Barfußlaufen

André

Administrator
Mitarbeiter
Ich hatte es mir viel schlimmer / schmerzender / anstrengender vorgestellt. Dabei war es irgendwie überhaupt nicht schlimm. Ich denke mal mir kommt zugute dass ich in den letzten Wochen zuhause schon viel barfuß gelaufen bin, immer mal wieder auf der Wiese, hin und wieder mal den Mizuno Be anhatte und einfach schon ein wenig dran gewöhnt war. Dann war es vermutlich auch gut, dass der VFF letzte Woche nicht kam und ich erstmal 6 km barfuß gewandert bin. Da hatte sich definitiv ja schon was im Fuß und Unterschenkel in Bewegung gesetzt.

Jetzt kann ich es kaum abwarten bis endlich ,morgen Abend ist. :cool:(y)
 

Run93

User
André, da fang ich ja gleich mit dem Gedanken an, mir auch fivefingers zu kaufen und damit in das Laufen nach zwei monatiger Pause einzusteigen :)

Hmm, aber irgendwie fehlt mir der Mut, da ich schon nach innen knicke, zwar nicht mehr so viel wie vor einigen Monaten, aber immer noch deutlich sichtbar.
Aber eins ist auf jedenfall sicher, keine Einlagen mehr.;)

Lg Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Martyprivat

Guest
@Run93

Bei deinem Tempo sollte es ohne Problem funktionieren da du doch aller Wahrscheinlichkeit eh viel Vorderfuß Laufen wirst, oder?



Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Nach innenknicken tue ich auch ein wenig, sieht zumindest so aus. Aber eine gewisse Pronierung ist ja eben auch völlig normal, auch wenn die Industrie gerne mal was anderes erzählt.

Ansonsten sehe ich das so wie @Martyprivat wenn Du Vorderfuß bzw. Mittelfuß läufst (und was anderes geht in den FiveFingers eigentlich gar nicht) dann spielt das keine große Rolle mehr.

Ich habe mich irgendwann gefragt: Wieso kann ich nicht laufen? Und was wäre mit mir wohl in der Steinzeit passiert? Dann musste ich über mich selbst lachen und war mir ziemlich schnell im Klaren dass damals wohl niemand mit nem Schienbeinkantensyndrom wochenlang am Lagerfeuer gesessen hat. :D

Also musste ich in gewisser Weise so sein wie ein Steinzeitmensch, und die hatten mit Sicherheit keine Dämpfungsschuhe oder Einlagen an. ;-)

Oder andersrum, binde einem Hai einen Handschuh um seine Flosse und ich wette, der schwimmt nur noch halb so gut. Es hat ja Gründe wieso unsere Ferse so ist wie sie ist, und wäre die besser wenn Sie 2 cm höher wäre, hätte der Erschaffer dass sicher direkt berücksichtigt. ;-)

Aber, und auch hier bin ich bei @Martyprivat Try & Error. Es muss nicht bei jedem passen. Bei mir scheint es auf jeden Fall zu passen und ich denke das liegt wirklich an den vielen Sensoren im Fuß deren Signale ich jetzt erstmal empfange und verarbeite, was in einem viel sauberen und natürlichem Laufstil mündet.

Ich war gestern fast komplett geräuschlos unterwegs, wie ein Ninja, wie auf Samtpfoten. :D
 

Run93

User
Ja war damals schon fast Vorfußläufer.

André welche FiveFingers hast du dir gekauft? ( sind ja irre teuer:eek:)
Auf welchem Untergrund biste die 3km gelaufen?
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Ich habe die KSO, in neu und ungebraucht für 56 Euro bei ebay. Viele andere hier haben den Bikilia. Ich bin größtenteils Asphalt gelaufen, kurz mal über Wiese und nen befestigten Weg. Trotz nasser Strecke hatte ich guten Grip obwohl die Sohle ziemlich glatt ist.
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Heute merke ich dann doch bissel was. Ganz leicht um das Sprunggelenk drum herum (innen und außen). Fühlt sich aber gut an, scheint da bewegt sich was in Sachen Stützapparat, Sehnen und Muskulatur. (y)

Wo ich auch bissel merke ist Rückseite vom Oberschenkel und vom Rücken in den Po. Ist schon krass was so ein paar Millimeter weniger an der Ferse an der kompletten Körperhaltung verändern.
 

kvn apstdt

run.de Promi
Also daheim lauf ich nur barfuß, soll ja gesund sein. Aber richtig laufen also joggen? Wie macht ihr das? Nur auf dem Laufband oder??? Ich mein, wenn ich so an meinen Waldweg denke?! Mmh...
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Nein, ist es nicht. Barfussschuhe dienen ja nicht zum Barfusslaufen, sondern zum Laufen im Barfussgefühl. Schuhe, Sohle und Material sind so konstruiert, dass wir mit diesen in der freien Natur laufen können ohne uns zu verletzen und dennoch das Barfusslaufgefühl zu haben. Menschen, die jeher ohne Schuhe aufegwachsen sind, haben entsprechende Hornhaut unter den Füssen aufgebaut, die eben dann vor Verletzungen schützen.
 

roadrunner

Aktiver User
Ich habe den MR00GB. Der Schuh ist sehr leicht und flexibel, man hat das Gefühl, als ob man Hausschuhe trägt. Also so gut wie keine Stützung. Bei mir sitzen sie perfekt. Eine Dämpfung ist vorhanden, aber so schwach, dass man den Unterschied erst merkt, wenn man wirklich Barfuß läuft. Den Schuh kann ich durchaus empfehlen. Allerdings verführt der Schuh zum Übertraining mit den bekannten Problemen in Ferse und Waden. Ich laufe mittlerweile komplett Barfuß. Nur kurze und langsame Strecken, so um die 2-3 Kilometer, aber das ist ist genau die Distanz, die mein Körper momentan ohne Verletzung und mit erträglichen Sohlenschmerzen :) erträgt. Die Hornhaut ist seitdem fester und die Schmerzempfindlichkeit geringer geworden.
 
Top