TomTom Multi-Sport

von run.de am 5. November 2013

Post image for TomTom Multi-Sport
VN:F [1.9.15_1155]
Design
Funktionsumfang
Bedienung
Schnittstellen / Erweiterung
Preis / Leistung
Rating: 8.9/10 (8 votes cast)

 

TomTom ist bekannt als GPS Spezialist im Bereich von Navigationsgeräten. Der niederländische Hersteller wagt jetzt auch den Schritt auf den Markt der GPS-Uhren und schickt mit der TomTom Runner und der TomTom Multi-Sport 2 Kandidaten ins Rennen.

Wir haben uns die TomTom Multi-Sport GPS-Uhr genauer angesehen. Ein großer Pluspunkt: Die Uhr ist wasserdicht und somit auch für Triathleten geeignet. Schwimmen, Laufen, Radfahren und auch das Training auf dem Laufband können ohne zusätzliche Sensoren problemlos erfasst werden.

Der Sender ist auf dem Brustgurt mit 2 Druckknöpfen aufgesteckt. Somit ist es auch kein Problem den Gurt zu reinigen.

Die Uhr lässt sich aus dem breiten und bequemen Armband komplett entnehmen was den Vorteil hat, das man bei der Verbindung mit der Dockinstation kein nerviges Armband im Weg hat.

Um die Daten nach einem Lauf auf den PC zu übertragen muss die Uhr an diese Dockingstation gesteckt werden. Der Vorteil die Uhr wird dabei gleich auch wieder aufgeladen.

Hier sehen wir die Uhr auf der Dockingstation aufgesteckt und das lose Armband.

Updates sorgen für Verbesserungen

Der Funktionsumfang der TomTom Uhr wurde über die letzten Wochen ständig durch Software Updates erweitert und Fehler wurden ausgemerzt. Man kommt sich als Kunde ein wenig wie ein Beta-Tester vor, auf der anderen Seite sieht man aber dass die Jungs wirklich bemüht sind, ihr Produkt zu verbessern.

Vor wenigen Tagen erschien die Version 1.41 und diese brachte folgende Neuerungen mit sich:

  • Rennen mit Trainingshilfe
    (Laufen, Radfahren, Laufband)
    Treten Sie gegen sich selbst an: Vergleichen Sie Ihre aktuelle Aktivität mit einer aus den letzten zehn Workouts. Sehen Sie in „Echtzeit“, wo Sie im Vergleich zu dieser Aktivität stehen, sodass Sie sich weiter verbessern können – Aktivität für Aktivität.
  • Intervalltraining
    (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Laufband)
    Sie können Ihren persönlichen Zeitplan mit Zeit- und Distanzdaten erstellen, um Ihre Leistung und Geschwindigkeit zu verbessern. Die Uhr warnt Sie mit Signal- und Summtönen, wenn Sie zum nächsten Intervall wechseln müssen.Ein Intervalltraining besteht aus kurzen Trainingseinheiten gefolgt von Ruhephasen. Das Hauptziel dabei ist es, die Geschwindigkeit und die Herz-Kreislauf-Funktion zu erhöhen.
  • Verbesserter Radfahrmodus
    Wir verwenden jetzt die besten Daten, die wir vom Kadenz-, Geschwindigkeitsmesser und vom GPS erhalten.
    Wenn die Datenquelle vorübergehend nicht verfügbar ist, z. B. in einem Tunnel, verwenden wir die Daten des anderen Sensors, sofern vorhanden.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Hintergrundbeleuchtung im Uhrenmodus reagiert jetzt besser.
  • Verschiedene kleinere Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen wurden umgesetzt.

Das Update 1.41. war ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung.

Unter (http://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/17611/related/1) gibt es ein Changelog der letzten Updates mit deatillierten Funktionsverbeserungen und Fehlerbehebungen.

Und auch für diejenigen die wissen möchten was die Entwicklungsabteilung von TomTom in den nächsten Wochen für neue Feautures plant, hat das Unternehmen eine informative Unterseite ins Netz gestellt (http://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/17867).

Die Besitzer der beiden TomTom Uhren dürfen sich in naher Zukunft also noch auf einige interessante neue Funktiuonen freuen.

Armbänder in unterschiedlichen Farben

Erst Ende Oktober wurde angekündigt dass es die Armbänder nun auch in unterschiedlichen Farben zu erwerben gibt. Der Preis liegt hier bei 29,95 Euro für das breite Komfort-Armband.

Im folgenden Video wird die TomTom Multi-Sports nochmal kurz vorgestellt und die unterschiedlichen Möglichkeiten erklärt.

Weitere Informationen zu der TomTom Runner und TomTom Multi-Sportsuhr erhaltet Ihr auf der offiziellen Produktseite von TomTom: (http://sports.tomtom.com/de_de)

Fazit

Das Display ist groß und super abzulesen, dabei bleibt die Uhr insgesamt sehr schmal und wirkt nicht wie ein Fremdkörper sondern macht auch im Alltag eine gute und sportliche Figur. Das GPS war bei unserern Testversuchen immer innerhalb von maximal 60 Sekunden startklar. Das letzte Update war ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung. Das Online Portal ist noch verbesserungswürdig, aber da wird sicher noch nachgebessert, auch die Uhr wird neue Funktionen und Bugfix Updates erhalten.

Praktisch und intuitiv finden wir auch die 1-Knopf Steuerung. Man wischt nicht mit seinen Finger über das Display, sondern die Steuerung ist quasi im Band angebracht. Das macht wirklich Sinn und wirkt in der Praxis auch durchdacht. An der rechten Seite der Uhr gibt es eine touchsensitive Taste um die Displaybeleuchtung für einige Sekunden zu aktivieren.

Insgesamt erhält man hier eine wirklich gute und solide GPS-Uhr mit Herzfrequenzmessung. Die Multi-Sport Version liegt bei 249 Euro UVP, wer nur laufen geht der kann sich die TomTom Runner Uhr kaufen und spart dabei 50 Euro (199 Euro UVP).

Besuche auch unser Forum zu GPS- und Pulsuhren

 


{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder füge einen hinzu }

Sebastian Februar 5, 2014 um 09:44

Hallo,

ich überlege, ob ich mir die Multisport holen will. Mich interessiert hierbei größtenteils die Funktion fürs Schwimmen.
Haben Sie diese getestet? Ist die Funktion brauchbar?

Vielen Dank im Voraus für mögliche Hilfe 🙂

Viele Grüße,
Sebastian

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: