Test: ASICS Leg Balance Tight – Eine Hose, die HÄLT, was sie verspricht

von Sandra Mastropietro am 9. Februar 2015

Kompressionskleidung ist im Sport schon längst nicht mehr wegzudenken… Nein; viele von uns fragen sich sogar, wie es eigentlich je ohne ging. Sie stützt, fördert die Durchblutung, beugt Übersäuerung vor und reduziert anschließend die benötigte Erholungszeit.

ASICS bietet in der aktuellen Kollektion die LEG BALANCE TIGHT, welche nicht nur schick ausschaut sondern laut Hersteller auch die Körperhaltung verbessert und Muskelermüdung reduziert. Der integrierte Core-Balance-Kompressionsgürtel soll die aufrechte Haltung unterstützen und somit einen effizienten Laufstil fördern.

Große Worte‘, denke ich beim Durchlesen der Eigenschaftsliste und stehe der Hose zuerst ein bisschen skeptisch gegenüber.

Zufällig erreicht mich die Tight zwei Tage vor einem Marathon. „Na das wollen wir doch mal sehen“ sage ich, wasche die Hose und stecke sie direkt in meine Lauftasche.

Als ich sie am Abend vor dem Lauf näher untersuche und probetrage, weicht meine Skepsis. Die Hose liegt eng an und sitzt trotzdem bequem – eine Kombination die leider nicht immer selbstverständlich ist.

Im Hüftbereich befindet sich innen eine kleine Tasche zum Aufbewahren von Wertgegenständen (Dickes Plus) und am Beinabschluss praktische Reisverschlüsse für ein, z.B. nach dem Marathon, leichteres Ausziehen 😉 Der Bund ist elastisch mit Kordelzug.

Optisch gefällt mir die Hose sehr gut. Die eingearbeiteten Details an beiden Beinen (Hinweis hier: Nein, es handelt sich nicht um durchsichtigen Stoff sondern um ein integriertes, farbliches Element um die Leg-Balance-Technologie zu markieren) lassen die Tight meiner Meinung nach sportlich schick wirken.

Hinten und vorne sind jeweils kleine Reflektoren „eingebaut“, die die Sichtbarkeit erhöhen. Das Markenlogo befindet sich auf dem linken Oberschenkel.

Aber nun zum eigentlichen Test: Wie hat sich die Hose beim „Extremtest“ Marathon bewährt?

Damen hoch! Die Ober- und Unterschenkelmuskulatur blieb stabil, die Ermüdung minimal – auf allen Fotos kann ich mit einem aufrechten Laufstil glänzen. 🙂

Foto by Norbert Wilhelmi

Der Tragekomfort war äußerst hoch. Die Nähte sind flach, es entsteht also keine Reibung. Ich habe trotz Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt weder gefroren noch geschwitzt. Das Material ist atmungsaktiv und hält die Beine trocken. (Wasserdicht ist sie allerdings nicht, „nur“ ´schweißregulierend).

Mein Fazit:

Eine sehr durchdachte Hose, die alle Bedürfnisse erfüllt und durch die MotionMuscleSupport Technologie einen erheblichen Mehrwert bietet. Besonders für lange Läufe geeignet.


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: