Saucony Kinvara 3

von run.de am 10. August 2012

Saucony ProGrid Kinvara 3
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Passform / Laufgefühl
Material / atmungsaktiv
Verarbeitung / Haltbarkeit
Preis / Leistung
Rating: 8.3/10 (32 votes cast)

Optimiert zur ersten Klasse: Saucony Kinvara 3

Mit dem Kinvara 3 schickt Saucony ihren Top-Star unter den Zweitlaufschuhen ins Rennen. Der neutrale Natural Running Schuh hat sich in der Triathlon- und Laufszene zu einem wahren Dauer(b)renner gemausert. Auch in der dritten Generation baut Saucony auf die puristischen Laufeigenschaften, welche den Kinvara so beliebt gemacht haben, um das Flaggschiff gleichzeitig im Feinschliff zu optimieren.

Was ist neu?

Saucony hat beim Kinvara 3 den kompletten Oberschuh neu gestaltet und verbessert. Durch das neue, leichtere Obermaterial FlexFilm wird Gewicht reduziert. Auch die Außensohle, ein kleiner Schwachpunkt der Vorgängermodelle, wurde überarbeitet. Saucony verwendet mit XT-900 ein Material mit hohem Carbonanteil, was die Außensohle deutlich abriebfester macht.

Was bleibt?

Der Kinvara 3 ist nach wie vor ein Natural Running Schuh mit flachem, flexiblem Sohlenaufbau und geringer Sprengung von gerade mal 4 Millimetern. Mit 218 Gramm ist er weiterhin das leichteste Modell aus der Zweitschuhrange von Saucony.

Ein Zweitschuh als erste Wahl?

Saucony positioniert die sogenannten Zweitschuhe als Laufschuhe mit anderen Charaktereigenschaften, als gewöhnliche Runningschuhe. Der Kinvara 3 soll als Natural Running Schuh im Training, durch seinen flachen Aufbau mit geringer Sprengung, die natürliche Laufhaltung und Bewegung entwickeln und fördern, mit Flexibilität die Laufdynamik steigern und gleichzeitig die Fußmuskulatur trainieren und stärken. Gerade diese Laufeigenschaften in Verbindung mit dem geringen Gewicht haben den Kinvara in Läuferkreisen so populär werden lassen, dass er sich vom Zweitschuh zu einem erste Klasse Runningschuh mauserte.

Einer für Ausdauer, Tempo und Wettkampf

Der Kinvara 3 eignet sich im Trainingseinsatz bei Ausdauereinheiten zur Optimierung der Laufökonomie und Stärkung der Laufmuskulatur. Das geringe Gewicht und der direkte Abdruck sind Parameter, die beim Tempotraining und Wettkämpfen geschätzt werden.

Fazit

Der Kinvara 3 ist ein leichter und neutraler Natural Running Schuh. Als Zweitschuh für Läufer, die eine flache, leichte und flexible Alternative zu ihrem gewöhnlich verwendeten Laufschuh suchen, ideal zur Förderung des natürlichen Laufstils und Stärkung der Fuß- und Bewegungsmuskulatur. Für engagierte und ambitionierte Läufer ist das Leichtgewicht gleichzeitig ein Trainings- und Wettkampfschuh, im Einsatz auf Asphalt von 10-Kilometer-Distanzen bis zum Marathon. Der neugestaltete Oberschuh und die langlebigere Außensohle machen den Kinvara 3 zum bisher besten Kinvara.

Saucony Kinvara 3 kaufen:

Der Natural Running Schuh kostet im Handel 125,99 Euro.

Bei den von uns empfohlenen Partner-Shops könnt Ihr bis zu 70% sparen.

 

Navigation:

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Saucony Kinvara 3 gesammelt, dann freuen wir uns auf Deinen Kommentar!


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: