Stirnlampe Silva Cross Trail 3X

von Florian Boehme am 17. November 2016

Nachdem nun die kalte und besonders düstere Jahreshälfte auf uns Läufer lauert blieb mir nichts anderes übrig als für Euch eine Stirnlampe zu testen, die einerseits erschwinglich ist (Kosten ungefähr so viel wie ein Paar Laufschuhe) und Euch natürlich Sicherheit und besonders Durchblick pur bietet.

Vorbei die Zeit meiner Petzl Myo XP die mit 85 Lumen und im Boost Modus mit bis zu 150 Lumen mich stundenlang bei den Ulmer Nachtläufen von Triumph zu Triumph führte.
Diese Lampe hat mir etliche Jahre sehr guten Dienst erwiesen und auch „ultra-lange“ Kapazität beschert. Jedoch war die Lichtausbeute gering.

Mit der Silva Leuchte wird der Nachtlauf nun fast dreifach heller. Wer nur kurz unterwegs ist der kann die Lampe bei satten 400 Lumen knapp zwei Stunden nutzen. Wer länger laufen möchte kann noch andere Stufen auswählen (200 Lumen vier Stunden und 100 Lumen sechs Stunden).

Die Weite in die gestrahlt werden kann und ebenso der Lichtpegel beträgt dann 120 – 70 und 40 m.

Die Lampe kann daher auch beim Radfahren verwendet werden. Hierfür ist extra eine Halterung mit Kabelverlängerung (Helm) sowie Klett (Lenker) vorhanden.

Nebst den Licht-Modi „voll mit Flowlight“*, „mittel mit Flowlight“ und „gering mit Flowlight“ gibt es noch die Modi „voll ohne Flowlight“ und „blinken“.
*Flowlight bedeutet dass die Leuchte wahlweise nach vorne (waagrecht) gerichtet werden kann und der Lichtkegel klein ist, jedoch in die Weite geht. Dieser kann dann so verändert werden dass er mehr und mehr vor die Füsse des Trägers gestellt werden kann und sich die Weite verkürzt jedoch der Kegel vor ihm breiter wird und für mehr Rundumblick sorgt.

Ich finde die Lampe klasse und trage sie gern da sie eine ungewohnt hohe Lichtausbeute hat (auch wenn es natürlich noch teurere Lampen gibt die noch mehr Licht bieten, jedoch sich die Frage stellt ob man 350€ für eine Leuchte ausgeben möchte).

Schaltet man die Lampe aus erscheint noch eine Art „Akkuanzeige“. Rot, gelb oder grün – sprich leer, knapp und voll.

Mittels USB-Kabel kann diese dann wieder aufgeladen werden was bis zu zwei Stunden benötigt.

Einziger Nachteil der Lampe: bei meiner und den alten Modellen die es gab war die Lampe noch batteriebetrieben. War ich vergesslich konnte ich einfach die Batterien/Akkus wechseln.
Diese Lampe hier hat einen Akku. Vergesse ich diesen zu laden, dann muss ich entweder in der Dunkelheit laufen und mich evtl. einer Gefahr aussetzen oder ich verzichte auf mein Training. Aber das ist beim Handy ja auch so, dass man es vorher laden muss und macht natürlich auch Sinn, ökologisch, und auch wegen der Kosten. 😉

Schön jedoch dass das Textilband innen einen kleinen gummierten Streifen hat der dafür sorgt dass der Gurt nicht rutscht auf der Stirn. Das hatte ich nämlich in der Vergangenheit ebenso dass diese immer wieder den Kopf aufwärts rutscht. Dies sollte hier nicht passieren.

Deswegen meine absolute Kauf- oder Geschenkempfehlung für Weihnachten!

Stirnlampe Silva Cross Trail 3X günstig kaufen

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Silva Cross Trail 3X liegt bei 180 Euro UVP. Im Netz findet man die Stirnleuchte aber schon etwas günstiger:


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: