Kilometerleistung eurer Laufschuhe

Kirsten

run.de Promi
Eigentlich spätestens nach 1000km... aber ich laufe gerade auf einem Paar Asics, von denen ich mich absolut nicht trennen will. Die sind bei 1024km, aber da merke ich schon dass sie "durch" sind und ziehe sie nur bei kurzen, langsamen Läufen an. Bei den Trailschuhen ist mir 800km gesagt worden, mal sehen ob sie überhaupt so lange durchhalten. Wenn ja, laufe ich sie auch weiter.
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Och das ist recht unterschiedlich. Den Nike Pegasus hatte ich nach 188 km in Rente geschickt. Ging gar nicht, allerdings eben ein Fehlkauf. Ansonsten zwischen 1000 und 1500 km. Ein Laufpartner hingegen hat Schuhe, die haben mittlerweile knappe 8000 km auf dem Buckel.
 

Kirsten

run.de Promi
Ich glaube, es kommt auch ein bisschen aufs Gewicht des Läufers an. Ein Freund von mir ist ein Lauffloh, der läuft seine Schuhe länger als ich.
 

sunshine79w

run.de Promi
Ich muss meine Schuhe zwischen 450 und 800 km austauschen. Dann sind die Schuhe absolut durch.

Bin noch gespannt was der Pearl Izumi M3 macht der scheint zurzeit noch ein bisschen haltbarer zu sein.

Am schnellsten war mein Nike und mein Saucony Mirage 4 hinüber.

Bin aber auch eher schwerer.
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Ohje, 450 km sind aber verdammt wenig und auch 800 km sind nun nicht wirklich viel und die Erklärung erstaunt mich erst. Du bist etwas schwerer? Fragt man ne Frau eigentlich nicht, ich mache es dennoch, wieviel wiegst Du denn? Doch sicherlich nicht mehr als ich (82kg) und ich kenne Dich nur von Fotos.
 

sunshine79w

run.de Promi
Na ja bei 1,65 so um die 68 kg und bei Frauen gilt man halt früher als schwer. Ich meine so ab 65 genau müsste ich das aber nachgucken. Allerdings werde ich ab morgen daran auch wieder arbeiten.

Gut der Nike und der Saucony haben mich auch sehr überrascht (negativ ) da war sowohl die Sohle wie auch der Schuh an sich ko.

Bei den Mizunos und dem Asics wars dann bei ca 800 km das gleiche Spiel.
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Mmmmh, finde ich bei 800 km recht früh. Ein Laufschuhe bei uns Hobbyläufern darf auch länger halten, finde ich mal so.
 

sunshine79w

run.de Promi
Mmmmh, finde ich bei 800 km recht früh. Ein Laufschuhe bei uns Hobbyläufern darf auch länger halten, finde ich mal so.
Wäre mir auch wirklich lieber. Aber bisher klappte das leider noch nicht [emoji35]. Man sieht es an der Sohle und am Material und merkt es auch beim laufen selbst. Im Moment sehr ärgerliche und teure Sache. Zumal ich ja immer mehr laufe.

Vielleicht schafft es ja jetzt der Pearl Izumi M3 der ist zumindest bis jetzt noch nicht negativ aufgefallen und müsste so bei 500 - 600 km liegen.
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Ich denke mal die FiveFingers halten ewig, oder? Zumindest von der Sohle her, sehe ich bei meinen nach 250 km nicht einen Milimeter Abnutzung und ne dämpfung die kaputt gehen könnte gibt es nicht.

Ansonsten bin ich bei den anderen Schuhen noch nicht so weit. Die haben maximal 150 km drauf und sehen aktuell noch gut aus.
 

Kirsten

run.de Promi
Wenn ich sage, dass ich meine Schuhe bis 1000km laufe bedeutet das nicht, dass sie keine Macken haben. Bei Adidas und Asics bohren sich die kleinen Zehen durch, bei den Saucony hat sich das Innenmaterial an der Ferse abgerieben. Das macht aber keine Probleme bzw. stört nicht. Angenehm überrascht bin ich von den Adidas Boost. Da hatte ich den Eindruck, dass sich die Sohle sehr früh abgenutzt hat. Aber nach dem ersten starken Abrieb ist nichts mehr passiert.
 

sunshine79w

run.de Promi
Wenn ich sage, dass ich meine Schuhe bis 1000km laufe bedeutet das nicht, dass sie keine Macken haben. Bei Adidas und Asics bohren sich die kleinen Zehen durch, bei den Saucony hat sich das Innenmaterial an der Ferse abgerieben. Das macht aber keine Probleme bzw. stört nicht. Angenehm überrascht bin ich von den Adidas Boost. Da hatte ich den Eindruck, dass sich die Sohle sehr früh abgenutzt hat. Aber nach dem ersten starken Abrieb ist nichts mehr passiert.
Wenn es bei mir nur diese "Schönheitsfehler " wären ginge es noch aber leider ist die Sohle und die Dämpfung dann in der Regel auch hinüber.

Bin vorm Urlaub nochmal kurz und langsam in meinem Marathonschuh dem Saucony unterwegs gewesen. Ende vom Lied massive Probleme der Schuh ist auf.
 

Kirsten

run.de Promi
Meine Schuhe halten gefühlt länger, seit ich mehr Paare habe. Bis vor 2 Jahren hatte ich zwei Paar, die ich abwechselnd gelaufen bin. Das war auch das gleiche Modell. Dieses und letztes Jahr bin ich auf insgesamt sieben Paar gelaufen: eines pro Trainingseinheit, ein Paar für Wettkämpfe und Trailschuhe und muss erst jetzt wieder über neue Schuhe nachdenken. Der letzte Kauf waren die Trailschuhe im März, davor war es der letzte Dezember. Davon abgesehen bin ich auch eine "schwere Frau" ;)
 

sunshine79w

run.de Promi
Meine Schuhe halten gefühlt länger, seit ich mehr Paare habe. Bis vor 2 Jahren hatte ich zwei Paar, die ich abwechselnd gelaufen bin. Das war auch das gleiche Modell. Dieses und letztes Jahr bin ich auf insgesamt sieben Paar gelaufen: eines pro Trainingseinheit, ein Paar für Wettkämpfe und Trailschuhe und muss erst jetzt wieder über neue Schuhe nachdenken. Der letzte Kauf waren die Trailschuhe im März, davor war es der letzte Dezember. Davon abgesehen bin ich auch eine "schwere Frau" ;)
Wahrscheinlich muss ich einfach mehr Laufschuhpaare laufen ;-) - muss demnächst mal wieder los probieren. Im Moment laufe ich 2 Paar - nach dem Einlaufen demnächst hoffentlich wieder 3 Paar.
 

Thorsten WW

Neuer User
Ich laufe aktuell den Asics Gel Cumulus 20 und 21.
Ich versuche immer die Schuhe zu wechseln und man merkt wie der 20er nach ca. 620km sich dem Ende entgegen neigt. Ich werden den noch bis knapp 800km laufen, aber spätestens dann ist Ende. Die Sohle ist OK und auch die Optik, aber die Dämpfungselemente sind dann durch.
Ich ich bin in den letzten Jahren nur Asics gelaufen und komme damit ca. 700bis 800km weit.
Bei meinen 104kg ist das für die Schuhe auch harte Arbeit
Ich wasche die Schuhe und ziehe sie dann in der Freizeit an.
 

runner1974

Neuer User
Hey!

bei mir abhängig der Marke. Meist bohren sich die Füße nach einiger Zeit durch, auch wenn die Sohle eigentlich noch gut ist.
Ich habe zwei Laufschuhe welche ich abwechselnd trage. Aus meiner letzten Erfahrung meist so 900-1100km, je nachdem wie der Untergrund ist (Wald vs. Stadt)

VG
Frank
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Wenn ich meinen Laufschrank hier sehe, stehen ca. 15 Paar drin. Die Sohle ist ein Teil was verschleißen kann, der Corpus ein weiterer. Man merkt das immer erst, wenn man sich neue Schuhe gekauft hat, wie ausgeleiert das alte Paar ist.
 

Sergio

Neuer User
Die Laufleistung von Schuhen ist immer unterschiedlich. Die hängt von vielen Faktoren ab. z.B. Hersteller, Läufergewicht, Laufuntergrund und wie immer wichtigste - Zustand des Fusses. Ich kann auch verstehen, dass alle qualitativ gute Schuhe kaufen versuchen. Aber letzte Zeit beobachte ich allgemeine Herstellertendenz die Schuhe möglichst leicht zu machen. Das ist machbar nur durch luftige Sohlenmaterialen, die in schlimmsten Fall
aussenschalig etwas Form halten, drin aber wie ein Schwamm sind. In diesem Schwamm mit der Zeit je nach Belastung und Fusszustand unter der Einlegesohlen entstehen Mulden und Holpen, später ermüdet sich ganze Material und kann manchmal wie ein Sand ausgeschüttelt werden, wenn
ein Loch gemacht wird. Obwohl optisch die Schuhe vollkommen OK aussehen. Also pulpieren Sie die Laufsohlen getragenen Schuhen mit Finger durch, ob die nach Wiederstand überall gleich sind.

Was noch sehr wichtig ist - Hinterkappen im Schuh! Die müssen schön stabil sein um den Fuss beim Laufen zu halten. So was wie
Nike Free 4.0 oder Skechers Ultra Flex für Laufen ist gar nicht gut für Fuss. Manche Produzente um Selbstkosten zu sparen, statt hochwertigen Leder oder Plastik, schieben blos Karton rein, welcher nach ein Paar Mal Nassgehen auch spröde kaputgeht.

Wenn Sie Knick-Senkfüsse haben und ohne Einlagen laufen, belasten Sie den Schuh in Inneknöchelbereich und Sohle medial unten.
Wenn Sie kräftige Fussgewölbe haben etwas wie Hohlfuss, belasten Sie meistens Aussenkante des Fusses und Hinterkappe aussen, sowie Laufsohlen
aussen. Beides merk man am Profil und Ermüdungsfalten an der Seite des Schuhes.
Läufer und Sportler in zweiter Hälfte des Lebens mit gesundem Fussskelett treffe ich sehr selten, obwohl viele gar keine Schmerzen leiden.
Nehmen Sie Ihre Schuhe unter die Lupe! Für erfahrene Menschen reicht doch dafür ein Blick! Ziehen Sie eine mentale Linie aus der Mitte von Schaftfersenkante oben (da wo Achilesehne schon eine Mulde im Polter gemacht) nach unten zur Sohlenmitte und Sie sehen wie grade ist der Schuh.
Auf dem Foto platziere ich ein extremer Fall.
 

Anhänge

Top