Das bin ich heute gelaufen

G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Laufband: 7,77 km pace 6:15 min/km
darin 4 x 1000m @4:57 min/km.
Intervall Nr. 4 war echt an der Grenze, also genau richtig;-)
Danach noch 50 min Krafttraining (12 Geräte)
...und 2 Runden Belohnungssauna:)
LG Morgensonne
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Heute hat der Schweinehund so richtig gekämpft. Im Team mit meiner Laufpartnerin konnten wir ihn aber besiegen. Ein schwerer, weil irgendwie völlig langgezogener Lauf, weshalb auch immer. War wohl nicht unser Tag.

20,51 km in 5:51 min/km

:whistle:
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Immer noch Muskelkater vom Studio vorgestern - aber die Freitags-Laufverabredung musste natürlich eingehalten werden.
Also dann eben ganz gemütlich:

16,58 km in 7:28 min/km

LG Morgensonne
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Immer noch Muskelkater vom Studio vorgestern - aber die Freitags-Laufverabredung musste natürlich eingehalten werden.
Also dann eben ganz gemütlich:

16,58 km in 7:28 min/km

LG Morgensonne
In dem Zusammenhang mal die Frage: Macht Ihr bei (stärkerem) Muskelkater Pause? Bei mir kommt der eindeutig nicht vom Laufen, sondern vom (zu) unregelmäßigen Krafttraining. (@2018: mehr Studio, aber nicht weniger laufen;-))
Heute fiel das Laufen wirklich schwer, das Ziepen wurde aber auch nicht schlimmer... und 2h Bewegung taten gut. Aber es gibt ja auch die Ansicht, dass man dann lieber einen Tag länger aussetzen sollte... Wie sind da Eure Erfahrungen?
LG Morgensonne
 

Reha

run.de Promi
Laufen/ Joggen mit Krafttraining parallel über Monaten ausgeführt schult das Körpergefühl. Bevor dieses Gefühl verlässliche Werte liefert bleibt uns dieses nicht erspart: Aus Erfahrung wird man Klug.

Alternative wäre: Google
www.lmdfdg.com/?q=Muskelkater
 
Zuletzt bearbeitet:

Joker

run.de Promi
Einmal nach Jeff Galloway über Nebenwasser nach Riezerln und zurück.
Glatt war's! Gestern hat's getaut, über Nacht ist es dann wieder gefroren und nun taut die oberste Schicht wieder.

Abb.1: Breitach

Cheers,
Joker

Sent from my SM-G935F using Tapatalk
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
In dem Zusammenhang mal die Frage: Macht Ihr bei (stärkerem) Muskelkater Pause? Bei mir kommt der eindeutig nicht vom Laufen, sondern vom (zu) unregelmäßigen Krafttraining. (@2018: mehr Studio, aber nicht weniger laufen;-))
Heute fiel das Laufen wirklich schwer, das Ziepen wurde aber auch nicht schlimmer... und 2h Bewegung taten gut. Aber es gibt ja auch die Ansicht, dass man dann lieber einen Tag länger aussetzen sollte... Wie sind da Eure Erfahrungen?
LG Morgensonne
Ich glaube das kann man gar nicht allgemeingültig beantworten. Ich laufe durchaus auch mal bei Muskelkater. Hier reduziere ich dann aber je nach Schweregrad die Pace. Ein lockerer Lauf lockert dann halt auch etwas die Muskeln. Ich bin bisher ganz gut damit gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Erster Lauf mit den neuen Newton --> http://www.run.de/forum/threads/newton-laufschuhe-erfahrungen.444/#post-28242
... und dann gleich Persönliche Bestzeit über 10 km. Ich liebe diese Teile schon jetzt. Aufgrund der Beschaffenheit der Sohle ist ein Vorderfuss/Mittelfusslaufen zwingend notwendig. Das wiederum macht sich auf die Übersetzung bemerkbar, die wiederum in Geschwindigkeit ausartet. Da freue ich mich doch schon auf weitere Läufe mit dem Schuh. Klasse.

10,01 km in 4:26 min/km :)

:whistle:
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Guest
Läuft wieder:

22,31 km pace 6:31 min/km

Bisschen zu flott angefangen, hatte auf der zweiten Hälfte etwas schwere Beine und die Fußsohle meckerte auch wieder vor sich hin. Konnte dann immerhin die letzten 400 m wieder auf unter 6:00 anziehen, bin also zufrieden.

Frohes Fest Euch allen:)

LG Morgensonne
 
Top