Nike LunarEpic Flyknit – Laufschuhinnovation mit Socken?

von run.de am 3. März 2016

Vor einigen Monaten kamen die ersten Fußballschuhe mit „eingebauten Socken“ auf den Markt. jetzt adaptiert Nike diese Feature auch auf den Running Bereich und bringt mit dem neuen Nike LunarEpic Flyknit nun einen Straßenlaufschuh, ebenfalls mit eingebautem Schaft auf den Markt.

Anbei präsentieren wir euch erste Bilder und die Pressemiotteilung von Nike:

NIKE LÄUTET MIT DER NEUESTEN RUNNING-INNOVATION DIE ZUKUNFT DES LAUFENS EIN

Nike hat in der Vergangenheit schon einige Male neue Maßstäbe im Bereich des Laufschuh-Designs gesetzt: Nike Free, Nike Zoom und vor vier Jahren die Flyknit-Technologie, um nur einige Beispiele zu nennen.

Mit der jüngsten Top-Innovation für die neue Saison – dem LunarEpic Flyknit – präsentiert Nike nun ein völlig neues Design-Konzept, das verschiedene Technologien in einem Schuh vereint. Vor gut 18 Monaten legte Nike mit der Entwicklung eines neuen Fußballschuhs gleichzeitig auch den Grundstein für den neuen LunarEpic Flyknit. Beruhend auf den Erkenntnissen der Entwicklung des Nike Magista (Fußballschuh) haben die Designer von Nike einen Laufschuh entwickelt, der ein ähnlich einzigartiges Tragegefühl erzeugt.

Gleichzeitig wird er den speziellen Anforderungen im Laufbereich hinsichtlich Passform, Tragekomfort und Stabilität gerecht. Fuß, Fußgelenk und Unterschenkel arbeiten als eine funktionale Einheit und ein natürlicher Bewegungsablauf wird durch die Konstruktion des Schuhs unterstützt. Ein zentrales Element des Schuhs ist das ultraleichte und atmungsaktive Nike Flyknit-Obermaterial.

Unterschiedliche Materialstärken werden direkt in das Strickgewebe eingearbeitet, um dem Fuß an gezielten Stellen Halt und Stabilität zu bieten. Das besondere Detail ist die Erweiterung des Obermaterials – der über den Knöchel reichende Schaft bietet physisch und sensorisch sicheren Halt und ist das neue Designelement des LunarEpic Flyknit. Die in das Strickgewebe eingearbeitete Nike Flywire-Fasern sorgen für zusätzlichen Halt und eine eng anliegende, aber zugleich dynamische Passform.

Für die Mittelsohle verwendeten die Designer die innovative Dual-Injection-Technologie. Dabei werden mithilfe von Hitze (statt Klebstoff) zwei Schaumstoffschichten zu einem Stück verschmolzen, das sich auch weiterhin durch die traditionelle Lunarlon-Dämpfung mit einem stützenden Schaumstoffträger aus IU-Schaum und einem weichen IP-Schaumstoffkern auszeichnet. Spezielle, mit Laser eingeschnittene Lamellen (Sipings) an den Seiten der Mittelsohle fördern die Dämpfung und sorgen ganz gezielt für Flexibilität.

Durch eine eigens entwickelte Technologie zur Lokalisierung von Druckzonen wurde eine gummifreie Außensohle mit einem speziellen Profil entwickelt. Die aus Lunarlon-Schaum gefertigten Inseln auf der Untersohle bewegen sich individuell, so dass unterschiedliche Zonen punktgenau auf Impulse reagieren – das Ergebnis ist ein bisher unerreichtes Laufgefühl. Sowohl Dämpfung als auch Grip werden maximiert und ermöglichen einen geschmeidigen Übergang vom Aufsetzen und Abrollen der Ferse bis zum Abstoßen des Fußes mit den Zehen sowie eine effiziente Rückführung der Energie, die für den nötigen Antrieb sorgt.

Zusammengenommen bilden diese einzelnen, leistungsstarken Komponenten ein neues, revolutionäres Schuhkonzept, dass sich durch eine sockenähnliche Passform, ein geschmeidiges Laufgefühl und extrem weichen Tragekomfort auszeichnet. Der Schuh ist vielseitig einsetzbar und eignet sich gleichermaßen für lange und kurze Distanzen sowie für hohes und gemäßigtes Tempo. Der LunarEpic Flyknit ist ab dem 3. März für einen UVP von 179,95 € über nike.com sowie ab 04.03. im Handel erhältlich.

Wie gefällt euch das Konzept des Nike LunarEpic Flyknit? Könnt ihr euch vorstellen mit so einem Schuh zu laufen. Seht ihr einen Vorteil in dem hohen Schaft? 


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: