Shin Splints, Knochenhautentzündung, Schienbeinkantensyndrom

André

Administrator
Mitarbeiter
Heute war schon Kontrolle, aber im Grunde habe ich nur nochmal ne Spritze bekommen. Bis Samstag früh muss ich ununterbrochen den Strumpf anlassen. Bis dahin nur Handwäsche. Samstag früh darf ich dann endlich wieder richtig duschen gehen und soll mir dabei die Pflaster und Verbände entfernen.

Für den Schnitt in der Leiste habe ich Wechsel-Pflaster mitbekommen. Ab Samstag muss ich den Strumpf dann bloß noch tagsüber tragen.

Nächsten Donnerstag werden dann die Fäden gezogen. Denke mal wenn das Wochenende rum ist sollte ich das gröbste überstanden haben. Aktuell zieht es noch ganz ordentlich in der Leiste, im Fuß wo die reingegangen sind und am Oberschenkel, aber da weiß ich aktuell gar nicht wie es unter dem Verband aussieht.
 
M

Martyprivat

Guest
im Fuß wo die reingegangen sind und am Oberschenkel, aber da weiß ich aktuell gar nicht wie es unter dem Verband aussieht.
Sei mal froh. Das sieht bestimmt nicht lecker aus. Denke das es in allen Farben leuchtet wie eine Mega Prellung.

Aber schön das es gut geht bis auf die Hygiene :ROFLMAO: :ROFLMAO:

@Kath jetzt fehlt ein "Nasezuhalt" Smiley ;)



Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Eher ein Waschlappen Smiley. Hab mir erstmal den gelben Lack (war fast bis zur Brust damit bepinselt) runtergekratzt, das ging nur mit dem Uralt Waschlappen, der ähnlich rau ist wie 60er Schleifpapier. :D

Aber unter den Strumpf ist natürlich noch alles gelb. Aber ich glaube der ist geruchdicht. :cool:
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Es blubbert, pulsiert und kribbelt im Unterschenkel. Seit gestern, die ersten Tage vorher habe ich in der Hinsicht kaum was gemerkt.

Diesen nervigen Strump muss ich noch 6 Wochen tragen, ab Anfang November dann an beiden Beinen. :cool:

Was aber wirklich nervt, und zu schaffen macht ist der Schnitt in der Leiste. Was eine dämliche Stelle. Am Anfang ging es, aber jetzt bildet sich da wohl eine Art Narbe und man spürt das bei jeder Bewegung (aufstehen, setzen, legen, bei jedem Schritt). Einfach nervig und alles andere als angenehm. Denke mal wenn am Donnerstag die Fäden rauskommen wird das aber endlich besser. (y)

Ansonsten ist der Umfang im Unterschenkel bisher ca. 1 cm dünner geworden. Habe aber jetzt gelesen dass sich das über Wochen reguliert, deshalb muss ich auch den Strumpf so lange tragen. Also vielleicht wird es noch bissel dünner mit der Zeit.

Eine Prognose kann ich erst abgeben wenn ich wieder laufen kann. Also ca. Ende November. Bis dahin bin ich aber guter Dinge und hoffe dass ich dann endlich Ruhe habe und einfach laufen kann. (y)
 
M

Martyprivat

Guest
Was aber wirklich nervt, und zu schaffen macht ist der Schnitt in der Leiste. Was eine dämliche Stelle. Am Anfang ging es, aber jetzt bildet sich da wohl eine Art Narbe und man spürt das bei jeder Bewegung (aufstehen, setzen, legen, bei jedem Schritt). Einfach nervig und alles andere als angenehm. Denke mal wenn am Donnerstag die Fäden rauskommen wird das aber endlich besser. (y)
An der Stelle wurde bei mir auch ein Schnitt gemacht, allerdings nur so das ich nicht genäht wurde. Die haben dich richtig aufgesäbelt?

Aber ich kann Dir ungefähr nachempfinden wie es Dir geht! Ätzende Stelle!
bei mir geht`s aber schon. Es zwickt und zwackt noch, gerade wenn man länger sitzt.

Gute Besserung weiterhin, großer!
 

André

Administrator
Mitarbeiter
So die erste Aktion ist jetzt nahezu überstanden. Schmerzen sind vorbei. Klar ich spüre die 2 Stellen noch, aber nicht wirklich als Schmerz, sondern eher dass da noch was ist wenn ich mal dagegen komme.

Den Strumpf muss ich auch nur noch 2 Wochen tragen.

Die Vene wurde quasi auf über einen Meter verklebt. Jetzt kann also kein Blut mehr dadurch fließen. Das Blut sucht sich dann automatisch andere und tieferliegende Kanäle und Wege. Deshalb wohl auch das "kribbeln".

Die stillgelegte Vene wird vom Körper jetzt in den kommenden Wochen abgebaut und irgendwann ist die komplett weg. Ist ja schon Wahnsinn wie das alles so funktioniert.

Bis zum 04.11. isses ja auch nicht mehr so lang und ab dann klann ich die Tage zählen bis ich enldich wieder einsteigen kann. Angepeilt habe ich mal die Zeit vom 20.11. -30.11. Wenn alles gut läuft also nur noch 1 Monat und dann kann es endlich losgehen!
 

Run.at

run.de Promi
André, ich fühle mit dir! Aber wirst sehen, die Zeit vergeht schneller, als man denkt! Und dann hat dich der Asphalt wieder :D Und diesmal ohne die doofen Entzündungen! (y)
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Also würde ich vor 8 Monaten Leidenszeit stehen wäre das ja doof. Gut dass ich jetzt bereits 7 von den 8 rum habe, und die meiste Zeit nicht wusste wie lange es wirklich noch dauern würde. Von daher aus der Sicht von der ich komme, ist es nur noch 1 Monat, für jeden anderen Läufer wäre das wohl der Horror. Aber ist immer eine Frage der Perspektive und jetzt bin ich wirklich langsam optimistisch, da ich nun nur noch die eine Aktion vor mir habe und weiß dass es dann anschließend losgehen kann. (y)
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Wahnsinn wie (zum Glück) die Zeit vergeht. Jetzt in genau einer Woche liege ich auf dem Tisch, und dann muss es nur noch heilen und dann soll ich wirklich laufen können. So richtig glauben tue ich es erst wenn ich es sehe. Das wäre so klasse wenn es endlich losgehen könnte. Ich kann es kaum noch abwarten endlich die Laufschuhe zu schnüren und einfach loszulaufen. (vermutlich werde ich nach 5 Minuten schon nach einem Sauerstoffzelt verlangen und das Laufen verfluchen) :D
 
Top