Wasser mitnehmen

Oliver

Neuer User
Hallo,

ich wollte mal fragen ob mir jemand eine Methode oder ein Produkt empfehlen kann, mit dem ich am besten Wasser zum Joggen mitnehmen kann. Bisher bekomme ich meistens eine trockene Kehle / Durst und habe deshalb schon mal nach ein paar Produkten gesucht, konnte mich bisher aber noch nicht entscheiden.

Hat jemand von euch mehr Erfahrung?
 

Göran

Distanz ist, was der Kopf draus macht.
Ich nutze an warmen Tagen einfach die Softflask von Salomon. Die trage ich bis zu 30 km einfach in der Hand. Alles was länger ist nutze ich die Softflask dann mitsamt der Weste von Salomon.
 

barbarun

Neuer User
Hi!
Für mich ist es meistens zu umständlich Trinkflaschen mitzunehmen, deshalb laufe ich eigentlich immer entlang von Strecken mit Trinkbrunnen. (Ist im Winter aber auch sch*)
 

CatchMeIfYouCan

Neuer User
Ich kann es auch keineswegs empfehlen eine Trinkflasche mit zum Joggen zu nehmen. Meiner Meinung nach ist das total unhandlich. Ich trinke meist vor einem 12km Lauf ausreichend (meist 0,5 l eine dreiviertel Stunde vorher) so kann ich eine ausreichende Wasserzufuhr gewährleisten. Meist reicht das auch aus, bis ich wieder zuhause bin. Bei anstrengenden Intervallläufen habe ich das Problem mit der trockenen Kehle schon eher. Das ist mehr als unangenehm. Ich denke aber immer daran, dass ich bald zuhause bin und was trinken kann, das hilft mir .
 

fivepacerin1989

Neuer User
Ich nehme auch keine Flaschen mit. Wüsste gar nicht wohin und das würde mein Wohlbefinden und mein Verständnis von frei sein auch total einschränken. Ich trinke davor ein wenig, gehe dann auf die Toilette und danach trinke ich dann ordentlich was. So funktioniert das für mich am Besten.
 

Maria-running

Neuer User
Hat vielleicht jemand noch andere Empfehlungen, für eine Möglichkeit während des Laufens zu trinken. Ich mach es tatsächlich auch so, dass ich meist nur vor dem Laufen was trinke, aber komme dann immer halb verdurstet zurück, was auch nicht ideal ist. Die Softflask habe ich mir schon angesehen, recht praktisch da sie formbar sind und bestimmt gut in der Hand liegen. Aber kennt ihr vielleicht etwas womit die Hände trotzdem frei bleiben? Vielleicht ähnlich wie diese Handtaschen für den Arm. Wäre dankbar für jeden Tipp :)
 

mysterox

Neuer User
Ich habe zwei Hosen die extra noch Taschen haben wo die kleinen softflaks rein passen.

Alles bis ca. 15km geht ohne Wasser. Darüber hinaus habe ich in der Regel immer was dabei. Machen empfehlen ja auch lieber mehrere runden und Zuhause nen Zwischenstopp zu machen. Das ist aber nicht meins.
 

hannarun

Neuer User
Hi ich habe zu Weihnachten einen Jogging-Rücksack von Nike Performance geschenkt bekommen. Ich trage ihn jedoch nur ganz selten, wenn ich auf einen längeren Lauf gehe. Allgemein kann ich nur gutes darüber berichten. Jedoch fühle ich mich freier, wenn ich ganz ohne Wasser oder Gepäck unterwegs bin, :)
 

laeufer55

Neuer User
@hannarun ab welcher Strecke nimmst du den Rucksack dann mit? oder machst du das tagesabhängig?

Ich muss gestehen, dass ich immer ohne Wasserflasche laufe. Eigentlich nur, weil ich es nicht mag beim Laufen eine Flasche in der Hand zu haben. Ich will meine Hände frei haben. Rucksack kommt für mich eigentlich auch nicht infrage. Das muss doch unbequem sein, während dem laufen den Rucksack auf dem Rücken zu haben, oder? Nervt euch das nicht. oder kommt das auf das Modell drauf an. Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht?

Kann mir aber auch vorstellen, dass das auf die Länge der Strecke drauf ankommt. Ich versuche mich wieder so an die 10-15km-Marke heranzuarbeiten und glaube da ist Wasser nicht unbedingt notwendig. Aber das sieht jeder wahrscheinlich ein wenig anders. :)
 

APowell

Neuer User
Hi,

es gibt eine Alternative zum normalen Rucksack, nämlich die Hidrationrucksäcke / Trinkrücksäcke. Es handelt sich dabei nicht um einen Rucksack im eigentlichen Sinne, sondern um einen sehr dünnen Rucksack, der mit einem winzigen Behälter nur für Flüssigkeiten geeignet ist. Er hat keinen Platz für andere Sachen, bewegt sich aber auch nicht auf dem Rücken. Du solltest dich also keine Sorge machen.
 

Jens

Neuer User
Hi,
ich würde sagen das es immer auf die Strecke ankommt die man läuft, ob man überhaupt Wasser mitnehmen muss.
Bei kürzeren Strecken hilft es vor dem Laufen genug zu trinken, dass sollte dann ausreichend sein dafür.
Längere Strecken sind da schon etwas schwieriger. Eine Flasche einfach in der Hand zu tragen ist da schon ziemlich umständlich und nervig. Aber wie andere gesagt haben gibt es dafür extra Rucksäcke die dafür vorgesehen sind, muss man halt wissen ob das einem das Geld wert ist oder ob bei den Strecken die man läuft sowas überhaupt nötig ist.
 

sven6

Neuer User
Hey, auch ich denke für kürzere Strecken ist das Mitnehmen einer Wasserflasche eher überflüssig. Einfach vor dem Laufen genug trinken und danach natürlich auch genug. Ich empfinde das Trinken beim Laufen auch eher als störend, da der Rhythmus gestört wird und zu viel Flüssigkeit im Körper sich auch weniger gut anfühlen.
Bei längeren Strecken ist das Mitführen einer Flasche dann wohl unabdingbar, vor dem Kauf eines solchen Equipments sollte man sich allerdings ernsthaft fragen, ob dies zwingend notwendig ist und ob man überhaupt größere Strecken zurück legt.
 

Sehrat2323

Neuer User
Die Softflask von Salomon finde ich ideal zum laufen im Winter, aber es kommt darauf an, man muss denken ob er überhaupt Wasser mitnehmen soll, manchmal Laufe ich nur eine Halbe Stunde, in diesem Fall benötige ich keine Wasser Flasche.
 

runenthusiast99

Neuer User
Hallihallo,
ich muss sagen das Wasser mitnehmen bei mir auch immer so eine kritisches Thema ist. Am Anfang bin ich noch mit einem kleinem Rucksack gelaufen, wo ich all meine Sachen (Schlüssel, Handy und Wasserflasche) drin hatte. Doch das wurde mir dann zu lästig. Auch mit der Wasserflasche in der Hand zu laufen war nicht so meins. Ich habe mir nach einer Zeit antrainiert kein Wasser mehr für das Laufen mitzunehmen. Es war anfangs schwer, aber der Körper gewöhnt sich daran meiner Meinung nach.
 

runningdaddy

Neuer User
Hey,
solange du nicht mit einem Hund joggen gehst, würde ich auch kein Wasser mitschleppen. Es sei denn du läufst wirklich extrem viele km. Dann bleibt dir auch nichts anderes übrig als eine Tasche mitzunehmen, wo du die Flasche rein tun kannst.
 

Runasfastasyoucan

Neuer User
Hallo,
wie viele andere hier nehme ich auch keine Wasserflasche mit zum Joggen. Das ist ganz einfach wirklich sehr unhandlich. Neben einem Rucksack oder einer Tasche kann man sich aber auch eine Jacke um die Hüften binden und die eventuell mitnehmen.
Es gibt aber denke ich auch Gürtel, die extra für Trinkflaschen gemacht sind.
 
Top