Knöchel

Roman

run.de Promi
Hallo zusammen,

nach dem ich jetzt seit ein paar Monaten nix mehr im Knie/Oberschenkel (ITBS) habe, zwickt es plötzlich amlinken Knöchel..

Genaueres:
Zwischen Knöchel und Achillessehne schmerzt es nach dem Laufen wie eine ganz leichte Prellung/Verstauchung, ich kann damit Laufen, bzw. es lässt sich Problemlos aushalten aber nachher tut es weh und stört ;-)
Ich mache eigentlich nichts anders, außer dass ich kontinuierlich meine Umfänge nach iben geschraubt habe, aber durchaus nicht allzu krass. Zudem hatte ich jetzt fast 2 Wochen Pause wegen meiner Weisheitszahn OP, war gestern das erste mal wieder laufen ca. 8 km, relativ entspannt in 5:00-5:20 /km und nun merk ich das schon wieder da.

Schuhe.. ich laufe immer wechselnd, alles asics ;-)

EDIT: Sorry hatte ein spontanes Meeting. Schuhe:

asics Gel hyper33, asics DS Trainer 18 neutral, asics spikes, asics GT-2000 und Barfuß aufm Sportplatz.


Gruß
Roman
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Martyprivat

Guest
Schuhe.. ich laufe immer wechselnd, alles asics ;-)

EDIT: Sorry hatte ein spontanes Meeting. Schuhe:

asics Gel hyper33, asics DS Trainer 18 neutral, asics spikes, asics GT-2000 und Barfuß aufm Sportplatz.


Gruß
Roman
Vielleicht liegt es an Asics
Bin früher auch nur Asics gelaufen. Kayano und Trainer.
Bis ich Probleme, immer wiederkehrend, mit der Achillessehne hatte. Hab dann mal umgestellt.
Hersteller, Saucony New Balance, Brooks, K-Swiss und Asics.

Wobei ich den Asics nur noch selten laufe.
Meist Schuhe mit flacher Sprengung von 4 mm max 8 mm

Seither sind die Probleme weg.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

metalzwerg

run.de Promi
Ich hatte anfangs auch öfters Probleme mit dem Knie, besonders bei "längeren" Läufen und bei Steigungen bzw. vielen Höhenmetern.

Seitdem Ich mehrere Paar Schuhe habe und meine Läufe/Lauf-km erhöht habe 0 Probleme mehr.
Ich denke da wie Martin. Schau Dich mal bei anderen Herstellern um a lá Inov-8 oder ähnliche Marken mit nicht unbedingt einer "High-Heel"-Mentalität.
Schreibst ja auch, das Du schonmal Barfuss läufst. Vielleicht dann einfach mal auf nen Schuh mit 0-5mm Sprengung wechseln.

LG, Manuel
 
M

Martyprivat

Guest
Dazu noch eines. Die Asics oder auch andere Schuhe mit Dämpfung in der Ferse verleiten auf zum Fersenlauf. Und der kann nicht immer für alle das beste sein.
Mit flacher Sprengung gewöhnt man sich das sehr schnell ab. Sonst Schmerzt es richtig weg.

Ein Versuch ist es vielleicht wert. Kostet dich ein paar € aber kann auch viel Geld sparen, später, wenn du im Alter ;) die Spätfolgen Kurieren musst


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

Roman

run.de Promi
Den Fersenlauf hab ich mir erst garnicht angewöhnt ;-)
Kommt aufs Tempo an, aber Mittelfuß und bei Tempoeinheiten/Sprints nur noch aufm Ballen.. Naja komisch ist halt, dass es jetzt plötzlich kommt. ich laufe ja nun schon ein paar Tage länger und hatte bis vor ein paar Wochen null Probleme.
 
M

Martyprivat

Guest
Den Fersenlauf hab ich mir erst garnicht angewöhnt ;-)
Kommt aufs Tempo an, aber Mittelfuß und bei Tempoeinheiten/Sprints nur noch aufm Ballen.. Naja komisch ist halt, dass es jetzt plötzlich kommt. ich laufe ja nun schon ein paar Tage länger und hatte bis vor ein paar Wochen null Probleme.
@Roman
Ich glaube das so ein "Problem" gefühlt plötzlich kommt, das wird schon so sein. Allerdings ist oft der Auslöser in der Vergangenheit.

Da reicht dann eine Bewegung und peng ist es da.

Hoffe das du die Ursache findest und dagegen steuern kannst!

Vielleicht mal einen physio aufsuchen oder sowas in der Art


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

Roman

run.de Promi
Ich hatte àhnliche Probleme. Bei mir ist das komplett weg seitdem ich absolut neutrale Schuhe trage.
Ja die hab ich ja auch, die haben mir bei meinem ITBS damals geholfen zumindest vom Kopf her. ich laufe allerdings in denen echt wenig zur Zeit, eher in den GT2000 die sind ja stabiler, vielleicht liegt es auch wirklich daran O_O

Ich glaube ich brauche einen neuen Sponsor, diese Schuhe fressen mein Geld ;-)
 

Kirsten

run.de Promi
@Roman: ich habe ähnliche Probleme wie du, allerdings sind das bei mir noch die Nachwehen des letzten Marathons vor 10Tagen. Wirklich erholen konnte ich mich davon nicht, weil ich am Wochenende danach den nächsten Lauf hintenan gesetzt habe. Mir hilft sehr gut, dass ich den Knöchel kühle (mit Kälte- oder Eisbad). Ich merke, dass es langsam besser wird, auch wenn ich weiter laufe.
 

Roman

run.de Promi
Funktioniert irgendwie war jetzt in den letzen 3 Tage. Gute 25 km, und 8 mim Rad, es tut weh bei dauerhafter starker Belastung, aber halt so dass ich auf jeden fall das Tempo halten kann, auf dem Rad gar nicht egal wie stark belastet. Habe noch Kräftigungsübungen gemacht für Waden und Fuß.. Vllt hilft es ja. Massiere jetzt auch wieder regelmäßig mit der blackroll. Super Teil übrigens ;)


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

Roman

run.de Promi
So hier auch noch mal, auf den körper hören macht Sinn ;) allerdings sollte man ihn dazu vermutlich ziemlich gut kennen.. Ich bin jetzt wieder mit dem andern Schuh, einen Tag locker 5 wie erwähnt und heute noch mal knapp 9 und siehe da es wird besser


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

Roman

run.de Promi
Eine Woche vorm halbmarathon merk ich ein ziehen in der Achillessehne das bis in den knöchel geht.. Heute ist 4,5 km, nach einem geht's auf Sand bin gespannt ob es weg geht Wiedeer oder ich abrechen muss ://

Wenn ich mich bewege ist es sofort weg Grade.. Dann merk ich nur noch leichten Muskelkater in der Wade..



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
  • Like
Reaktionen: Udo
Top