Training & Avocado-Kartoffel Gericht – Sandra´s Grazathlon Vorbereitung

von run.de am 13. Mai 2013

Hallo meine lieben Leser,

ich sende Euch warme Grüße aus der Hauptstadt, wo ich gleich zu Nike Club der Töchter Trainer Run aufbreche; dass lange Wochenende in einer anderen Stadt muss schließlich auch ein sportliches Ereignis sein 🙂

Der Club der Töchter ist eine von Nike gesponserte Lauf-Community für junge Frauen, die in vielen Großstädten aktiv ist.

vor dem Halbmarathon mit den Töchtern (v.l.n.r. Me, Julia, Kate)

Was gibt es von der Grazathlon-Vorbereitung der letzten Woche zu berichten?

…da ich am vergangenen Sonntag den Münchner Halbmarathon im Olympiapark gelaufen bin, leider nicht so viel.

Letzten Freitag habe ich abends 15 Liegestütze, 35 Sit-Ups und diverse Dehnübungen gemacht.

Samstag habe ich in Vorfreude auf den bevorstehenden Halbmarathon Ruhetag gehalten.

Sonntag bin ich dann, untrainiert (ich bin nach dem Marathon am 1. März nicht mehr als 12 Kilometer am Stück gelaufen), den Halbmarathon gelaufen. Resultat meines „Selbstversuches“ : 1 Stunde 59 Minuten und 28 Sekunden für 21,1 Kilometer in unsäglicher Mittagshitze und praller Sonne.

Nach dem Halbmararthon mit Marina

Ob ich zufrieden damit bin? Mh, da bin ich mir nicht so sicher… eigentlich nicht und trotzdem doch irgendwie 😉 Ja ja, nicht mal bei sportlichen Sachen können wir Frauen uns klar sein 😉

Unter den Umständen, seit mehr als 2 Monaten keine lange Distanz mehr gerannt zu sein; ja. In Anbetracht der Tatsache, dass –wäre ich nicht so faul gewesen und hätte ich trainiert- ich sicherlich auch 1:50 Stunden geschafft hätte; nein … da ärgere ich mich im Nachhinein über mich selbst.

Montag und Dienstag hatte ich dann Ruhetage nach dem Marathon, Mittwoch ging es dann wieder mit Push-Ups und Stabilisationstraining los 🙂

Donnerstag sind wir nach Berlin zu meiner Family gefahren, heute geht es wie gesagt zum Nike Trainer Run, auf den ich sehr gespannt bin und mich freue, Euch im nächsten Artikel davon zu berichten.

Da ich Euch aber nicht mit so einem kurzen und „inhaltsschwachen“ Blog Bericht entlassen möchte, würde ich Euch gerne mein „Vorabend-des-Wettkampfs-Rezept“ mitgeben. 🙂

Wie schon im letzten Blog beschrieben, esse ich jeden Abend vor Wettkämpfen ein Avocado-Kartoffel Gericht, Basisrezept nach Jamie Oliver, perfektioniert von meinem Mann 🙂

Ihr braucht:

  • 2 Avocados
  • 700g neue Kartoffeln
  • 3 Kästchen Kresse
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Schwarzer Pfeffer (frisch) & Meeressalz

How to do it:

Kartoffeln vierteln und kochen, Avocados halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Olivenöl und Knoblauch in einem Topf erhitzen. Wenn der Knoblauch kurz vorm karamellisieren ist, runter von der Kochplatte, Kartoffeln, Salz und Pfeffer hinzu, Deckel drauf, gut durch schwenken.

Dann auf einen Teller, Avocadoscheiben und Kresse hinzu, Saft der Zitrone drüber träufeln, genießen 🙂

Ein Tipp: Ein Glas Kokoswasser dazu trinken, das ist super gesund und enthält alle wichtigen Nährstoffe. Trinke ich übrigens auch sehr gerne gut gekühlt nach dem Training. Mein Favorit hier: Indi Coco (aus indischen Kokosnüssen 🙂 )

Ich wünsche Euch eine gute Woche!

Liebe Grüße aus Berlin

Sandra


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: