WE OWN THE NIGHT – Berlin, 24.05.2013

von run.de am 27. Mai 2013

20:30 Uhr in Berlin am Plötzensee: Mit lautem Jubeln und Kreischen setzt sich eine orangefarbene Welle in Bewegung, die schnell und unaufhaltsam in Richtung Volkspark Rehberge rollt…

Rund 2600 Läuferinnen machen beim Nike Event WE OWN THE NIGHT, das es sonst noch nur in London, Paris, Amsterdam und Mailand gibt, die Nacht zum Tag – da durfte der Club der Töchter München und mit ihm ich, natürlich nicht fehlen 🙂

Ich freue mich, Euch von meinen Eindrücken des ganz besonderen Runs berichten zu dürfen 🙂

München, um 7:30 Uhr morgens am Zentralen Omnibusbahnhof:

Knapp 40 Mädels vom Münchner Club der Töchter halten sich müde aber aufregt an Ihren Coffee To Go Bechern fest und warten darauf, endlich in den Bus steigen zu dürfen, der uns zum lang ersehnten Happening nach Berlin bringen wird. Seit 6 Wochen trainieren wir in unserer Laufgruppe gezielt auf den von NIKE groß angekündigten 10Kilometer Lauf. Die Vorfreude ist riesengroß.

8:00 Uhr – Pünktlich verlassen wir den Busbahnhof und beginnen gut gelaunt unseren Töchter Roadtrip 🙂 … Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin * träller * Die Stimmung ist fantastisch; Kuchen, Chips und Frauengespräche – wenn das mal nicht hoch sportlich klingt 😉 …Wir nennen es Carb-loading und mentale Laufvorbereitung!Um 15:30 treffen wir am Strandbad Plötzensee ein. Uns erwartet ein liebevoll hergerichtetes Open Air Gelände, dass in den We Own The Night Farben, orange und pink, strahlt.

Kleine, exotisch-gesunde Verpflegungsstände, die z.B. Osmanischen Nudelsalat oder Sommerrollen anbieten; ein Windspiel aus Laufsachen zwischen den Bäumen sowie eine kuschlige Lounge mit tollen Blick über den Plötzensee lassen uns vergessen; dass zu späteren Stunde noch ein Lauf ansteht 🙂

Meine Highlights auf dem Gelände: Zum einen die Chillax Area am Wasser mit Standkörben, Hängematten und  der Strandbar 🙂 …Einfach ein perfektes Ambiente für den Austausch zwischen uns Läuferinnen.

Zum anderen: Die Foto-Station! Jaja, die Foto Station…die hatte es uns Münchner Töchtern  angetan. 🙂 Vor lauter posieren, Laufstories tauschen und socializen merkten wir gar nicht, dass es allmählich Zeit war, sich laufbereit zu machen.

 

19:45 Uhr schon; nun aber schnell! Typische Vorbereitungsszenarien auf dem Gelände: Frauen, die Ihre Köpfe tief in Sporttaschen vergraben um das letzte, essentielle Lauf-Accessoire zu finden, lange Schlangen vor den Toiletten (und glaubt mir, davon gab es unendlich viele auf dem Gelände), Diskussionen ob mit oder ohne Jacke gelaufen werden sollte, Traubenzucker zu sich nehmen, mp3 Player checken etc. etc.

…Frauen… 🙂

Ab 20:00 Uhr – Das Warm Up! Hey Ho, let’s go! Fußkreisen, Hüftkreisen, Armkreisen, Hüpfen und Vorfreude schüren – gute Laune, tolle Musik!

…20:30 Uhr. Der Startschuss fällt. Circa 2600 Frauen, unter Ihnen Leichtathletik Stars wie Julia Weniger und Maya Rehberg, rennen durch die Berliner Nacht – vom Plötzensee in Richtung Rehberge. Die Erde unter uns bebt vor Energie der 5200 Beine die unermüdlich vor einander gesetzt werden. Vorbei an „lebenden Statuen“ die uns anfeuern, einen Berg hinauf, auf dessen asphaltierten Weg WE RUN THAT HILL und GO GIRLS geschrieben ist.

Hinein in die Julius Leber Kaserne, wo uns Trommelwirbel auf dem militärischen Gelände herzlich willkommen hießen. Gefühlte 1000 uniformierte Soldaten säumten den Weg durch die Kaserne reichten uns lächelnd Wasserbecher. Was für ein Bild, was für ein Flair.

Scheinwerfer ließen die grauen Gebäude pink erleuchten und verwandelten die Kaserne in einen Spielplatz für uns „Night Owner“

…eine pink erleuchtete Kaserne und Soldaten, die uns Läuferinnen Spalier stehen… mein Laufstrecken Highlight!

Helikopter-Geräusche und Lichtspiele begleiteten uns aus der Kaserne, zurück in den Volkspark Rehberge voll jubelnder Leute 🙂

Schon sehe ich die rosa-orange-farbene Laterne „Kilometer 8“ leuchten. Schade,  nur noch 2 Kilometer. Meine Pulsuhr zeigt einen zwischenstand von 42:11. Jetzt nochmal richtig Gas geben schießt es mir durch den Kopf und versuche das Tempo nochmals anzuziehen.

Mein Puls rast jetzt; Go Sandra Go! feuere ich mich selbst an. Es kommt mir vor als würde ich fliegen.

Kilometer 9! Da sind sie wieder; die lebenden Statuen – noch genauso gut gelaunt wie beim Start vor 46 Minuten.

Endspurt.  Nach der Kurve sehe ich das orange Ziel-Tor auf dem Rapper CRO steht und „singt“ Die Uhr unter Ihm zeigt 51:30 Min. Let’s go!

Ich überquere die Ziellinie nach 51:50 Minuten auf einer 10,2 Kilometerstrecke und habe damit eine persönliche Bestzeit erreicht. Ein Grinsen macht sich auf meinem Gesicht breit und ich stelle fest, dass ich zwischen Posieren, Quatschen und Chillen vergessen habe, etwas zu essen.

Genau richtig, dass im Ziel Damen mit einem Silbertablett stehen und weiße Kügelchen reichen… was ist das, Besee? Egal – ich beiße einfach mal rein… und stelle fest – es ist Pappe *rot-anlauf*

Etwas beschämt  schaue ich verstohlen um mich und hoffe, dass dieses Fauxpas niemand bemerkt hat. Dann öffne ich die weiße Pappkugel und finde ein WE OWN THE Night Finisher Armband darin. 🙂

Im Hintergrund rapped CRO weiter; begrüßt die Mädels, die durchs Ziel sprinten. An der Bar finden wir Münchner Töchter uns langsam wieder und gratulieren uns gegenseitig zu unseren gelaufenen Zeiten.

Alle, aber auch wirklich alle, sind von der Strecke und dem, was geboten wurde, hellauf begeistert. Gemeinsam lassen wir den Abend in der Chillout Area ausklingen und resümieren, wie toll der Lauf und der gesamte Trip, gewesen sind.

Schade war, dass Petrus wieder einmal bestätigt hat, kein „Lauffreund“ zu sein. (Mit diesem Fakt hatte ich schon in der Marathonvorbereitung hart zu kämpfen) Es war leider, gerade nach dem Lauf am Abend, etwas zu kühl zum Entspannen.

Kurz vor Mitternacht fahren wir etwas erschöpft, aber voller Eindrücke, wieder zurück nach München. Es war der Wahnsinn! Wir freuen uns alle auf ein WOTN 2014 – und dann vielleicht sogar mit Sonne 🙂

Danke Nike, für dieses tolle Event!


{ 2 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

Nadine Breitenbach Juni 4, 2013 um 08:11

Hallo,
ich hab leider zu spät vom WOTN Lauf erfahren….
Aber es hört sich tollan,was ihr erlebt habt!

Wisst ihr zufällig ob und wann ein Termin für 2014 feststeht?

Grüsse,
Nadine;))

Antworten

Sandra Juni 4, 2013 um 12:42

Hallo Nadine,

noch ist leider weder ein wann noch ein ob 2014 bekannt. Wenn ich was weiß, werde ich es hier selbstverständlich gleich bekannt geben 🙂

LG Sandra

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: