Treppentraining für Läufer: Trainiere Schnelligkeit, Kraft und Lauftechnik!

von Run Munich Run am 17. Dezember 2015

Ihr möchtet neue Reize im Lauftraining setzen und öfters mal was Neues ausprobieren?

Dann seid ihr hier genau richtig. In diesem Video findet ihr Übungen, die ihr in euer gewohntes Training integrieren könnt. Alles, was ihr dafür braucht, ist eine Treppe, die idealerweise entlang einer eurer Laufstrecken liegt. Treppentraining fördert Schnelligkeit und Kraft und ist gut für die Lauftechnik. Für dieses Training reichen 20 bis 30 Treppenstufen aus.

In München gibt es zum Beispiel entlang der Isar beim Friedensengel eine längere Treppe, die sich super dafür eignet.

Bei der ersten Übung im Video laufe ich einfach nur schneller die Treppe hoch. Das Tempo ist natürlich steigerungsfähig bis hin zum Sprint. Achtet dabei darauf, dass eure Füße so wenig Bodenkontakt wie möglich haben, damit ihr rucki zucki oben seid. Eine Alternative sind lockere Läufe auf der Treppe: ihr lauft die Stufen hoch und wieder runter und wiederholt das Ganze drei- bis fünfmal.

Den Kniehebellauf kennt ihr sicherlich aus Lauf-ABC-Übungen. Die Hände schwingen locker neben dem Körper mit, während ihr die Knie bewusst besonders hoch anhebt. In dieser Bewegung lauft ihr die Treppe hoch und solltet dabei mit dem Vorder- statt Hinterfuß aufkommen. Dadurch wird ein besserer Kniehub trainiert, der oft bei Hobbyläufern vernachlässigt wird.

Sprünge sind ein super Krafttraining für die Oberschenkel. Noch effektiver wird es, wenn jeweils eine Treppenstufe übersprungen wird. Die einbeinigen Sprünge könnt ihr entweder abwechselnd machen oder erst die komplette Treppe auf dem rechten und dann auf dem linken Bein hüpfen.

Viel Spaß beim Treppentraining!


Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: