Puma Faas 200

von run.de am 21. September 2012

Puma Faas 200
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 8.1/10 (7 votes cast)

Puma Faas 200 – run at the speed of Bolt

Der Puma Faas 200 bildet das untere Fahnenstangenende der Faas-Kollektion. Ein lupenreiner Leichtgewichts-Raser. Der Neutralschuh setzt der „weniger ist mehr“ Attitüde die Krone auf. Wo? Auf Asphalt während der flotten Temporunde, oder bei Wettkämpfen von Kurzdistanzen bis zu Langstrecken. Der agile „Bolt-Schuh“ eignet sich für Läufer mit gut ausgeprägtem Laufstil und den Hang zum Minimalismus.

Eine Straßenlage wie ein Sportwagen

Der Faas 200 ist mit einer sehr flachen Sohle ausgestattet, die ein direktes Gefühl zum Laufuntergrund vermittelt. Mit einer Sprengung von 6 mm steht der Fuß relativ flach im Schuh. Die Zwischensohle aus dem innovativen KMS-Lite Material ist äußerst leicht und besonders unaufdringlich gedämpft. Ihre Flexibilität wird durch in die Sohle eingelassene Flexkerben noch weiter erhöht. Das flache Außenprofil aus Karbongummi rundet die direkte Straßenlage ab.

Oberschuh ohne Schnörkel

Auch beim Oberschuh verzichtete Puma weitestgehend auf optische Spielereien, dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen. Das dünne Ripstop Obermaterial ist bei aller Leichtigkeit äußerst strapazierfähig. Synthetikleder-Overlays im Zehenraum und Fersenbereich verleihen dem Fuß einen sicheren Halt im Schuh und eine interne Bandage sorgt für eine optimierte Mittelfußunterstützung. Die eingestanzte Ortholite Einlegesohle steht für Haltbarkeit und besondere Atmungsaktivität.

Good Old Days und Zukunft

Beim Design des Faas 200 stand ein Marathon-Laufschuh aus der 1970er Range von Puma Modell. Die Verbindung von damals zum heutigen Schuh ist der Minimalismus und das pure Laufgefühl. Verschont von Sprungfederdämpfungen und ähnlichem kehrt man wieder zum früheren Zeitgeist zurück, ohne moderne Entwirklungen zu verschmähen. Hier kommt Jamaika und Usain Bolt ins Spiel.

Ein Stück Bolt, läuft immer mit

Man kann den Faas 200 als den Schuh von Usain Bolt bezeichnen, so verwendet Puma hier das gleiche Sohlendesign wir bei Bolts Bahnlaufschuhen. Aber auch sonst findet man auf dem Faas 200 ein paar kleine Elemente, die für ein echtes Bolt-Feeling sorgen.

Natural-Running-Mix

Der Faas 200 greift schon einige Natural Running Charakteristiken wie Flexibilität, direktes Abrollverhalten und unschwammiges Dämpfungsverhalten auf, dennoch ist er auch -oder besser gesagt – noch mehr: ein Wettkampfschuh, der mit 170 Gramm auf pure Leichtigkeit ausgelegt ist. So spricht er primär die Gruppe der ambitionierteren Läufer mit gut ausgeprägtem Laufstil an. Andererseits kann er auch ein Lauftrainingsschuh für Läufer auf dem Weg zu einer besseren, effizienteren Lauftechnik sein. Oder eben ein Schuh für echte Bold-Fans.

Fazit

Der Puma Faas 200 ist ein äußert leichter, dynamischer Straßenschuh für Läufer mit neutralem Abrollverhalten. Äußerst flach und flexibel provoziert er ein dynamisches Laufverhalten auf Mittel- und Vorfuß. Ein Schuh für Tempoeinheiten und Wettkampf von Kurz- bis Langstrecken. Der Faas 200 ist eher schmal geschnitten, also für Läufer mit besonders breiten Füßen weniger geeignet. Für alle anderen gilt: Jamaika, Tempo, Cool – Bolt!

Puma Faas 200 kaufen:

Der Laufschuh kostet normal 89,99 Euro.

Bei den von uns empfohlenen Partner-Shops könnt Ihr bis zu 70% sparen.

 

Navigation:

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Puma Faas 200 gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar! 


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: