Finisher Thread (Man war ich gut :D)

  • Ersteller des Themas Martyprivat
  • Erstellungsdatum

Chris

run.de Promi
@Chris, schöner Bericht. Gute Besserung für deinen Zahn.
Danke Udo...der Zahn lässt mich momentan in Ruhe...gehe nachher aber nochmal zum Zahnarzt :)

Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Toller Bericht @Chris
Danke Sven :)

Super Bericht ☺. Macht Lust auf mehr :). Alles Gute für den Zahn und eine gute Regeneration.
Danke Steffi :)

@Chris: toller Bericht (y)
Ich fand die letzte Ministeigung nach der Unterführung mit der Band grässlich... die hat mir das letzte bisschen Energie geklaut. Zum Glück hatte ich meinen Laufengel dabei, der hat mich von meinem Elend abgelenkt;)
Die bei km40? Die fand ich auch fies...runter allerdings noch schlimmer als wieder hoch! Ich fand die Strecke generell gut zu laufen...was mir nicht so gefallen hat, waren die Menge an Unterführungen, das Kopfsteinpflaster (das mögen meine Füsse irgendwie eh nie) und das auf dem waldigen Teil es zu eng war. Da konnte man kaum rücksichtsvoll überholen.

Danke Andre:)



Mir geht es im Vergleich zum 1. Marathon trotz wenig Schlaf echt gut. Ausser schweren Beinen und Heisshunger auf Schoki ist alles bestens...wenn ich überlege wie ich beim ersten Mal die Treppe runter bin...kein Vergleich zu jetzt...


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

Kirsten

run.de Promi
Eine kleine Anekdote zu meinem Lauf: irgendwo um km 19 bin ich kurz von derStrecke abgebogen. Wir sind nämlich direkt an dem Parkplatz vorbei, auf dem mein Auto stand und auf dem lagen zwei kleine Päckchen Gummibärchen, die ich im letzten Moment aus der Handytasche genommen hatte. Aber nach 2h hatte ich Hunger, das Auto stand in Sichtweite und die Gelegenheit war zu günstig. Der eine oder hat wahrscheinlich gedacht, dass ich abkürzen will;)
 

sunshine79w

run.de Promi
Eine kleine Anekdote zu meinem Lauf: irgendwo um km 19 bin ich kurz von derStrecke abgebogen. Wir sind nämlich direkt an dem Parkplatz vorbei, auf dem mein Auto stand und auf dem lagen zwei kleine Päckchen Gummibärchen, die ich im letzten Moment aus der Handytasche genommen hatte. Aber nach 2h hatte ich Hunger, das Auto stand in Sichtweite und die Gelegenheit war zu günstig. Der eine oder hat wahrscheinlich gedacht, dass ich abkürzen will;)
Das ist ja echt ne coole Aktion Kirsten.
 

Kirsten

run.de Promi
@sunshine79w : die Aktion war eher aus der Not geboren ;) Ich muss aber gestehen, dass ich solche Sachen öfter mache. Die letzten beiden Jahre standen meine Tochter und meine Mama in Mannheim an der Strecke. Da habe ich kurz Pause gemacht. An der Weinstrasse das gleiche mit einer Kollegin. Ich wechsle auch mal die Strassenseite, um ein Kind abzuklatschen. Das gehört für mich einfach dazu. Ich glaube nicht, dass ich wirklich Zeit damit verliere. Die Pausen würde ich mir sonst anderswo nehmen. Bei allen kürzeren Strecken bin ich dagegen sehr zeitorientiert. Meine Maus weiss, dass sie bei einem HM oder 10km-Lauf nicht mit mir ins Ziel laufen wird. Aber bei den meisten Wettkämpfe bin ich sowieso alleine unterwegs:(
 
M

Martyprivat

Guest
Ich wechsle auch mal die Strassenseite, um ein Kind abzuklatschen. Das gehört für mich einfach dazu. Ich glaube nicht, dass ich wirklich Zeit damit verliere. Die Pausen würde ich mir sonst anderswo nehmen.
Das mache ich auch so oft es geht.
Ich finde, genau wie Du, das gehört dazu.
Es ist auch schön wie die sich dann freuen und das ist dann einfach toll.
Und Zeit verliert man dabei nicht wirklich. Eher das Gegenteil, kleine Freude am Rande lenkt auch ab von der Monotonie.



Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

kvn apstdt

run.de Promi
Heute war es nun soweit, mein 2. richtiger Wettkampf - Der Morgenpost(halb)Marathon.

Blauer Himmel, super Stimmung und für meine (Lauf-)Verhältnisse nur etwas zu warm.
Mal wieder etwas übermotiviert gestartet, und konnte dann die Pace irgendwie nicht richtig halten - mal 04:05min/km, mal 04:35min/km. Kann man das punktuelle also Durchweg mit einer Pace-Laufen lernen? Dann unterwegs noch meinen iPod verloren, kurze nervige Pause und am letzten Verpflegungspunkt etwas zu viel Wasser getrunken, Folge: Seitenstechen. Dann kam noch etwas Gegenwind gepaart mit vielen Pflastersteinen (Dresdens Altstadt eben) dazu. Ohne diese oben genannten Faktoren (und ich bin mir sehr sehr sehr sicher) hätte ich heute die 1:30 geknackt - wäre ja nur eine Pace von etwa 04:16min/km- aber hätte hätte Fahrradkette :):D Interessant fand ich die Typen, die neben mir etwa die gleiche Pace gelaufen und dann in die 2.Runde zum Marathon abgebogen sind - voll irre o_O:)

Hier noch, die Auswertung auf der Polar-Seite: https://www.polarpersonaltrainer.com/shared/exercise.ftl?shareTag=16199e3a9412a71dbd91cd6c22c74218

21,1km / 01:33:40 / Pace 04:25min/km / HF 182

Jetzt: FAMILIE, COUCH & CHILLEN :whistle:(y)

20141019_123836.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top