Nike Air Zoom Pegasus 32

von Florian Boehme am 21. September 2015

Nike Air Zoom Pegasus 32
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 9.1/10 (12 votes cast)

Nike Air Zoom Pegasus 32 – Spaß in vielen Farben – von Mo Farah

Für run.de habe ich liebend gern den Nike Air Zoom Pegasus unter die Füße genommen und bin damit für Euch einige 100 Kilometer Probe gelaufen.

Den Pegasus gibt es sowohl als Herren als auch als Damenmodell. Gewählt werden kann zwischen acht! verschiedenen Farben je Geschlecht was nachher in Summe 16 verschiedene Farbkombis sind.

Ich habe natürlich das Herrenmodell getestet das in meiner Schuhgröße 45 1/2 auf 320 Gramm Gewicht kommt.
Somit gehört dieser Schuh schon eher zu den mittelschweren Modellen (265 Gramm bei Größe 41 (Herren), 230 Gramm bei Größe 39 (Damen)).

Die Sohle – wenn auch nicht unbedingt nassen Asphalt geeignet – ist sehr langlebig und bei einem Anschaffungspreis von 109,99€ UVP ist er ein Schuh an dem man lange seine Freude haben kann. Ich selbst trage ihn zu lockeren und regenerativen Einheiten wenn es trocken ist; auf Schotter sowie hauptsächlich auf Asphalt.

Auch im Regen auf nasser Asphaltstraße kann er gelaufen werden jedoch rutscht er dann etwas hin und her was einen schon mal Sekunden kosten kann. Hier verweise ich immer nur gern auf sämtliche adidas Modelle mit Continental Sohle wenn der Boden nass ist.

Das Laufgefühl im Vorfuß ist gedämpft aber weder zu schwach noch zu stark. Als Wettkampfschuh würde ich mir einen Schuh wünschen der direkter ist; wo ich also meine Energie gleich wieder nutzen kann und nicht in die “Dämpfung trete” und Kraft dadurch verliere. Daher denke ich ist er als Wettkampfschuh weniger geeignet wenn es sich um kurze Bewerbe handelt.

Da jedoch die meisten Trainingseinheiten in lockerem Tempo stattfinden ist dieser Schuh, neben dem adidas adizero Boston Boost 5 (Regenschuh und etwas schnelleresTempo), eines der meistgenutzten Modelle bei mir.

Er kann jedoch problemlos zu langen Läufen getragen werden. Auch im Obermaterial ist er schön weich und das nahtfreie Obermaterial ist atmungsaktiv und schmiegt sich dem Fuß an. Es gibt so keine Blasen an den Füßen bei mir.

Bei der Schnürung sollte man jedoch alle Laschen benutzen. Diese sind nicht am Schuh fixiert und werden nur durch die Schnürung gehalten. Wer also die Schuhe lockerer trägt der muss die nicht genutzten Laschen annähen oder abschneiden da diese sonst vom Schuh abstehen.

Der Schuh, mit dem Mo Farah unterwegs ist, ist somit von mir gerade auf Grund Preis und Leistung eines meiner Topmodelle und durch seine vielen erhältlichen Farben auf dem Markt dürfte auch jeder den Schuh passend zum bestehenden Shirt aussuchen können. Es gibt von ihm noch Sondereditionen (Berlin oder Toronto) und der Schuh wird zudem in einer anderen Weite angeboten.

Auch als Sneaker ist er tagsüber schön und angenehm zu tragen. Für jeden Fuß ist also etwas dabei!

Nike Air Zoom Pegasus 32 günstig kaufen:


Navigation:

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Nike Air Zoom Pegasus 32 gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar!


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: