Das bin ich heute gelaufen

Reha

run.de Promi
Wer dran glaubt. Für mich klinkt dies doch ein wenig zu komisch.
z.B. Stresshormone werden beim Joggen in der Regel immer abgebaut. Außer man Übertreibt mit Tempoläufen, Marathons oder sonstiges.:unsure:Ob man jetzt diese Dinger in beiden Händen mitführt oder nicht.

Die Frage ist nur wie viel mehr bewirken diese Teile.
0.5 - 1‰

Übrigens das gute Colesterien kann man auch durch normale sportliche Tätigkeiten ohne irgendwelche Hilfsmitteln erhöhen.
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Die ersten 10 km schnell, die zweiten etwas gemächlicher. Zudem habe ich mit diesem Lauf die 1000-km-Marke für dieses Jahr erreicht. 6 Tage später, als letztes Jahr. Also im Großen und Ganzen alles im grünen Bereich. Zude n Bergen habe ich es heute leider nicht geschafft, schade. Ich hoffe, das bekomme ich unter der Woche noch ein ode zweimal hin.

20,26 km in 5:12 min/km
 

andrea1377

run.de Promi
Heute mit einer netten Gruppe die Bergziege in Hamburg (Teufelsbrück, Blankeneser Treppenviertel, durch den Wald und wieder zurück) gelaufen. Das Tempo war für meinen Geschmack nicht wirklich gemütlich, aber das Wetter war geil und es hat total Spaß gemacht .
24,1 km und 661 positive Höhenmeter mit 6:42 Pace in 02:41:30h.


Gruß
Andrea

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Joker

run.de Promi
Heute habe ich mal wieder versucht, wieder mit dem Laufen anzufangen. ISG-Schmerzen, Erschöpfung am nächsten Tag, all sowas plagte mich letzte Woche. Mal sehen, wie es mir morgen geht.


Abb.1: Im Wald.

11.1 km in 1:10'14 (6'19 min/km)

Cheers,

Joker
Sent from my SM-G935F using Tapatalk
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Gestern musste ich leider den geplanten 10er-WK sausen lassen (manchmal gehen familiäre Termine eben vor;))...
dafür heute noch einen zügigen 10er-Trainingslauf eingeschoben:

10,06 km in 56:38, pace 5:38 min/km

Kühl, windig, am Anfang nicht richtig Lust gehabt... irgendwann dann bei km 8 oder 9 so etwas wie ein "runners high" und das Gefühl, noch ewig so laufen zu können. Kennt Ihr das?:whistle::whistle: Km 9 war dann auch der flotteste mit 5:16, ohne dass es sich besonders anstrengend anfühlte.
So, der Rest der Woche wird eher gemächlich, denn am Sonntag laufe ich dann wirklich einen 10er-Wettkampf:p
LG Morgensonne
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
So was wie einen Runners High hatte ich vor zwei Jahren beim Kopenhagen-Marathon. Ein unvergessener Moment. Es war, als lief alles von alleine und ohne Anstrengungen. Ja, ich kenne das Gefühl auch.

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 

Joker

run.de Promi
Heute bin ich mal wieder meine klassische NoMi-Ochsenzoll-Runde gelaufen. Bei fast herbstlichem Wetter mit vollem Magen. War anstrengend, aber trotzdem gut:


Abb. 1: Im Tarpenbek-Park

10.3 km in 1:01'28 (5'58 min/km)

Cheers,
Joker

Sent from my SM-G935F using Tapatalk
 

andrea1377

run.de Promi
Dienstreise. Österreich.
Gestern: Orientierungslauf um 06:00h morgens, 13,9 km mit 435 positiven Höhenmetern (Niederösterreich, hier isses vergleichsweise flach) mit 6:19 Pace in 01:28:06h



Heute gleiche Uhrzeit:
Einlaufen, Lauf-ABC, 15 x 1 Minute Bergsprints und danach noch eine kleine Runde gedreht. 9,6 km mit 440 positiven Höhenmetern und 6:40 Pace in 01:04:09h


Gruß
Andrea

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Hola. Gute Zeiten bei diesen Höhenmetern. Merkst Du einen Tag später die HM eigentlich irgendwie?

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Die Chance habe ich vor Ort leider nur begrenzt. Aber gut fürs Training ist das allemal. Cool.

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
14,88 km, pace 6:40 min/km incl. 5 km Kolleginnenquasselrunde.

Puh, ist das auf einmal warm hier... aber wir wollten ja schließlich den Frühling;-)
Schönen Abend!
LG Morgensonne
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Hügeliger WK über 10,4 km mit vielen Bordsteigkanten und Kopfsteinpflaster-Abschnitten, ca 50 Höhenmeter... nix für Bestzeiten, aber schöne Strecke.

Besonderheit: bin komplett ohne Uhr gelaufen, weil sie gestern abend unauffindbar war und ich heute früh deswegen nicht die Familie aufscheuchen wollte.
Also: einfach mal auf's Gefühl vertraut, Ziel: trotzdem unter 1h bleiben.

Ergebnis:
Zweite Hälfte (incl. Trinkpause) nur 8 sek langsamer als die erste...
10,41 km in 58:xx, pace 5:41, damit exakt in der Mitte der W und 9/16 AK.

Danach noch 6 km heimgetrabt, pace ca. 6:45.
LG Morgensonne
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top