auf Asphalt begibt. Die feste und steife Sohle kommt hier wunderbar zurecht, solange der Untergrund trocken ist.

Auf nassem Asphalt wird es jedoch rutschig. Hier kommt das feste Material der Sohlen an seine Grenzen. Das habe ich so schon lange bei keinem Schuh mehr erlebt. Das war vor allem auf einem asphaltierten Radweg der Fall, bei dem der Untergrund sehr eben war. Auf diesem Untergrund ist der Mizuno Wace Ascend 8 alles andere als ein Spezialist. Er liebt es uneben, matschig, rauh und abwechslungsreich. Für einen City-Marathon ist der Schuh demnach weniger zu empfehlen.

Für Läufe draußen in der Natur ist es ein wirklich gelungener Schuh. Ein echter Trailschuh, der seine Stärken im Gelände voll ausspielen kann, weil man offensichtlich keine Kompromisse eingeht und dafür die eine oder andere Schwäche in Kauf nimmt. Und damit ist der Mizuno Wave Ascend 8 ein echter Trail-Schuh für echte Trail-Läufer.

Mizuno Wave Ascend 8 kaufen:

Der Laufschuh kostet normal 119,99 Euro.

Bei den von uns empfohlenen Partner-Shops könnt Ihr bis zu 70% sparen.

 

Navigation:

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Mizuno Wave Ascend 8 gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar! 


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: