Training nach Daniels für HM Dortmund Ziel sub1:32

metalzwerg

run.de Promi
Esse seit neuestem 2h nach nem harten! Training nur nen Eiweißshake zu mir und nach den 2h Kohlenhydrate. Warum? Tipp vom Meister Pollmächer: kurbelt die Anzahl der Mitochondrien nach oben.

BTW: bei dem Wetter habe Ich auch nicht jeden Tag nen klasse Tag!

Hast Du in der Vorbereitung noch nen WK 10km vor Dir um mal einzuschätzen wo Du stehst?

LG, Manuel
 

Chris

run.de Promi
Hey Manuel,
nen Shake trinke ich auch ab und an nach dem Training. Ob es sinnvoll ist, keine Ahnung.
Wenn sich was passendes ergibt, werde ich noch 1 oder 2 WK vorher laufen. Rausgesucht habe ich mir allerdings noch keine. Zwingend notwendig ist es für mich auch nicht, da bei mir keine Hochrechnung passt. Ich habe halt eher Schnelligkeit als Ausdauer, wenn man bei meinem Schneckentempo denn von Tempo reden möchte...
 

metalzwerg

run.de Promi
Kenn Ich, bin auch eher der Speed-Freak :ROFLMAO:
Wie gesagt, wenn man bei uns von "Speed" reden kann. ;)
Würde nen 10ner schon mal laufen um zu sehen wie es mir bei Renntempo vom HM nach 10km so geht.
Hast Du eigentlich mal nen Lactattest machen lassen?
 

Chris

run.de Promi
Kenn Ich, bin auch eher der Speed-Freak :ROFLMAO:
Wie gesagt, wenn man bei uns von "Speed" reden kann. ;)
Würde nen 10ner schon mal laufen um zu sehen wie es mir bei Renntempo vom HM nach 10km so geht.
Hast Du eigentlich mal nen Lactattest machen lassen?
Naja nen 10er laufe ich ja nicht mit demselben Tempo wie den HM. Dies erscheint mir wenig sinnvoll.
Ich werde allerdings entweder die Greif-Treppe integrieren oder über die TDL mein Zieltempo trainieren.
Bei Daniels wird erst die Tempoentwicklung und dann die Tempohärte trainiert. Daher momentan auch die Kurzintervalle und später dann längere.

Ein Lactattest steht auf meinem Plan in näherer Zukunft.
 

sunshine79w

run.de Promi
Also bei mir steht auch ein 10km Wettkampf zur Kontrolle im Trainingsplan für den Halbmarathon. Nach den schnellen und vor den langen Intervallen. Hab ich auch schon häufiger in diversen Trainingsplänen gelesen. Man kann ja anhand der 10km Zeit mit Hilfe einer Formel das HM Tempo errechnen. Ist meines Erachtens nach auch ziemlich genau.
 

Chris

run.de Promi
Theoretisch sollte das so sein, ist bei mir aber leider nicht wirklich so. Meine Zeiten werden schwächer mit steigender Distanz.
5km VDot 52 (Mai 2014)
10km VDot 51 (Juli 2014)
HM hoffentlich bald VDot 50
M VDot 32 (Oktober 2013)

Hochrechnung aus meiner 5km Zeit wären 1:28:28h aus meiner 10km Zeit 1:29:58h. Ich finde beides allerdings absolut unrealistisch! 1:31:59h und ich bin absolut überglücklich :)
 

Chris

run.de Promi
Vereinfacht gesagt :
VDot ist im Endeffekt einfach ein berechneter Wert, um Wettkampfzeiten auf unterschiedlichen Distanzen miteinander vergleichen zu können.
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Gibt es dafür irgendwelche Formeln? Diese Wertberechnung finde ich nämlich in der Tat interessant, auch wenn sie nur überschlagsmäßige Werte darstellen. Zum Vergleichen reichen sie dennoch aus.
 
M

Martyprivat

Guest
Theoretisch sollte das so sein, ist bei mir aber leider nicht wirklich so. Meine Zeiten werden schwächer mit steigender Distanz.
5km VDot 52 (Mai 2014)
10km VDot 51 (Juli 2014)
HM hoffentlich bald VDot 50
M VDot 32 (Oktober 2013)

Hochrechnung aus meiner 5km Zeit wären 1:28:28h aus meiner 10km Zeit 1:29:58h. Ich finde beides allerdings absolut unrealistisch! 1:31:59h und ich bin absolut überglücklich :)
Stell dir mal deine VDot Werte ohne Rauchen vor :)

Wie sind dein Plan da aus?

Freue mich auf den Threat: chris, auf dem Weg ohne rauchen zu Leben :p

P. S. Da wäre das Rennrad sogar schnell erspart :ROFLMAO: :p
 

Chris

run.de Promi
Gibt es dafür irgendwelche Formeln? Diese Wertberechnung finde ich nämlich in der Tat interessant, auch wenn sie nur überschlagsmäßige Werte darstellen. Zum Vergleichen reichen sie dennoch aus.
Hi Göran,
eine Seite hast du ja schon gepostet...auf der Seite kannst du ja für jeden WK deinen VDot ausrechnen.
Hier noch ein bisschen Lesestoff :
http://www.mathematik.uni-kl.de/fileadmin/opt/flobunke/Moderne_Mathematik_-_Laufzeitprognosen_mit_Jack_Daniels.pdf
http://carsten.codimi.de/daniels.html
http://www.runbayou.com/jackd.htm
Viel Spaß beim Lesen, besonders bei dem 1. Link:)

Stell dir mal deine VDot Werte ohne Rauchen vor :)

Wie sind dein Plan da aus?

Freue mich auf den Threat: chris, auf dem Weg ohne rauchen zu Leben :p

P. S. Da wäre das Rennrad sogar schnell erspart :ROFLMAO: :p
Hi Martin,
jaja nur drauf...ich kriege es irgendwie net gebacken...
Also mein Puls ist, wenn ich ohne Kippe morgens direkt laufe, ca. 10-15 Schläge tiefer. Das entspricht ca. 15-25s/km. Ob dies beim Nichtrauchen über längere Zeit so bleibt, sich verstärkt oder nur über kurze Zeit so ist, keine Ahnung.


@Chris : Deine VDOT-Werte hätte Ich gerne!

Dümpele immer bei ~42 rum :cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry:

Und Du rauschst noch?????????? :confused: ;)

LG Manuel

Hi Manuel,
also deine Bestzeiten sagen da aber was anderes?!?
5km - 46
10km - 45
HM - 45
M - 38
Ich tippe mal, du meinst mit ca 42 das, was Runalyze dir anzeigt oder? Falls ja, das sind pulsbasierte Berechnungen und nicht dein VDot.
 

metalzwerg

run.de Promi
Hi Manuel,
also deine Bestzeiten sagen da aber was anderes?!?
5km - 46
10km - 45
HM - 45
M - 38
Ich tippe mal, du meinst mit ca 42 das, was Runalyze dir anzeigt oder? Falls ja, das sind pulsbasierte Berechnungen und nicht dein VDot.
Ja, das ist der berechnete Wert aus runalyze.
Wo liegt da der Unterschied? Scheinst von der VDOT-Materie ja Anhnung zu haben!
VO2max aus´m Lactattest liegt bei knapp 46 ml/min/kg KG.
Ist das denn der selbe Qzatsch?

Sorry for OT!
 
Top