Shin Splints, Knochenhautentzündung, Schienbeinkantensyndrom

André

Administrator
Mitarbeiter
Habe es überstanden, aber linkes Bein ist schlimmer als das rechte. Gehen geht gar nicht, aufstehen auch nicht. Werde mich heute mit Schmerztabletten betäuben (natürlich nur wie mit Arzt abgesprochen ) und hoffen dass ich früh einschlafe. Morgen sieht die Welt dann vielleicht anders aus.

Aber ich bin erleichtert dass es vorbei ist, und ab jetzt geht es ja eigentlich nur noch aufwärts, bis ich dann irgendwann endlich laufen kann. :)
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Danke Euch allen. (y)

Geht langsam aber sicher aufwärts. Morgen kommen 80% vom Verband ab und ich muss den Strumpf ab dann auch nur noch tagsüber tragen. Schmerztabletten sind bereits abgesetzt und wenn ich liege bin ich schmerzfrei. Nur aufstehen und gehen ist noch bissel doof, sitzen soll ich ja eh nicht.

Aber das schlimmste liegt definitiv hinter mir und Dienstag bei der Nachuntersuchung werde ich dem Doc die entscheidende Frage stellen: Wann darf ich mein erstes Ründchen drehen?

Ich hoffe mal dass ich ab dann die Tage runterzählen kann. :)

Irgendwie noch so unwirklich, aber bald sollte es losgehen. Ich kanns kaum erwarten und noch gar nicht glauben. Aber irgendwie ging das doch alles relativ schnell rum obwohls irgendwie Ne Ewigkeit war. Aber auch die schlechten Sachen gehen zum Glück vorbei.
 

roadrunner

Aktiver User
Shin Splints

Ich tendiere bei der Problematik rund um das sog. Schienbeinkantensyndrom zu der Vermutung, dass dabei mehrere Ursachen ausschlaggebend sind.

Die Hauptursachen lassen sind in die vier berühmten Säulen unterteilen:

Bewegung – Erholung – Ernährung – körperliche Voraussetzungen

Bewegung
Läufer, die über die Ferse abrollen belasten den vorderen Schienbeinmuskel. Je stärker die Ferse belastet wird, umso stärker ist auch die Belastung auf den Schienbeinmuskel. Das lässt sich ganz einfach im Selbstversuch verifizieren. Dazu macht man ein etwa 50cm großen Schritt nach vorn und belastet die Ferse. Zur Überprüfung beugt man sich nach unten und prüft den Schienbeinmuskel mit dem Daumen. Immer wenn Belastung auf die Ferse kommt spannt sich der Muskel deutlich an.

Erholung
Ist die Regenerationszeit zu knapp, kommt es an den schwächten Punkten zu Problemen. Dabei ist im Zusammenhang mit Shin Splints die allgemein schlechtere Wundheilung in den äußeren Extremitäten, insbesondere die der Beine, von Bedeutung. Das wiederum liegt an der Durchblutung, der Venenklappen und der
Schwerkraft. Deswegen erkranken bei Diabetikern auch oft zuerst die Füße. Man kann die Erholung mit Wechselbädern und Massagen unterstützen. Aber Vorsicht, eine geeignete Massagetechnik sollte bekannt sein. Ich kannte einen Bodybuilder, der sich die Haut an der Schulter blutig Massiert hatte. Seine Worte: 'Massieren bringt nichts, es wird sogar noch schlimmer. Ich hab mir die Schulter sogar so lange massiert, bis es blutete...'

Ernährung
Es lohnt sich auch einen Blick auf die Ernährung. Es gibt z.B. nicht wenige Menschen, die empfindlich auf Übersäuerungen reagieren. Dann wird häufig zur Supplementierung mit Mineralien geraten. Das halte ich jedoch nur für die zweit beste Lösung, denn sämtliche Stoffwechselprodukte müssen auch wieder ausgeschieden werden und belasten wiederum den Körper. Also, wer sich nur von Kaffee, Alkohol und viel Fleisch ernährt, wird trotz großer Mengen an Mineraltabletten tendenziell ernährungsbedingte Probleme bekommen.

Körperliche Voraussetzungen

Ein Beispiel, das sofort Einleuchtet: Ein Mensch, der 150cm groß ist, und beim Hochspringen über 170cm springt, muss ein Leistungssportler sein, der für diese Leistung hart trainieren muss. Jedoch, im weltweiten Vergleich sind 170cm nichts. Und jemand, der hart trainiert, riskiert eben auch ein höheres Verletzungsrisiko.
Beim Laufen sind die Voraussetzungen manchmal nicht ganz so plakativ, aber es gibt einen Grund warum so wenig Menschen einen Marathon unter 2:30 laufen.
 

André

Administrator
Mitarbeiter
Sehr gut zusammengefasst @roadrunner . Zuerst wollte ich schreiben, ich hatte wohl doch keine Shin Splints, aber möglicherweise ist das Venenklappen Problem sogar doch ein großer Teil davon. Besonders bei den ganzen Fällen die sich dann irgendwann aufgegeben haben oder wo die Ärzte keinen Rat mehr wussten.

Das wäre aus mein Tipp aus der ganzen Geschichte an all diejenigen die ihr Problem nicht in den Griff bekommen: Lasst Eure Venenklappe mal untersuchen. Und Orthopäden sollten schon zumindest wissen dass da eine Vene am Schienbein entlang läuft. Das hat mich wirklich schockiert dass mich von 7-8 Experten niemand darauf aufmerkasm gemacht hat. Da hätte ich mir dann einfach nen Tipp gewünscht nach dem Motto: Es könnte auch sein, dass ... lassen sie dass doch mal abkloppfen. Dann hätte ich sehr viel Zeit und Geld sparen können.

Ich hoffe dass der ein oder andere suchende auf dieses Thema aufmerksam wird und ich vielleicht helfen kann. Wenn es schon nur einem was bringen würde, hätte es sich doch schon gelohnt.

Zu mir selsbt. Beide Beine sind nun operiert ob ich das Thema nun endgültig abschließen kann wird sich in den kommenden Tagen und Wochen zeigen.
 
Top