Trailrunning Guide für das Münchner Umland – ROTHER VERLAG 2013

von Sandra Mastropietro am 25. Juli 2013

Laufen ist gut für Körper und Seele, soviel steht fest 🙂 ; doch kann man auf überfüllten Parkwegen und an stark befahrenen Straßen wirklich „abschalten“; den Tag hinter sich und den Gedanken freien Lauf lassen?

Ich habe es immer wieder versucht und festgestellt, dass es leider gar nicht so einfach ist, zwischen all den Läufern, Überholprozessen, Ampeln und Autos, „mich selbst zu finden“

Bis dato hieß meine Alternative für ein ruhiges Läufchen: Morgens um 4:30Uhr die Laufschuhe schnüren und los; Ruhe genießen – im Meer der Gedanken durch den menschenleeren Südpark treiben. Herrlich; wie Urlaub :-), auch wenn der „Early Bird Tag“ an sich dann meist von Müdigkeit durchzogen war.

Unverzichtbarer Begleiter: Der Trinkrucksack

Im Trailrunning habe ich eine äußerst angenehme und wie sich rausstellt, familienfreundliche Abwechslung zum morgendlichen Kampf mit dem Wecker gefunden.

Das Buch Trailrunning Guide für das Münchner Umland, erschienen 2013 im ROTHER BERGVERLAG, beschreibt wunderschöne Routen in und um München, auf denen man –zumindest noch– ganz allein und ungestört unterwegs ist.

Der Guide im Taschenbuchformat führt auf 143 Seiten durch 30 Laufstrecken zwischen 8 und 21 Kilometern. Hilfe bei der Streckenauswahl bietet eine sehr gelungene Kategorisierung in benötigte Kondition, Trittsicherheit und den Orientierungssinn, den man, wie ich feststellen musste, auch benötigt 😉  (Es lebe das Smartphone & Google Maps 😉 )

Mit den beiden Autoren

Pünktlich zur Buchveröffentlichung gab es vergangene Woche einen Presse-Run durch Münchens Isar Auen, geguided von den Autoren. Ich war vor Ort und muss sagen; es war grandios!

Presse-Run

Andreas Purucker und Christian Reichart, haben es geschafft, meine anfängliche Skepsis gegenüber dem neuen und scheinbar omnipräsenten Lauftrend (der in der aktuellen Runners Wold Ausgabe gleich 8 Seiten eingenommen hat) in große Begeisterung umzuwandeln.

Ammersee Trail

Einmal „angefixt“ musste ich am Sonntag natürlich gleich eine weitere Strecke im Buch testen und habe mich für „Strandlauf auf bayrisch“ (so im Buch betitelt) entschieden.

Ausblick vom Jaudesberg

14 Kilometer Natur pur; vom traumhaft schönen Seeufer des Ammersees bis zum Jaudesberg und durch Wald und Wiesen zurück zum Biergarten, wo mich meine Tochter, mein Mann und meine Schwiegereltern offensichtlich gar nicht vermisst haben. 🙂

Ufer des Amersees

An den nächsten Wochenenden werde ich sicher noch einige der Strecken ausprobieren. Ich freue mich schon jetzt sehr drauf. Trailrunning ist zu Recht auf Erfolgskurs und gerade für uns Städter eine angenehme und sehr willkommene Kombination von Natur, Sport und Erholung.

An Alle Trailrun-Neulinge: Das Buch bietet eine ausführliche Einleitung sowie praktische Tipps. Also nicht zögern; einfach ausprobieren – es lohnt sich! 🙂

Meine Tipps fürs Trailrunning:

  • Ausreichend zu Trinken mitnehmen (am Besten den Trinkrucksack)
  • Augenauf bei jedem Schritt; ein Waldweg birgt so manche „Gefahren“ wie Wurzeln und Äste 😉
  • Abenteuerlust und Entdeckermodus auf ON schalten
  • Die Running App einfach mal auslassen; es geht weder um Zeit noch um Strecke!

Mehr von den Autoren zum Thema Trailrunning auf ihrem Blog www.laufschrittmacher.de oder unter www.rother.de.

Viel Spaß & Keep on Running

Eure Sandra


{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder füge einen hinzu }

Andi Purucker Juli 25, 2013 um 16:19

Herzlichen Dank für die positive Rezension und für´s Ausprobieren. Du hast Tour Nr. 10 – offensichtlich wohlbehalten – gemeistert. Dann steht den anderen 29 nichts mehr im Weg.

Wir wollen alle ermutigen, uns Feedback zu geben. Entweder auf unserer Website zur jeweiligen Tour oder auch gerne auf facebook.com/laufschrittmacher. Viel Spaß beim Entdecken!

Andi & Chris

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: