Roeckl Kasa Polartec Handschuh

von run.de am 16. November 2012

Der Kasa von ROECKL gilt als wahrer Verkaufsklassiker. Das liegt ganz sicher auch an seinen Allrounder-Qualitäten. So ist der Handschuh während der kalten Jahreszeit überall anzutreffen, einsetzbar beim Laufen, Wandern und Rad fahren. Leicht, flexibel, bequem und mit einer Außenhülle aus hochatmungsaktivem Polartec® Power Stretch® Material versehen.

They never come back

Sprüche und Phrasen gibt es im Sport viele, bezogen auf die Hände bei Outdooraktivitäten könnte das bedeuten: „Kalte Hände kriegst du nicht mehr warm.“ Gerade bei der winterlichen Laufrunde ist es besonders unangenehm, wenn die nicht stark beanspruchten Hände auskühlen. Ebenso folgenreich wirken sich kalte Finger beim Rad fahren aus, wo bereits nach kurzer Zeit ein kontrolliertes Bremsen oder Schalten mit unterkühlten Fingern nicht mehr möglich ist.

Tragekomfort trifft Griffgefühl

Das Innenfutter des Kasa besteht aus einem Material mit einer Fleece-Haptik, die Nähte sind kaum wahrnehmbar. Entstehende Feuchtigkeit wird schnell von der Haut abtransportiert. Auf der Außenseite sorgt die Polartec® Power Stretch®Membran für einen mittleren Windschutz. Die Handinnenfläche ist mit SILICONE-GRIP Elementen bestückt, die einen sicheren Griff, auch am Radlenker, ermöglichen. Der Handschuh bietet außerdem einen leichten Wasserschutz, der Regen- und Schneefall entschärft.

Warum ist der Kasa so beliebt?

Der Kasa lässt andere Handschuhe in Sachen Beweglichkeit deutlich hinter sich. Der flexible Allrounder schmiegt sich perfekt an die Hand an. So werden Feingefühl und Motorik nicht beeinträchtigt und das Öffnen einer Verpackung, Reißverschlusses oder die Bedienung der Pulsuhr stellt den Sportler vor keine große Herausforderung. Besonders Läufer schätzen das geringe Gewicht des schlichten Handschuhs.

Wärmetuning für den Kasa

Gerade wenn es mal etwas kälter ist, lässt sich der Kasa mit ROECKL’s Unterziehhandschuh Silk pimpen. Er besteht komplett aus Seide und trägt sich besonders angenehm. Verwendet als Unterzieher, erhöht der Silk die Handtemperatur nochmals um ca. 3 – 5° Celsius.

Fazit

Der Kasa eignet sich durch seine gute Passform und das fast uneingeschränkte Griffgefühl besonders als Handschuh beim Wandern, Laufen und Rad fahren. Der schlichte Allrounder punktet durch geringes Gewicht, hohe Atmungsaktivität und angenehmes Handklima. Vor Regen und Wind bietet er nur einen Basisschutz. Mit dem Silk als Unterziehhandschuh lässt sich die Handtemperatur zusätzlich steigern, diese Kombination sollte gerade den Läufer durch einen „normalen“ Winter vor eiskalten Fingern schützen.

Roeckl Kasa Polartec Handschuh kaufen:

Die Handschuhe kostet im Handel 29,95 Euro.

Bei den von uns empfohlenen Partner-Shops könnt Ihr bis zu 70% sparen.

Hast Du bereits Erfahrungen mit den Roeckl Kasa Polartec Handschuhen gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar! 


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: